TEILEN

Violette Machtdemonstration zum Auftakt der BIG6: 0:42 Auswärtssieg

So manche Kritikerstimmen werden nach dem heutigen Auftakt der BIG6 wohl verstummen. Nach dem Arbeitssieg in der Austrian Football League am vergangenen Wochenende, demonstrierten die Vienna Vikings heute beim Auswärtsspiel in der Provence ihre Klasse und triumphierten über die Argonauten mit 0:42. Zu jeder Zeit des Spiels dominant, sorgten sowohl Defense, als auch Offense für die zahlreichen Punkte. Auch Kicker Sebastian Daum hat sich eingeschossen und verwandelte alle sechs Extrapunkte. Viel Erfahrung und frischer Wind waren Schlüssel zum Erfolg.

Von Beginn an dominant

Die mitgereisten Fans feierten mit dem Team
Die mitgereisten Fans feierten mit dem Team

Vor rund 500 Zuseherinnen und Zusehern und etwa 50 mitgereisten Vikings fingen die Mannen von Headcoach Chris Calycay bereits im ersten Viertel an zu zaubern: Touchdown durch WR Marian Deininger, Eigenbau-Spieler der Vikings Footballacademy. Passgeber war Quarterback Bernhard Seikovits, der den angeschlagenen Alexander Thury heute ersetzte. Auch WR Stefan Postel musste heute verletzungsbedingt pausieren. Der Druck blieb weiter hoch, Punkt gelangen im ersten Viertel jedoch keine mehr. Im zweiten Viertel schlug dann die Vikings Defense zu: Interception Touchdown durch das nächte Talent der Vikings Football Academy, DB Luis Horvath. Weiterhin ließ man keine Punkte zu, Pausenstand also 0:14.

Die jungen Wilden zeigten auf 

WR Joey Gabrick eröffnete sozusagen das dritte Viertel direkt mit dem nächsten Touchdown für die Vikings. Die Maschinerie der Vikings lief wie am Schnürchen und jedes Aufbäumen des Gegner wurde direkt im Keim erstickt: Nach einem Fumble reagierte Heeressportler Maximilian Zangl (DB) am schnellsten und lief den Touchdown zum 0:28. Bereits beim Spiel gegen die Silverhawks glänzte er mit einer Interception. Daran erinnerte sich wohl auch DB Christoph Gombkötö, der ebenfalls eine Interception zur 0:35 Führung läuft. Den Endstand von 0:42 besorgte RB Florian Maier im letzten Viertel, ebenfalls Mitglied der Vikings Football Academy.

Im Stade Maurice David wurden nicht nur Baguettes gejausnet!
Im Stade Maurice David wurden nicht nur Baguettes gejausnet – ©Vienna Vikings

Headcoach Chris Calaycay merklich zufrieden: “It was an amazing performance from our team and a step in the right direction for us. Exciting to see 3 TDs on defensiv and 6 turnovers. Our offense was more consistant and Bernhard Seikovits played his first BIG6 game ever. Thanks to our fans that traveled with us and those that purchased tombola tickets. It was an awesome experience for our football team here in France.”

BIG6
Les Argonautes d’Aix en Provence vs. Vienna Vikings
0:42 (0:7/0:7/0:21/0:7)
9. April 2016
Stade Maurice David


 

Team II gastiert morgen in Budapest

Nach der knappen Niederlage in der Overtime gegen die Generali Invaders aus St. Pölten soll morgen beim Auswärtsspiel gegen die Budapest Wolves der erste Sieg her. Für die Wolves ist es das erste Spiel der Saison, was durchaus als Vorteil für die Vikings gedeutet werden kann. Die Wikinger haben begangene Fehler nämlich bereits analysiert. Im zweiten Spiel sollen diese nicht mehr gemacht werden.

Headcoach Thomas Ölsböck vor dem morgigen Spiel: “Wir freuen uns einen neuen Gegner in der DIV 1 zu begrüssen. Die Bye Week hat uns Zeit gegeben die vielen Fehler, die wir im Game gegen die Invaders gemacht haben, auszumerzen. Das Team freut sich auf die Challenge in Budapest. Ganz besonders freut uns die Tatsache, dass unser starting QB, Georg Schlossnickel, wieder gesund ist und unser Team gegen die Wolves anführen wird. Die Budapest Wolves sind seit Jahren ein sehr dominantes Team in der ungarischen Liga und erinnern mich persönlich sehr an unsere Organisation. Head Coach Istvan Kovacs lässt keine Gelegenheit aus, um die Organisation und das Team der Budapest Wolves zu verbessern und an dessen Fortschritt zu arbeiten.”

DIVI: Budapest Wolves vs. Vienna Vikings II
10. April 2016, Kickoff: 16 Uhr
Rozsnyay Budapest