TEILEN

Jedes Jahr werden vom American Football Bund Österreich die Spieler mit dem höchsten Potential und Talent, deren Präsenzdienst bevor steht, für das Heeressport Programm nominiert. Gleich vier Vikings-Spieler wurden in dieses Sportförderprogramm des Bundesheeres für die Zeit ihres Grundwehrdienstes aufgenommen. Nach dem Abschluss der Grundausbildung sind die Heeressport-Athleten nun zum Training im Verein nach Wien überstellt worden.

Zwei Heeressportler für die Offensive

Bernhard Seikovits hat durch seine Einsätze bei den Vikings und im Junioren Nationalteam bleibenden Eindruck bei den Entscheidungsträgern im Verband hinterlassen. Er hat sicher das Potential dazu als Quarterback im Nationalteam zu spielen. Die Möglichkeit während seiner Zeit beim Bundesheer intensiv zu Trainieren und mit dem US-Quarterback Kevin Burke zu arbeiten, ist nicht nur für die Vikings sondern auch im Hinblick auf das Nationalteam sehr wertvoll. Aleksandar Milanovic ist durch seinen Aufenthalt in den USA am College erst etwas verspätet eingerückt. Der bereits 25-Jährige bringt aber dadurch umso mehr Erfahrung ein.

Zwei Soldaten für die Verteidigung

Luis Horvath und Precious Ogbevoen sind beide Absolventen der Vikings Football Academy. Auch im AFBÖ ist man sich einig, dass die beiden zu den besten Defense Spielern des Landes gehören. Luis Horvath ist fixer Bestandteil der Vikings Secondary und war mit dem Junioren Nationalteam zweimal Europameister und erreichte den vierten Platz bei der Weltmeisterschaft in Kuwait. Precious ist durch seine körperliche Konstitution schon sehr früh in die Kampfmannschaft aufgestiegen. Bereits 2014 erhielt er seine ersten Einsätze. Seit damals ist er aus dem Linebacker Corps der Vikings nicht mehr wegzudenken. Auch er hat neben der Austrian Bowl XXX große Erfolge mit dem Junioren Nationalteam gefeiert. Er war sogar bei vier Großveranstaltungen im Aufgebot. Wie Luis ist auch Precious zweifacher Europameister.

Advertisement