Einen eigenen Blog zu starten, ist schon ein kleines Wagnis und bedarf sowohl einiger Vorbereitung als auch eines gewissen Grads an Mut, weil doch immer ein Stück Persönliches und Privates preisgegeben wird. Wenn man dann auch noch jemand ist, der sportlich bereits im Rampenlicht steht, dann stehen die Chancen gut, dass a) der Blog ein Erfolg wird und b) möglichst viele Leser erreicht werden können.

Grund genug für Kiki Klepsch, unseren Linebacker und Nachwuchs-Coach Ugo Uwakwe zum Interview zu bitten und mit ihm über seine Motivation, seine Absichten und über die erste Woche als Blogger zu reden.

Nickel And Dime“ ist nun genau seit einer Woche online. Was war für dich eigentlich die Motivation für deinen Blog?
Ugo: „Ich wollte etwas Eigenes starten, wo ich meine Erfahrungen sowohl aus der Offseason als auch während der Season mit vielen Footballfans und vor allem mit jungen Football Spielern teilen konnte. Da ist mir die Idee gekommen, einen eigenen Blog zu zu starten, der genau diese Themen zum Inhalt hat.“

Was möchtest du mit „Nickel & Dime“ erreichen bzw. wen möchtest du gern erreichen?
Ugo: „Ich möchte vor allem Footballfans und andere Spieler erreichen. Eben alle interessierten Menschen in der Football Community. Es geht mir hier einfach um eine Form der Abwechslung zur herkömmlichen Berichterstattung. Ich will Insights liefern, die über die üblichen Spielberichte hinausgehen. Es ist was anderes, wenn man Dinge mal aus der Sicht eines Spielers zu sehen bzw. zu lesen bekommt. Wenn du der bist, der am Spielfeld steht, und wo Zehntelsekunden über die entscheidenen Yards entscheiden, dann bist du als Spieler auch der, der eine Situation hautnah und authentisch beschreiben kann. Ich will meinen Lesern, Eindrücke und Schilderungen liefern, die über die bisherigen Info-Kanäle über Football hinausgehen.“

Wie waren die ersten Reaktionen? Wie ist das Feedback bisher?
Ugo: „Durchaus positiv. Ich wurde oft gefragt, ob das jetzt wirklich mein Blog ist. Ich kann euch beruhigen, es ist wirklich mein Blog und ihr könnt schon auf die nächsten Beiträge gespannt sein. Am besten man registriert sich gleich mal bei meinem Newsletter – Dann verpasst ihr nichts mehr!“

Nickel & Dime gibt’s auch auf Twitter 

Wie Uwakwe im letzten Sommer die Niederlagen in der Austrian Bowl und beim EM-Finale in Helsinki wegsteckte und warum jeder noch so leidenschaftliche Spieler gelegentlich eine Football-freie Zeit braucht, schildert Ugo sehr offen und schonungslos in „Meine Offseaon“, seinem neuesten Blog-Eintrag.

Check: www.nickelanddime.org

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.