Menu

Allgemein

Start Allgemein

Bequem im Fanbus zur Austrian Bowl XXXIV

0

Um allen Dacia Vikings Fans die Möglichkeit zu bieten, die Austrian Bowl XXXIV in der NV-Arena am 21. Juli 2018 miterleben zu können, möchten wir unseren Fans eine gemeinsame Fahrt nach St. Pölten anbieten. Für die Hin,- und Retourfahrt heben wir einen kleinen Unkostenbeitrag von insgesamt circa Euro 25,- ein.

Der definitive Preis des Fahrt hängt natürlich von der Anzahl der Mitfahrenden ab. Damit der Bus zustande kommt, ist eine Mindestanmeldezahl von 35 Personen erforderlich.

Wer mitfahren möchte, muss sich bitte bis Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:00 Uhr, bei Herrn Mario Dittrich <Mario.dittrich@daciavikings.com>, Handy: 0660 52 67 064, anmelden. Sollten uns bis zu diesem Zeitpunkt weniger als 35 Anmeldungen vorliegen, können wir das Angebot leider nicht aufrecht erhalten. Dann findet keine Busfahrt statt.

AUSTRIAN BOWL XXXIV
21. Juli 2018
NV Arena, 3100 St. Pölten, Bimbo-Binder-Promenade 9

15:00 Uhr
Silver Bowl XXI (Amstetten Thunder vs. Vienna Knights)
19:00 Uhr
Swarco Raiders vs. Dacia Vikings

Dacia Vikings sichern sich 24. Finaleinzug

0
c by Andreas Bischof
c by Andreas Bischof

Das Hauptstadt-Team in purple konnte das spannende Duell um den Final-Einzug gegen die Grazer Giants vor knapp 2.500 tobenden Fans mit 35:21 deutlich für sich entscheiden. Die Vikings stehen somit zum 24. Mal in der Austrian Bowl und treffen am 21. Juli in St.Pölten auf den altbekannten

Rivalen Swarco Raiders. Die Tiroler hatten sich bereits gestern durch den Sieg über die Danube Dragons das Finalticket gesichert. Für die Vikings heißt es nun, den Titel zu verteidigen und die Position als Rekordmeister mit bisher 14 Siegen in der Austrian Bowl auszubauen.

Den 2465 Fans auf der Heiligen Warte wurde – wie erwartet und wie bereits in den letzten beiden Partien der beiden Traditions-Teams in diesem Jahr – ein äußerst hartes aber faires Spiel auf Augenhöhe geboten. Besonders im ersten Quarter dominierten die Gastgeber von Beginn an und gaben die Führung in keinem Moment aus der Hand.

Machtdemonstration der Wikinger im ersten Quarter brachte 21 Punkte

Die Vikings starteten nach gewonnenem Coin Toss fulminant ins Spiel. Gleich der erste Spielzug brachte die Wikinger mit einem weiten 48 Yards Pass über das halbe Spielfeld auf Reece Horn zunächst in die Red Zone der Grazer – mit dem darauffolgenden 2. Versuch komplettierte Bernhard Seikovits (#4) durch einen hervorragenden Catch in der Endzone auf 6:0 und brachte die Wikinger erstmals in Führung. Der PAT durch Christopher Kappel erhöhte den Vorsprung auf 7:0. Die tobenden Zuseher kamen kaum zu sitzen, denn kurz nach dem ersten Jubel und Touchdown Tanz zu Nellie the Elephant folgte ein Big Play der Vikings-Defense in Form einer Interception durch Ugo Uwakwe, der den Ball mit einem Pick Six unmittelbar in die Giants Endzone trug und somit auf 13:0 erhöhte. Sicher verwertete Christopher Kappel auch seinen zweiten PAT – Spielstand 14:0. Die Scoring Maschinerie der Men in Purple war nicht zu stoppen und so schrieben die Wikinger im 1.Quarter ein unglaubliches 3. Mal an. Es war ein weiteres Mal die US-Connection Safron-Horn, die die Wikinger durch ein punktgenaues Passspiel zunächst weit ins Giants Revier und gleich darauffolgend in die Endzone der Grazer brachte. PAT good – neuer Spielstand zum Ende des ersten Quarters 21:0.

Im letzten Drive vor dem ersten Seitenwechsel fand die Offense um Spielmacher Robert Gallik kein Mittel gegen die aggressive Defense und konnte selbst keine Punkte nachlegen. Zwei Quarterback Sacks durch Leon Balogh und Marvin Wappl dominierten die letzten Minuten des ersten Quarters. Den Grazern gelang es erst im 2. Viertel am Scoreboard anzuschreiben. Doch die Antwort des amtierenden Meisters kam postwendend. Der Spielmacher selbst rannte 63 Yards bis knapp vor die Giants Endzone, wo Garret Safron im nächsten Spielzug seinen Landsmann Reece Horn mit einem punktgenauen Pass bediente, der sechs weitere Punkte aufs Scoreboard brachte. Kicker-Star Christopher Kappel deponierte ein weiteres Mal den Ball sicher zwischen den Torstangen. Neuer Spielstand 28:7. Einmal konnten die Grazer noch vor der Halbzeit-Pause durch einen Run von Matthias Kriegerl anschreiben und den Rückstand auf 28:14 aus Sicht der Vikings verkürzen.

Starke Defense-Leistung zementiert Sieg ein

Gleich zu Beginn des 3. Quarters zeigten die Men in purple, dass sie gekommen waren um zu siegen. Leon Balogh holte den Vikings durch einen recoverten Fumble das Ballrecht und kurz darauf war es ein drittes Mal an diesem Tag unser Import Receiver Reece Horn, der einen 52 Yards Pass von Spielemacher Garret Safron in seinen goldenen Händen sicherte. Auf den Mann mit dem goldenen Fuss – Kicker Christoph Kappel – war auch bei diesem 5. PAT Verlass – Spielstand 35:14.

Im letzten Viertel bäumten sich die Steirer noch einmal auf und Thomas Torta vollendete durch einen 11 Yards Catch einen starken Drive der Giants – mit einem erfolgreichen Extrapunkt stellte Wenzel Rock auf 35:21. Die Dacia Vikings spielten die letzten Minuten jedoch souverän herunter und bei auslaufender Uhr jubelte und tobte die Hohe Warte der 24. Austrian Bowl Teilnahme entgegen.

Der Head Coach mit der Stimme zum Spiel

Chris Calaycay, Head Coach Dacia Vikings: „Es war toll das die Spieler unseren Plan schnell ins Spiel zu starten so gut umsetzen konnten. Die Giants hatten einen guten Gameplan, aber wir konnten ihr Laufspiel größtenteils stoppen. Lediglich im zweiten Viertel haben wir zwei Touchdowns zugelassen, ansonsten bin ich mit der Defensive zufrieden. Es gibt noch einige Dinge auszumerzen und dann werden wir nach St. Pölten reisen und in der Austrain Bowl spielen.“

Dacia Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants

Scores: 35:21 (21:0/7:14/7:0/0:7)

Scorer Dacia Vikings:

Touchdowns: #4 Bernhard Seikovits, #45 Ugo Uwakwe, #18 Reece Horn (3)

PATs: #2 Christopher Kappel (5)

Team II unterliegt den Thunder im Halbfinale

0

Das Team II der Dacia Vienna Vikings musste sich mit der 3:10-Niederlage bei den Amstetten Thunder aus dem Titelrennen der AFL Division 1 verabschieden.

Nachdem die Gastgeber beinahe das gesamte erste Viertel den Ballbesitz behaupteten, in der Red Zone aber gestoppt werden konnten, ging es ohne Punkte am Scoreboard ins zweite Quarter. Dort konnten die Thunder mit einem tiefen Touchdown-Pass vorlegen, doch fanden die Wikinger prompt eine Antwort. Nach schönem Drive mit Big Plays durch Marcel Helnwein und Adrian Pop verkürzte Arnold Bürgmayr-Posseth Sekunden vor der Pause auf 7:3.

Im zweiten Durchgang machten sich die Vikings das Leben mit zahlreichen Strafen immer wieder selbst schwer. Zwar ließ die Defense der Wikinger den Thunder im Hälfte zwei lediglich ein Field Goal zu, doch fand die Offensive um Quarterback Rudi-Lee Frey keine Mittel gegen die aggressive Defensive der Amstettener und konnte selbst keine weiteren Punkte nachlegen. Damit ist die Saison 2018 für die Dacia Vikings II beendet.

Informationen zum AFL-Halbfinale

0
Foto (c) Herbert Kratky

Am morgigen Sonntag ist es soweit: die Dacia Vienna Vikings erwarten die Projekt Spielberg Graz Giants zum Halbfinale in den AFL-Playoffs auf der Hohen Warte. Für Zuschauer, sowohl solche, die das Spiel live im Stadion verfolgen, als auch für jene, die die Partie von daheim sehen wollen, gibt es diesmal einiges zu beachten.

Für Besucher auf der Hohen Warte ich zu beachten, dass die U-Bahn-Linie 4 momentan nicht wie gewohnt bis zur Endstation Heiligenstadt fährt. Aufgrund der Modernisierung der Endhaltestelle fahren die U-Bahnen lediglich bis zur Station Spittelau, von dort aus verkehren die Linie D sowie die Ersatzlinie E4 bis Heiligenstadt. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Seite der Wiener Linien: wienerlinien.at

Für Zuseher im Livestream ist zu beachten, dass die Halbfinal-Partien sowie die Austrian Bowl nicht wie während der Regular Season bei sportonlive übertragen werden, sondern natürlich über ORF Sport plus sowohl im TV als auch im Stream zu sehen sind. Den entsprechenden Link zu unserer Halbfinal-Partie werden wir am Spieltag noch auf unseren Kanälen ausspielen.

Dacia Vikings II wollen in die Silver Bowl

0
Credits: Marek Kalisz CM MemStudio

Neben der Kampfmannschaft, die am Sonntag um 15 Uhr auf der Hohen Warte um den Einzug in die Austrian Bowl kämpft, haben die Dacia Vienna Vikings das Privileg, mit dem Team II noch ein zweites Eisen im Feuer um einen Titel zu haben. Dieses gastiert nämlich bereits am morgigen Samstag um 16 Uhr bei den Amstetten Thunder und möchte dort den Einzug in die Silver Bowl in den Playoffs der AFL Division 1, Österreichs zweithöchster Spielklasse, klar machen.

Während unser Team II knapp Zweiter in der Conference A der Division 1 wurden, sind die Amstetten Thunder ungefährdeter Meister der Conference B geworden und haben sich damit das Heimrecht für die Playoffs gesichert. Folglich geht Team II Head Coach Thomas Ölsböck von einer schweren Partie im Mostviertel aus. „Mit den Amstetten Thunder hat sich ein sehr ausgeglichenes, dominantes Team qualifiziert, was sowohl im Pass- und Laufspiel in der Offense als auch in der Defensive seine Stärken hat.

Credits: Marek Kalisz CM MemStudio

Darum wird das für uns eine richtige Challenge“, so Ölsböck. Doch ist er sich gleichzeitig sicher, dass seine Mannschaft das Potenzial für die Silver Bowl hat: „Wir müssen uns auf uns konzentrieren und unser Spiel spielen. Dass wir es können, haben wir in der Saison häufig genug unter Beweis gestellt.“

Unser Team II würde sich natürlich über zahlreiche Unterstützer in Purple und Gold in Amstetten freuen, welche die Jungs auf den Weg in die Silver Bowl gewohnt lautstark nach vorne peitschen.

Hard-Facts:

Amstetten Thunder – Dacia Vikings II
7. Juli 2018 – 16 Uhr
Umdasch-Stadion
Stadionstraße, 1, 3300 Amstetten

AFL Halbfinale: Dacia Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants

0
Foto (c) Herbert Kratky (photokratky.com)
Kracher-Spiel um den Einzug in die Austrian Bowl XXXIV

Zwei Mal sind sich die beiden Spitzen-Teams heuer bereits begegnet. Beide Male konnten die Wikinger die Grazer bezwingen. Nun kommt es nach dem knappen Triumph der Grazer über die Ljubljana Silverhawks im Wild Card Game zu einem dritten Aufeinandertreffen der beiden Football-Giganten. Und in diesem Play-Off Game geht es um weitaus mehr als den Sieg: Der Gewinner zieht in die Austrian Bowl XXXIV – dem Finale der Austrian Football League – ein und kämpft am 21. Juli in St. Pölten um den Titel Österreichischer Staatsmeister. Für den Verlierer ist die Saison vorbei.

Foto (c) Herbert Kratky
Go Hard or Go Home – Das entscheidende Spiel

Die Dacia Vikings konnten als Rekordmeister bereits 14 Mal den Titel holen und schafften es insgesamt 23 Mal ins Finale. Doch auch die Grazer sind mit 10 Meister- und 10 Vizemeistertiteln jedes Jahr ein heißer Kandidat auf den Sieg.

Bei der letzten Begegnung der beiden Top-Teams am 17. Juni rettete ein Big Play der Wiener Defense (Safety Luis Horvath #32 machte seine 7. Interception der Saison) Sekunden vor Schluss den Sieg in einer äußerst knappen Partie. Vor allem seitens der Defensive dominierten die Vikings mit zwei Interceptions und sechs Sacks das Spiel, das bis zum Ende offen war. Alleine vier Sacks und ein Forced Fumble gingen dabei auf die Kappe von Quarterback-Schreck Leon Balogh, der für seine Leistung mit dem Titel „AFL Player Of The Week“ seitens des AFBÖ ausgezeichnet wurde.

Foto (c) Herbert Kratky

In der gesamten Regular Season, welche die Vikings auf Platz 2 der Tabelle beendeten, bewies das Hauptstadt-Team nicht nur, dass es reichlich Punkte aufs Scoreboard bringen kann, sondern passte gleichzeitig auch sehr gut auf den Ball auf. So stehen nach zehn Spielen lediglich drei Interceptions auf dem Statsheet – Bestwert der AFL. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass sich die Quarterbacks hinter der O-Line stets gut beschützt fühlen durften. Die großen und schweren Jungs ließen in der regulären Saison lediglich neun Quarterback-Sacks zu, was den zweitbesten Wert aller Teams bedeutet.

Pass-Rush der Vikings eine Klasse für sich

Der Pass-Rush der Dacia Vikings sucht in der AFL heuer ebenfalls seinesgleichen. Insgesamt 31 Sacksstehen für die DL-University von Coach Mike Latek zum Ende des Grunddurchgangs zu Buche. Zur besseren Einordnung dieses astronomischen Wertes: die Silverhawks (19 Sacks) und die Raiders (17 Sacks), die in dieser Kategorie auf den Plätzen zwei und drei folgen, kommen zusammen gerechnet auf 36 Sacks.

Foto (c) Herbert Kratky

Die Defensive konnte aber nur als Einheit überzeugen, die Men in Purple stellen in den Kategorien Sacks, Tackles For Loss, Pass Breakups und Interceptions sogar jeweils den Top-Performer der gesamten AFL.

Brandgefährlich ist aber auch die Giants Defense einzustufen, die mit durchschnittlich nur 106,5 zugelassenen Yards pro Spiel das Team-Ranking in der Kategorie Rushing Defense nach dem Grunddurchgang anführt. Allen voran Thomas Schnurrer, der alleine für 46 Solo Tackles verantwortlich ist und etliche Tackles mit Raumverlust für sich beanspruchen kann, wird der Vikings Offense das Leben schwer machen wollen.

Foto (c) Herbert Kratky
Homefield Advantage kann spielentscheidend sein

„Wir nutzen die drei spielfreien Wochen, um uns optimal von der Saison zu erholen und gleichzeitig das Team in jedem Detail für das Halbfinale vorzubereiten. Unterstützt durch die hoffentlich lautstarken Fans in unserem Heim-Stadion, werden unsere Spieler alles geben, um den Einzug in die Austrian Bowl zu sichern“, verspricht Head Coach Chris Calaycay abschließend.

Foto (c) Herbert Kratky
Der Vikings Gameday inklusive Vorspiel der Purple U11

Die Vikings Gamedays im American Style sind Events für Groß und Klein. Cheerleader, das Maskottchen Nellie the Elephant, Hüpfburg, DJ und Sprecher, sowie hervorragende kulinarische Versorgung sorgen neben dem Kracher-Spiel für ein sportliches Erlebnis der Extraklasse für die ganze Familie.

Im Rahmen des AFL Playoff Spiels werden sich auch die jüngsten Footballer der Hauptstadt duellieren. Bereits um 13 Uhr treten die jüngsten Wikinger unter 11 Jahren gegen die Alterskollegen der Junior Tigers an und werden bereits hervorragende Aktionen, Tackles, Pässe, Runs und Touchdowns am Feld darbieten.

Be There & Go Vikings!

Hard Facts

Dacia Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants
8. Juli 2018
Kickoff: 15 Uhr
Stadion Hohe Warte, Klabundgasse, 1190 Wien
Das Spiel wird auf ORF Sport+ Live ab 14:55 Uhr übertragen.

Gewinnspiel: Energie tanken wie ein Wikinger

0
Einfach Reinbeißen und Energie Tanken! Actionfoto (c) PhotoKratky

Zusammen mit unserem Ernährungspartner Energy Cake habt ihr die Chance, ein Paket bestehend aus Riegeln unterschiedlicher Geschmacksrichtungen zu gewinnen. Die auf Haferflocken basierenden Riegel gehören als Energielieferant mittlerweile zum festen Bestandteil eines jeden Gameday der Dacia Vienna Vikings. Dabei präsentieren sich die Energy Cakes nicht nur als Energielieferanten, sondern wissen auch bei den Feinschmeckern im Team zu gefallen. Von A wie Apfelstrudel über O wie Orange Kiss, P wie Pina Colada und S wie Schwarzwälder Kirsch bis hin zu W wie Weiße Schokolade ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Foto: Energy Cake GmbH

Zusätzlich zu den Energie-Riegeln darf sich der glückliche Gewinner oder die glückliche Gewinnerin über zwei Tickets für das Playoff-Spiel der Dacia Vikings am 8. Juli auf der Hohen Warte freuen. Im Rahmen dessen werden die Energy Cakes an den Sieger des Gewinnspiels übergeben.

Teilnahmebedingungen

Wie könnt ihr die Energy-Cakes gewinnen? Ganz einfach! Schreibt uns bei Facebook in den Kommentaren einfach, mit wem ihr das AFL-Halbfinale der Dacia Vikings gegen die Projekt Spielberg Graz Giants besuchen wollt und ihr seid in der Verlosung. Teilnahmeschluss ist am Freitagabend um 23:59 Uhr, der Gewinner wird von uns am Samstagvormittag verständigt, die Karten werden für den Sonntag an der Kassa hinterlegt und das Energy-Cake-Paket wird dann in der Halbzeitpause übergeben.

Das Gewinnspiel wird durch die AFC Dacia Vienna Vikings durchgeführt und steht in keinerlei Beziehung zu Facebook. Facebook steht nicht als Ansprechpartner bezüglich dieses Gewinnspiels zur Verfügung. Sämtliche Fragen sind ausschließlich an die AFC Dacia Vienna Vikings zu übermitteln.

Halbfinale gegen die Graz Giants

0
Andreas Bischof

Seit gestern steht fest, dass die Dacia Vikings im Halbfinale der AFL-Playoffs am Sonntag, den 8. Juli, auf der Hohen Warte erneut auf die Projekt Spielberg Graz Giants treffen werden. Die Grazer setzten sich gestern in der Wildcard-Runde mit 28:21 gegen die Ljubljana Silverhawks durch und sicherten sich somit die Teilnahme im Halbfinale.
In den Regular Season begegneten sich beide Kontrahenten bereits zweimal. Die Wikinger konnten sich mit 45:32 in der Hinrunde bzw. mit 21:14 im letzten Spiel der Regular Season jeweils durchsetzen. Tickets für das dritte Duell beider Teams im Halbfinale der AFL gibt es wie gewohnt auf wienticket.at .

Im anderen Halbfinale empfangen die Swarco Raiders Tirol bereits am Samstag die Danube Dragons, die in ihrem Wildcard-Game mit 21:18 die Oberhand gegen die SonicWall Rangers Mödling behielten.

2018 Regular Season Rückblick – Teil 2: Defense

0
Foto (c) Hannes Jirgal

Eine turbulente Regular Season der Austrian Football League liegt hinter den Dacia Vienna Vikings. Zwar soll dies noch lange nicht das Ende der Saison 2018 bedeuten, trotzdem wollen wir die Zeit bis zu den Playoffs nutzen, um bereits einen ersten Blick zurück auf den Grunddurchgang zu werfen. Im zweiten Teil möchten wir die Defensive der zurückliegenden Regular Season genauer betrachten.

Foto (c) Hannes Jirgal

Mit insgesamt 234 erlaubten Punkten in der Regular Season, also durchschnittlich 23,4 erlaubten Punkten pro Partie, stellten die Dacia Vienna Vikings in der zurückliegenden Saison die zweitbeste Defensive der Liga. In vier der zehn Saisonspiele erlaubten die Wikinger sogar nur zwei gegnerische Touchdowns oder gar weniger.

Insgesamt ließ die Vikings-Defense in den zehn Spielen im zurückliegenden Grunddurchgang 3562 yards, also durchschnittlich 356,2 yards pro Partie zu, was den drittbesten Wert aller Teams bedeutet. Besonders gegen den Lauf präsentierte sich die Defensive stark. Im gesamten Saisonverlauf ließen lediglich die Graz Giants weniger Raumgewinn durch Laufspiel zu. Mit 112,7 erlaubten Rushing-Yards pro Spiel stehen die Wikinger mit weitem Abstand auf die nächsten Verfolger nur knapp hinter den Grazern auf Rang zwei.

Foto (c) Hannes Jirgal

Auch gegen das gegnerische Passspiel wusste die von Chris Calaycay gecoachte Verteidigung zu überzeugen. Zwar steht die Defense nach insgesamt durch Pässe zugelassenen Yards  „nur“ auf dem vierten Platz, doch weiß sie in den einzelnen Disziplinen sehr zu überzeugen. Von den 308 versuchten Pässen gegen die Vikings fanden nur 155 ihr Ziel. Das bedeutet lediglich 50,3 % erlaubte Completions und damit den absoluten Spitzenwert der gesamten Liga. Auch die 14 Interceptions, die die Wikinger im Verlaufe der Saison ansammelten, sind alleiniger Liga-Bestwert. Der Pass-Rush der Dacia Vikings suchte in der AFL ebenfalls seinesgleichen. Insgesamt 31 Sacks stehen für die DL-University von Coach Mike Latek zum Ende des Grunddurchgangs zu Buche. Zur besseren Einordnung dieses astronomischen Wertes: die Silverhawks (19 Sacks) und die Raiders (17 Sacks), die in dieser Kategorie auf den Plätzen zwei und drei folgen, kommen zusammen gerechnet auf 36 Sacks.

Foto (c) Andreas Bischof

Doch ließ die Abwehrreihe der Wikinger nicht nur wenig zu, sie sorgte auch selbst für Punkte. Neben zwei Safeties, die die Defense der Vikings im Saisonverlauf erzielten, sorgte sie auch auf direktem Wege für zwei Touchdowns. Die Defensive konnte dabei jedoch nicht nur als Einheit überzeugen, die Men in Purple stellen in den Kategorien Sacks, Tackles for Loss, Pass Breakups und Interceptions sogar jeweils den Top-Performer der gesamten AFL.

Wer wird Halbfinalgegner der Vikings?

0

Während sich unsere Dacia Vikings bereits auf das Halbfinalspiel vorbereiten, stehen am kommenden Sonntag (01.07.) noch die beiden Wildcard Games auf dem AFL-Programm. In den Begegnungen Projekt Spielberg Graz Giants vs. Ljubljana Silverhawks und Danube Dragons vs. SonicWall Rangers Mödling wird unser Gegner für das Halbfinale ermittelt. Solange der Gegner, der am 8. Juli um 15 Uhr zum Halbfinale auf der Hohen Warte gastiert, noch nicht feststeht, könnt ihr euch eure Vollpreis-Tickets noch um 15 Prozent billiger sichern. 

Die Vikings treffen dann am 8. Juli auf den nach dem Grunddurchgang besser gerankten Sieger beider Partien. Wer LIVE miterleben möchte welches Team unser Gegner im Halbfinale sein wird, kann auf sportonlive.tv beide Spiele im Livestream verfolgen.

Sonntag (01.07.):
12:00 Uhr: Danube Dragons vs. SonicWall Rangers Mödling

Link zum Livestream:
http://www.sportonlive.tv/s/event/520/danube-dragons/sonicwall-rangers-m-dling/index.jsp

14:00 Uhr: Projekt Spielberg Graz Giants vs. Ljubljana Silverhawks

Link zum Livestream:
http://www.sportonlive.tv/s/event/521/projekt-spielberg-graz-giants/ljubljana-silverhawks/index.jsp

X