Menu

Allgemein

Start Allgemein

Flag Football EM – Mission Titelverteidigung

Foto (c) AFBÖ Football.at

Als amtierende Europameister und Europameisterinnen befinden sich Österreichs Flag Footballer gerade auf dem Weg zur Europameisterschaft nach Jerusalem, wo sowohl für die Damen als auch für die Herren die Titelverteidigung des Titels angepeilt wird. Teil des Damen-Nationalteams ist auch Ann-Spohie Gauster von den Dacia Vikings Flag Ladies.

Heute und morgen stehen dann noch Akklimatisierung sowie Vorbereitung auf dem Programm, denn die ersten Spiele finden dann am Donnerstag (aufgrund der Zeitverschiebung bereits um 7 Uhr morgens) statt. Österreich spielt, wie im Flag Football üblich, mehrere Partien an einem Tag.

Der zweite Spieltag des Grunddurchgangs wird dann am Freitag gespielt, ehe es am 1. September um Medaillen geht.

Die Roster der Österreichischen Nationalteams sind auf der >>Website als Download abzurufen.
Livestreams und aktuelle Ergebnisse finden sich >>hier.

Wir wünschen dem Herren und Damen #TeamAustria ein erfolgreiches Turnier. Es möge die Mission Titelverteidigung gelingen!

Quelle: Football.at

Georg Zivko nimmt ASKÖ Nachwuchs-Preis 2019 von Sportstadtrat Hacker entgegen

Der Wiener Rathausplatz wurde gestern zum Sportplatz

ASKÖ WAT Wien sorgte den ganzen Nachmittag über mit einem bunten Programm voller Bewegung und Spaß für jede Menge Stimmung, ehe Sportstadtrat Peter Hacker am Abend die Nachwuchs-Förderpreise 2019 an Vereine verlieh, die sich besonders durch herausragende Jugend- und Nachwuchsarbeit verdient gemacht haben.

Für die Dacia Vikings nahm Nachwuchsleiter und Head of Vikings Football & Cheer Academy, Mag, Georg Zivko, den Preis entgegen – begleitet wurde er dabei von einigen Young Vikings, die mit dem #TeamAustria erst vor wenigen Wochen den Junioren-Europameistertitel in Bologna abermals nach Österreich holten.

v.l.n.r.: Georg Schinnerl, Flo Markus, Lukas Holub, Philip Lanz, Sandro Djukic, Nico Hrouda, Nikolaus Huszar und Georg Zivko am Wiener Rathausplatz.

„Natürlich erfüllt es uns mit Stolz und Freude, dass wir Vikings mit diesem Titel bedacht werden. Die Nachwuchsarbeit hat einen riesigen Stellenwert in unserem Verein – das zeigt nicht nur allein die erstaunliche Anzahl von 340 jungen Athletinnen und Athleten, die bei den Dacia Vikings aktiv sind,“ so Georg Zivko für den das heurige Jahr ein ganz besonderes darstellt und der sich freut, dass gerade 2019 dieser Preis an die Wikinger geht.

2019: Ein Jahr voller Jubiläen für Georg Zivko

„Vor genau 30 Jahren habe ich bei den Vikings zum Football spielen begonnen, vor 20 Jahren lernte ich bei den Vikings meine wundervolle Frau Tina kennen und vor 10 Jahren begann unser Abenteuer Vikings Football Academy mit dem Ballsportgymnasium Wien. Aus anfänglich sieben sind mittlerweile über 70 Academy Schüler geworden. Dieser Zuwachs und das stetig steigende Interesse geben uns recht, dass wir mit unserer Vikings Academy den absolut richtigen Weg eingeschlagen und eine Vorreiterrolle übernommen haben,“ führt Zivko weiter aus, der bei all diesen Jubiläen ein klein wenig sentimental wird. „Als ich vor 30 Jahren meine ersten Pässe warf, hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich jetzt als Erwachsener so derart mit ‚meinem‘ Verein beruflich und privat verwurzelt sein werde. Auch meine Kinder Kilian und Leon sind als Spieler bzw. Coach Teil der Vamily.“

„Vor genau 30 Jahren habe ich bei den Vikings zum Football spielen begonnen, vor 20 Jahren lernte ich bei den Vikings meine wundervolle Frau Tina kennen und vor 10 Jahren begann unser Abenteuer Vikings Football Academy“, für Georg Zivko markiert 2019 ein ganz besonderes Jahr.
Ein arbeitsintensiver Herbst steht vor der Tür

Auf Georg Zivko wartet im Herbst eine besonders arbeitsintensive Zeit, denn die Nachwuchssaison im Football startet bereits am ersten Septemberwochenende. Davor begibt sich der gesamte Nachwuchs – Football, Cheerleader und Cheerdancer – ins Vikings Youth Camp nach Wagrain; mit 340 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen das zahlenmäßig größte Camp, das es bei den Vikings je gab. Nach dem Vorbereitungscamp läuten für Professor Zivko wieder die Schulglocken im Ballsportgymnasium, wo er ab sofort das Amt des Vize-Direktors einnehmen wird – Eine Aufgabe, die den ehemaligen Quarterback freut und ehrt zugleich.  „Die Zusammenarbeit mit der Direktion, den Kollegen und den anderen Partnervereinen läuft sehr gut. Und die Erfolge des Dual Career Prinzips bei den Oberstufenschülern geben uns allen recht. Mit meinem ehemaligen Schüler Jakob Pöltl ist bereits ein Absolvent in der NBA; einem weiteren Schüler von mir und #VikingsAborad, Bernhard Raimann, traue ich den Schritt in die NFL zu, wenn er weiterhin seinen Weg an der Central Michigan University macht.“

„Erfolgreiche Nachwuchsarbeit beruht auf vielen Säulen.“

„Erfolgreiche und nachhaltige Nachwuchsarbeit beruht auf vielen Säulen – ich möchte diesen ASKÖ Förderpreis 2019 zum Anlass nehmen, allen diesen Säulen Danke zu sagen – seien es die vielen Coaches, die mit den Teams motiviert und kompetent arbeiten, die vielen freiwilligen Helfer an der Sideline oder hinter den Kulissen, deren Mitarbeit so enorm wichtig ist, oder eben jenen Säulen, die die Rahmenbedingungen schaffen, unter denen wir agieren. Deshalb war es schön, bei der heutigen Preisverleihung Stadtrat Peter Hacker persönlich für die umfangreichen Renovierungen im Footballzentrum Ravelin danken zu können, die die Stadt Wien seit Jahresbeginn umsetzt. Die neuen Trainingsfeder sind eine Augenweide und motivieren unsere Mannschaften umso mehr, ihre bestmöglichen Leistungen bei Trainings und Spielen zu zeigen.“

Strahlende Gesichter bei Stadtrat Peter Hacker, Nico Hrouda, Georg Schinnerl und Georg Zivko bei der Übernahme des ASKÖ Förderpreises 2019 für besondere Verdienste in der Nachwuchsarbeit. (v.l.n.r.).

Am 7. September legen die ersten Young Vikings mit dem Meisterschaftsbetrieb los: U11, U13 und U15 reisen westwärts und treten in Innsbruck gegen die Alterskollegen der Raiders Tirol an. Der erste große Heimspieltag des Vikings Football-Nachwuchs ist am 29. September, natürlich im Footballzentrum Ravelin.

Neuer Coaching Staff des Dacia Vikings Team III

Die heurige Offseason des Team III war wahrscheinlich die arbeitsintensivste seit Bestehen des Teams. Das bereits erfolgte Re-branding der bisherigen Superseniors ist vollzogen, das ist aber nur der erste Schritt von vielen, um das Team III auf ein neues Level zu heben.
Die Teamführung und insbesondere HC Emmanuel Gatzakis haben in den letzten Woche viele Gespräche geführt, um den Coaching Staff für die kommende Saison zu fixieren. Dabei ist durchaus die eine oder andere Überraschung gelungen. Nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ ist der Coaching Staff des Team III nun sehr gut aufgestellt.
Die Team III Coaches im Überblick
HC/OC Emmanuel Gatzakis geht in seine mittlerweile dritte Saison als Headcoach. Seine aktive Karriere begann er bereits vor 25 Jahren bei den Vikings und kann auf Einsätze in der AFL und im österreichischen Nationalteam zurückblicken.
RB: Flo Meier geht in seine zweite Saison beim Team III und wird uns zumindest bis zum Ende seines Injury Timeouts begleiten. Flo ist Running Back im Team II und coacht auch im Dacia Vienna Vikings Nachwuchs.
WR/STC: Mit Gernot Schaar konnten wir ein  Football Urgestein im Staff halten. Seine Laufbahn als Spieler begann bei den Graz Giants, aber auch für die Vikings ist er in der AFL aufgelaufen.
DC: Peter Prostrednik – Dacia Vienna Vikings Lifetime MVP und langjähriger Spieler, Speaking Captain und Teammanager – konnte nach Beendigung seiner aktiven Karriere für diesen Posten gewonnen werden.
Das Vikings Team III freut sich auf seinen neuen Linebacker Coach Ugo Uwakwe, starting LB aus der Kampfmannschaft und Nationalteam-Spieler.
LB: Mit Ugo Uwakwe ist wohl die größte Überraschung gelungen. Der Linebacker des Team I und des österreichischen Nationalteams ist der wohl prominenteste Neuzugang im Staff.
OL: Lucas „Challe“ Chalupka ist selbst O-Liner des Team II und Nachwuchscoach der Dacia Vienna Vikings.
QB: Wolfgang Bernardiner langjähriger Quaterback des Team III wird HC Emmanuel Gatzakis zusätzlich als Assistent OC unterstützen.
Auch auf für das Defensive Backfield wird noch qualitativ hochwertige Coachingunterstützung dazu stoßen.
Neu aufgestellt gehen die Verantwortlichen jetzt voller Tatendrang in die Offseason-Vorbereitung, in der die Coaches dem Team ihre Vorstellungen vermitteln werden. Der nächste wichtige Schritt steht mit dem Tryout „Accept The Challenge“ am 02.09.2019 quasi schon vor der Tür. Anmeldungen werden gerne unter hannes.hochmann@viennavikings.com entgegen genommen.

Gute Heimreise, #TeamAustria!

Mit der gestrigen Niederlage des Damennationalteams gegen Schweden im dritten Spiel der Damen EM ist ein lehrreiches Turnier zu Ende gegangen. Nach vier Jahren ohne einen Einsatz belegt Team Austria den vierten Platz.
Den Europameister-Titel holt sich abermals Finnland, Schweden ergattert Silber, und Gastgeber Großbritannien belegt den dritten Platz.

Nach der EM ist vor der EM

Doch bereits am 29. August geht es international weiter und zwar bei der Flag Football Europameisterschaft der Damen und Herren. Dort geht Österreich in beiden Klassen als Titelverteidiger und bei den Herren sogar als Vize-Weltmeister ins Rennen.

Quelle: Football.at

Die Nachwuchs-Saison naht in Riesenschritten

Foto (c) H. Jirgal

Noch weilen unsere Nachwuchs-Footballer in den wohl verdienten Sommerferien bzw. genießen ihr Urlaube, doch in wenigen Wochen – genauer gesagt – bereits am 7. September fällt der Startschuss zur Nachwuchssaison im American Football. Zum Auftakt reisen drei unseres Young Vikings Teams westwärts und treten gegen die Raiders in Innsbruck an. Der #HomeOpener der Dacia Vikings im Footballzentrum Ravelin erfolgt dann mit allen unseren Nachwuchs-Mannschaften am Sonntag, den 29. September 2019.

Wir haben für euch alle Heimspieltage unserer Nachwuchs-Teams samt Kickoff-Uhrzeiten bereits als Facebook-Veranstaltungen angelegt. Weiters gibt es zum allerersten Mal für jede Altersklasse eine 2019 Season Grafik mit allen Game Days, Kickoff-Zeiten, Gegnern und Spielorten.

Bevor unsere Young Vikings sich am Feld mit den Gegnern messen und Ihr Können unter Beweis stellen, findet noch das alljährliche Vorbereitungs-Camp der Dacia Vikings in Wagrain statt, wo sowohl den jungen Footballern als auch den Mädchen und Buben unserer Cheer und Performance Cheer Units der letzte Schliff vorm Saisonstart verpasst wird. Wir werden natürlich vom Camp berichten – so viel sei aber schon verraten: Es wird wohl einen neuen Rekord gegen, was die Teilnehmerzahl betrifft.

Dacia Vikings U18 Head Coach ist Benjamin Sobotka.
Head Coach der Dacia Vikings U15 ist Christoph Putz.
Chris Calaycay ist der Head Coach der Dacia Vikings U13.
Michi Pölzlbauer ist HC der Vikings Micros. In dieser Altersklasse werden keine Punkte gezählt, die Freude am Sport soll für alle überwiegen.

Das Dacia Vikings Office macht Sommerpause

(c) AMI

Traditionell kehrt nach dem Abschluss der AFL Saison (und ihren Nachwehen) auch ein wenig Ruhe im Büro der Wikinger ein. Diese wird genutzt, um die Batterien aufzuladen und Kraftreserven für die bevorstehende Nachwuchs- und Ladies-Season zu tanken. Unsere #YoungVikings sowie unser Damen-Footballteam starten ja im September in den Meisterschaftsbetrieb. Diese Spieltermine werden wir so schnell wie möglich kommunizieren.

Deshalb dürfen wir euch darauf hinweisen, dass das Vikings Büro von Montag, 5. August bis Donnerstag, 22. August 2019 nur sporadisch und nicht zu den gewohnten Bürozeiten geöffnet ist. Auch die Anlage des Footballzentrum Ravelin, wo derzeit ja der Kabinentrakt renoviert und umgebaut wird, ist während dieses Zeitraums generell gesperrt.
Einzige Ausnahmen sind:
1.) das auf der Ravelin stattfindende Vikings Feriencamp von 12.-16. August, und
2. ) die bereits bestehenden Trainingstermine der Dacia Vikings Cheer und Performance Cheer Units.

Wir wünschen euch allen noch schöne Sommerferien, erholsame Urlaube und einen relaxten August!

Österreich ist abermals U19 Europameister

Österreich ist #Europameister 🥇

Die Dacia Vienna Vikings gratulieren unserem U19 Nationalteam zu dieser eindrucksvollen Titelverteidigung bei der #EURO19! Die Siegesserie der Junioren hält nun schon erstaunliche 10 Jahre an, denn unsere Burschen krönten sich zum sagenhaften FÜNFTEN Mal in Folge zum Europameister!

Nach den drei Endrunden-Spielen in Bologna lautet der kumulierte Score des Österreichischen National Teams 134:13! Das U19 Team Austria rund um HC Roman Floredo demonstrierte seine Vormachtstellung durch beeindruckende Siege gegen Spanien (61:7) und Dänemark (45:6), ehe man im Finale am vergangenen Sonntag 28:0 gegen Schweden gewann.
Wir freuen uns ganz besonders über die herausragenden Leistungen unserer elf Dacia Vikings Spieler im Nationalteam. Gratulation an dieser Stelle an unsere Quarterback Yannik Gruner, der als MVP des Turniers ausgezeichnet wurde und der nun mit seinem Freshman-Year an der Concordia Wisconsin University ein neues Kapitel aufschlägt. Die Young Men In Purple bei der Junioren Europameisterschaft 2019 in Bologna waren:

QB #1 Yannik Gruner
QB #3 Nico Hrouda*
WR #16 Daniel Schwam*
DB #27 Nikolaus Huszar
DB #29 Philip Lanz*
RB #32 Sandro Duki Djukic
LB #41 Lucky Ogbevoen*
OL #55 Nicolas Galanos*
OL #71 Lukas Holub
OL #73 Florian Markus*
WR #81/53 Marcel Möslinger.

*Dacia Vikings Football Academy Students

Zu „Ehren“ unserer Vikings Helden im Europameister-Team gibt’s in Kürze die Vikings Summer Playlist 2019 ‚Champions Edition‘ mit den Lieblingstracks unserer Spieler im Team Austria – Wie immer auf Spotify! #StayTuned

Vikings Quarterback Yannik Gruner wurde als MVP des Turniers ausgezeichnet. Yannik reist in Kürze wieder in die USA und schlägt nun mit seinem Freshman-Year an der Concordia Wisconsin University ein neues Kapitel auf. Foto (c) FIDAF

#EURO19: Das U19 Team Austria spielt im Finale gegen Schweden

(c) M. Pellegrini

Derzeit läuft ja in Bologna die Junioren EM 2019, und das Österreichische Nationalteam steht nach einem eindrucksvollen 45:6 Semifinal-Sieg gegen Dänemark neuerlich im Finale der Europameisterschaft! Den ersten Grundstein zu diesem bisher höchst erfolgreichen Turnier legte Team Austria bereits am Montag, als das Team rund um HC Roman Floredo gegen Spanien mit 61:7 gewann.

Nun gilt es die ‚Mission Titelverteidigung‚ zu erfüllen, wenn das Nationalteam am Sonntag auf den zweiten Finalisten trifft: Der Gegner unserer Burschen wird Schweden sein, die – doch etwas überraschend – Frankreich mit 7:0 besiegen konnten. Für Österreich wäre es bereits der FÜNFTE Junioren EM-Titel in Folge, was die hervorragende Nachwuchsarbeit in unserem Heimatland unterstreicht.

Alle Statistiken der EURO19 findet man HIER!

Der 16jährige QB #3 Nico Hrouda, jüngster Spieler im Team Austria Roster und Spielmacher der Vikings U18, liefert bei der EM eine wahre Talentprobe ab. Foto (c) Manuela Pellegrini
Österreich kämpft gegen Schweden um EM-Gold

Das EM-Finale lautet somit Österreich vs. Schweden – eine Traumpaarung für alle Insider; da ja vor zwei Jahren quasi zwei Europameisterschaften ausgetragen wurden: Eine (fast) nur mit „nordischen“ Teams (hier gewann Schweden) und eine mit dem Rest Europas (hier gewann Österreich). Nun hat unser Junioren Nationalteam am kommenden Sonntag Gelegenheit, die Sache ein für alle Mal auf sportliche Art und Weise zu klären.
FIDAF TV wird das Championship Game wieder live auf YouTube streamen.

Österreichs O-Line – mit den Dacia Vikings Spielern #55 Nicolas Galanos, #71 Lukas Holub und #73 Florian Markus – wird von vielen Reportern und Experten als Beste der EM bezeichnet. Foto (c) Manuela Pellegrini
Die Dacia Vikings Spieler bei der Junioren Europameisterschaft 2019 in Bologna:

QB #1 Yannik Gruner
QB #3 Nico Hrouda*
WR #16 Daniel Schwam*
DB #27 Nikolaus Huszar
DB #29 Philip Lanz*
RB #32 Sandro Duki Djukic
LB #41 Lucky Ogbevoen*
OL #55 Nicolas Galanos*
OL #71 Lukas Holub
OL #73 Florian Markus*
WR #81/53 Marcel Möslinger.

*Dacia Vikings Football Academy Students

Mit 11 Junioren stellt der AFC Dacia Vienna Vikings auch die meisten Spieler am Teamroster. Im 16-köpfigen Trainer- und Betreuerstab des Nationalteams befinden sich acht derzeitige oder ehemalige Vikings Spieler bzw. Coaches (HC Roman Floredo, DC Mario Floredo, DL Coach Armin Novidi, DB Coach Josiah Cravalho, Simon Blach, CoM Thomas Ölsböck, Ass CoM Christian Pop und Physiotherapeut Dimitrios Galanos).

QB #1 Yannik Gruner begann mit zehn Jahren bei den Dacia Vikings zu spielen. Der Spielmacher holte sich den Highschool-Abschluss im Mai an der Rabun Gap-Nacoochee School. Next Step: College Football an der Concordia University Wisconsin. Foto (c) M. Pellegrini

Dacia Vikings müssen sich in einem spannenden Austrian Bowl Krimi geschlagen geben

Foto (c) Andreas Bischof

Knapp 5.600 frenetische Football Fans erlebten ein hochklassiges AFL-Finale in der NV Arena in St. Pölten, an dessen Ende die Tiroler als Sieger hervorgingen. Ein an Spannung kaum zu überbietendes Match-Up zwischen den beiden europäischen Football Powerhouses machte Werbung für den Sport in Österreich. Am Ende mussten sich das junge und tapfer kämpfende Team der Dacia Vikings im Austrian Bowl XXXV mit 42:34 geschlagen geben, wobei die Mannschaft von Vikings Head Coach Chris Calaycay vor allem in der ersten Halbzeit die bessere Performance bot und die Raiders mehr als ins Grübeln brachte.

Postgame Statement HC Chris Calaycay:

„Ich bin sehr stolz auf mein Team, das bis zum Schluß gekämpft hat. Schlußendlich haben jene Fehler, die wir begangen haben, den Unterschied ausgemacht, und durch Einzelleistungen wie von Sandro Platzgummer konnten die Raiders den Sieg davontragen.“

Foto (c) Andreas Bischof

Scorer Dacia Vienna Vikings

Touchdowns: #14 Yannick Mayr (2), #6 Maurice Wappl (2), #40 Lucky Ogbevoen
PATs: #2 Amadeus Kappel (4)

Ein Blick auf die Stats

Vikings Spielmacher #8 Austin Herinkschließt das Spiel mit 249 Passing Yards (21-14-0), 4 Touchdowns  und einem NFL QBR von 146.6. ab. Seine Lieblings-Anspielstationen an diesem Abend waren WR #14 Yannick Mayr(114 Yards, 2 TDs) und WR #6 Maurice Wappl(89 Yards, 2 TDs). Im Ground Game war RB/DB #24 Andrew Spencerunermüdlich – er hatte 19 Runs für 100 Yards. Auf der defensiven Seite des Balls stachen DE #1 Leon Balogh (2 Sacks, 4.5 Tackles), #24 Andrew Spencer (7 Tackles, 1 BrUp) und DB #37 Sebastian Wimmer (4 Tackles) hervor. Die weiteren Quarterback-Sacks erledigten LB #45 Ugo Uwakwe(1 Sack, 3.5 Tackles) und LB #40 Lucky Ogbevoen(1 Sack, 1 BrUp, 2 Tackles). LB #49 Alex Watholowitschsteuerte 3.5 Tackles und 1 Forced Fumble zur defensiven Leistung der Wikinger bei.

Zum Spielverlauf

Die Vikings Defense zeigte gleich bei der ersten Angriffsserie der Raiders ihre Purple Muskeln und zwang die Tiroler zum Punten. Der First Drive der Wikinger führte im Gegenzug bereits zu einem Punkte-Erfolg durch WR #14 Yannick Mayr, der seine Verfolger abschüttelt und mit seinem Speed uneinholbar in die Raiders Endzone sprintet. Durch den PAT von K #2 Amadeus Kappel gingen die Wiener mit 7:0 in Führung. Nachdem die Tiroler abermals an der Defense der Wikinger scheiterten und nicht zu scoren vermochten, wechselten die Teams bei diesem Zwischenstand auch zum ersten Mal die Seiten.

Erst im zweiten Quarter kamen die Tiroler durch #80 F. Abfalter aufs Scoreboard. Die Vikings antworteten postwendend: mit einem traumhaften Touchdown-Pass über 61 Yards von QB #8 Austin Herink auf WR #6 Maurice Wappl sprangen die Vikings Fans von den Sitzen. Die Wiener gingen mit 14:7 in Führung (PAT Good, #2 Wappl). Durch einen energischer Tackle von LB #49 Alexander Watholowitsch verlor Raiders QB Sean Shelton den Ball, den LB #40 Lucky Ogbevoen aufnahm und unberührt in die Endzone beförderte. Die Tiroler ließen nicht nach, scorten durch Sandro Platzgummer.

Die Vikings zeigten Entschlossenheit vor der Halbzeit erneut zu punkten, was ihnen abermals durch #14 WR Yannick Mayr gelang. Der gebürtige Salzburger im Team der Men In Purple fing eine 27 Yards Granate von Spielmacher Herink in der Endzone. Nachdem auch die Raiders schnell durch P. Donahue nachsetzten, gingen die Dacia Vikings mit einem 28:21 Vorsprung in die Kabinen.

Mit einem Power-Run von S. Platzgummer gingen die Tiroler erstmals an diesem Abend bei 4:45 Minuten im dritten Viertel in Führung, nachdem die Dacia Vikings zuvor den vierten Versuch leider nicht zielführend an der Raiders 30 Yard Line ausspielten. Die Verteidigungsreihen der Vikings hielten abermals Stand und verhinderten kurz vor der Goal-Line einen Tiroler TD, das anschließende Field Goal verzog A. Schwarz. Beim Stand von 35:28 wurden die Seiten ein letztes Mal gewechselt.

Im vierten Quarter dominierten über weite Strecken die jeweiligen Defenses das Spielgeschehen, das Angriffsrecht wechselte stetig, ehe Tirols P. Donahue zweieinhalb Minuten vorm Ende in die Vikings Endzone hechtete. Bei 42:28 starteten die Vikings ihren Drive, der erfolgreich durch einen Touchdown von WR #6 Maurice Wappl seinen Abschluss fand. Leider ging der PAT daneben, was den neuen Spielstand von 34:42 aus Sicht der Wikinger markierte. Der Versuch des Onside Kicks der Wikinger scheiterte leider, in der Folge knieten die Raiders nur mehr ab und freuten sich über den knappen Sieg im Austrian Bowl.

Stimmen vorm Austrian Bowl XXXV – Coaches und Spieler am Wort

(c) nutviell.at

Es heißt jetzt nur mehr zwei Mal schlafen und dann steigt DER Football-Event des Jahres in Österreich. Die Dacia Vienna Vikingsund die Swarco Raiders Tirol treffen im Austrian Bowl XXXV am 27. Juli in der NV Arena St. Pölten aufeinander, um eine Frage zu beantworten: Wer gewinnt den österreichischen Staatsmeisterstitel 2019?

Wenige Tage vor dem Match-Up zwischen diesen beiden europäischen Football Powerhouses aus Wien und Innsbruck herrscht besonderes Interessedaran, was in den Köpfen der Coaches und Spieler vorgeht. Wir haben für euch einige Pregame-Statements von Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay, Safety #32 und Teamkapitän Luis Horvath, RB/DB #24 Andrew Spencer sowie Raiders Runningback Sandro Platzgummer und HC Fatah zusammengetragen.

Pregame-Statements – Stimmen vor dem Spiel

Chris Calaycay / Foto (c) Hannes Jirgal

Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay über die Vorbereitung auf den Austrian Bowl:

Der Austrian Bowl wird zweifelsohne ein hartes Spiel. Die bisherigen Begegnungen heuer sind nicht in unsere Richtung gegangen. Aber das ist Vergangenheit. Wir bestreiten in ein paar Tagen das Endspiel der Meisterschaft. Die zwei Wochen Vorbereitungszeit zielen darauf ab, dass unsere Konzentration auf uns selbst und auf unserem Gameplan liegt. Wir wollen Vikings-Football spielen und zu dem Punkt kommen, dass wir das Spiel diktieren. Dafür wird es notwendig sein, aggressiv und selbstbewusst zu agieren und unser bestmögliches Spiel abzuliefern.

Luis Horvath / Foto (c) nutville.at

Dacia Vikings DB #32 Luis Horvath über den Gegner:

Es ist kein Geheimnis, dass man einander sehr gut kennt. Für viele Spieler von uns sind sie ein bekannter Gegner. Wir müssen versuchen, dass wir den Ton angeben und sie unter Druck setzen. Am Ende des Tages wird es darauf ankommen, wer weniger Fehler macht. Und wir sind gut vorbereitet, dass wir diesmal nicht jenes Team sind, wo 10 Leute richtig stehen und einer falsch. Wir müssen einfach bei jedem Play den richtigen Spieler am richtigen Fleck haben und bis zum letzten Spielzug fokussiert sein.

Andrew Spencer / Foto (c) Hannes Jirgal

Dacia Vikings RB/DB #24 Andrew Spencer über den Druck bei diesem Championship Game:

Sicher liegt eine spezielle Motivation in der Luft. Aber ich bin kein Mensch, der speziellen Druck spürt oder ihn braucht, um zur Höchstform aufzulaufen. Ich glaube daran, dass wir unsere Stärken ausspielen und unseren Game Plan umsetzen müssen. Und das ist es, worauf es am Ende der vier Vierteln ankommt. Meiner Meinung nach performen wir am besten, wenn wir die richtige Mischung aus voller Konzentration, Disziplin, Energie und Freude am Spiel aufs Spielfeld bringen. Ich will am Ende dieser Saison als Champion wieder nach Hause in die US fliegen.“

Vikings #32 S Luis Horvath, Raiders #7 RB Sandro Platzgummer, Vikings #90 DL Alex Taheri (v.l.n.r.)

Swarco Raiders RB #7 Sandro Platzgummer über Gefährlichkeit seiner Offense:

Wir sind ein gutes Kollektiv. Ich denke, es wird keinen Spieler geben, der kein Play beim AB haben wird. Offensiv konzentriert sich nicht alles nur um Sean oder mich. Jeder In der Unit wird seinen Part leisten. Am Ende wird es darauf ankommen, wer dieses eine entscheidende Play mehr macht. Solange wir scoren, müssen auch die Vikings scoren. Wer dieses eine Mal, den Fehler nicht macht.“

Swarco Raiders HC Shuan Fatah über die Stärken der Dacia Vikings:

Die Vikings haben einen Pass Rush der seinesgleichen sucht, da gibt es Männer in der Defensive Line, mit denen wir alle Hände vollhaben werden. Hinzu kommt ein exzellentes Defensive Backfield, gespickt mit herausragenden Ball Hawks wie zum Beispiel Luis Horvath. Im Angriff haben die Vikings mit Seikovits, Mayr und Wappl drei Super-Anspielstationen.  Und dann wäre da noch Andrew Spencer, der als RB, Receiver und Kick Returner eingesetzt werden kann. Dass die Vikings genug Waffen haben und jedem Team in Europa gefährlich werden können, steht für mich außer Frage. Sie haben genug Mittel, um uns weh zu tun und dieses Spiel auch zu gewinnen.“

 

Dacia Vikings DL #1 Leon Balogh führt mit 12 Sacks diese Defense-Kategorie in den Statistiken an. Foto (c) Hannes Jirgal

FACTS & STATS

Dacia Vienna Vikings:
14 Titeln in bisher 24 Teilnahmen, letzter Austrian Bowl Sieg 2017 (45:26 über die Raiders)

Swarco Raiders Tirol: 
6 Titeln in bisher15 Teilnahmen, letzter Austrian Bowl Sieg 2018 (51:48 gegen die Dacia Vikings)

Bisher gab es das Austrian Bowl Duell Vikings-Raiders 12 Mal, sieben davon entschieden die Wikinger für sich.
Was die Scoring Offense betrifft, führen die Raiders die Statistik mit 460 erzielten Punkten an. Die Vikings rangieren in dieser Kategorie auf Platz Drei mit 385 Punkten. Auf der defensiven Seite des Balls überzeugt die Passing Defense der Dacia Vikings (Platz 1), wobei die Raiders hier den vierten Rang belegen. Die Wikinger Verteidigung ließ im Laufe der Saison nur 152,2 Yards Per Game und 28 Touchdowns zu – Beide Zahlen markieren den absoluten Spitzenwert in der jeweiligen AFL Kategorie.

Statistik-Quelle: Hockeydata

X