Menu

Allgemein

Start Allgemein

U15 und U18 sind Vizemeister

0

Erstmals seit 2006 endet die Nachwuchs-Saison heuer ohne einen Meistertitel für die Vikings.

Nachdem die U13 in einem knappen Halbfinalspiel gegen den designierten Meister dieser Altersklasse, die Rangers, ausschied, fand nun auch für die U15 und U18 im Finalspiel der Traum vom Meistertitel ein jähes Ende.

 

U15 verliert im Finale 44:0

Am Samstag reisten die U15 Vikings zum Finalspiel nach Innsbruck.

Foto: Bruckmayr Photography

Es war schon im Vorhinein klar, dass die Vikings als Underdogs in diese Partie gingen. Dass das Spiel dann mit 44:0 weitaus deutlicher ausfiel als die beiden Begegnungen mit den Raiders im Grunddurchgang war leider sehr enttäuschend. Die Vikings fanden nicht ins Spiel. Eine starke Raiders Defense wehrte jegliche Angriffsversuche ab, die Vikings Defense hingegen schien kein Mittel gegen die Scoring Maschinerie der Tiroler zu finden.

„Unsere U15 Mannschaft hat sich über die Saison hin sehr gut gesteigert und es bis ins Finale geschafft. Das ist eine tolle Leistung. Dass das Finalspiel dann so deutlich gegen uns ausgefallen ist, ist natürlich sehr schade, aber auch Vizemeister ist ein Titel, auf den man sehr stolz sein kann.“, resümiert Nachwuchsleiter und U15 Head Coach Mag. Georg Zivko.

 

U18: starke erste Hälfte, zahlreiche Verletzungen in zweiter Hälfte

„Die Gesundheit unserer Spieler steht für uns – auch und vor allem im Nachwuchs – an oberster Stelle. Viel schlimmer und schockierender als die Tatsache, dass das Finalspiel nach einer starken ersten Hälfte nicht gewonnen werden konnte, ist daher für uns die Verletzungsbilanz dieses Spiels: ein Riss im Sternum, verletzte Knöchel, ein Schienbeinbruch, 3 Knieverletzungen und eine Gehirnerschütterung.  Für zahlreiche Schlüsselspieler endete der Tag nach der langen Heimreise mit einem Spitalsbesuch. Wir wünschen allen unseren Spielern gute und rasche Besserung“, so Mag. Georg Zivko zum U18 Ergebnis.

Dabei hatte es zu Beginn des Spiels noch sehr vielversprechend ausgesehen. Im ersten Quarter gingen die Gastgeber zwar zunächst mit 7:0 in Führung, gleich zu Beginn des zweiten Viertels holten die Wikinger aber den Ausgleich. Kurz darauf holten sich die Grazer wieder die Führung, bis zur Halbzeit konnten die Young Vikings den Rückstand aber auf 14:13 reduzieren. Nach der Pause lief es für die Wikinger dann nicht mehr nach Plan. Ein Spieler nach dem anderen verletzte sich und das geschwächte Team konnten keine weiteren Punkte mehr aufs Scoreboard gebracht werden. Die Grazer hingegen erhöhten ihren Vorsprung auf insgesamt 41:13 und sichern sich somit den Meistertitel.

7:0; 7:13; 14:0; 13:0

Scorer: Ante Drazetic (2)

PAT: Herrnstein

 

Finale!!!! GO FOR GOLD

0

Mit den Finali ist der Höhepunkt der diesjährigen Nachwuchs-Meisterschaften erreicht. Dieses Wochenende geht es um Alles.

Beide Young Vikings Altersklassen, die sich für die Finalspiele qualifizieren konnten, gehen als Underdogs in die Begegnungen. Coaches und Spieler haben die letzte Woche aber intensiv genutzt, um sich optimal auf die Bedingungen und Gegner einzustellen. Sie werden alles geben, um trotz der Außenseiterrolle den Titel auf die Ravelin zu holen und mit einer Trophäe nach Wien heimzukehren.

Doch davor steht beiden Teams noch eine weite Reise bevor. Für die U15 geht es am Samstag nach Tirol, die U18 tritt am Sonntag dann die Reise nach Graz an.

 

U15: Tiroler in Favoritenrolle

Die Raiders führen nach dem Grunddurchgang die Tabelle an und haben sich somit das Heimrecht für das Finale gesichert. Zwei Mal sind sich die Young Vikings und die Alterskollegen der Raiders heuer schon in der Regular Season begegnet. Beide Male waren die Vikings schon knapp dran, mussten jedoch schlussendlich das Nachsehen haben. Doch die Young Vikings konnten sich über die Saison stark verbessern und werden am Samstag alle Kräfte mobilisieren. Eine knappe und spannende Partie ist garantiert.

U18: Young Vikings sind heiß auf Revanche an unbeaten Giants

Dass die Grazer U18 Mannschaft heuer eine Klasse für sich ist, zeigen die Ergebnisse des Grunddurchgangs. Alle Partien konnten die Giants heuer gewinnen, unsere Wikinger mussten sich vor 10 Tagen mit einer harten 32:0 Niederlage am Actionberg geschlagen geben.

Doch nun kennen Spieler und Coaches die Bedingungen am gewöhnungsbedürftigen Naturrasen und die Spielweise der Grazer. Diesen Vorteil und eine genaue Einstellung auf den Gegner gepaart mit einer gewaltigen Portion Können und Kampfesgeist werden unsere Wikinger mobilisieren und am Sonntag ALLES geben.

 

U15: Swarco Raiders Tirol vs. Dacia Vikings
17. November, 15:30 Uhr / Sportanlage Wiesengasse

U18: Projekt Spielberg Graz Giants vs. Dacia Vikings
18. November, 13:30 Uhr / Stadion Eggenberg

 

Dacia Vikings Ladies steuern 16. Meistertitel in Folge an

0

Unglaubliche Bilanz trotz einiger Ausfälle

Die Dacia Vienna Vikings Ladies präsentierten sich auch in der Saison 2018 wieder nahezu unantastbar. 260:12 Scorerpunkte zeichnen ein deutliches Bild der bisher abgelaufenen Saison. Trotz der verletzungsbedingten Ausfälle zahlreicher Stammspieler gelang es das Niveau aufrecht zu erhalten. Back Ups und Rookies haben gezeigt, dass sie Ready sind. Die Verletzungen von QB #7 Conny Pripfl und RB #5 Siri Knapp wiegen dabei sicher am schwersten. Siri Knapp erzielte bis zu ihrer schweren Schulterverletzung im vierten Saisonspiel 62 Punkte, also beinahe ein Viertel des Gesamtscores. Beeindruckend ist wie die Mannschaft mit solchen Ausfällen umgeht. Sowohl Coaches als auch Spieler richten den Blick immer nach vorne, immer auf das Ziel zu: Der 16. Meisterschaftsgewinn in Folge. Mit einer Offense die pro Spiel im Schnitt sieben Touchdowns erzielt, in der insgesamt elf verschiedene Spielerinnen gepunktet haben und einer Defense, die in den letzten 13 Meisterschaftspielen nur insgesamt 6 Punkte zugelassen hat, dürfen die Dacia Vikings Ladies mit Selbstvertrauen und Zuversicht in die Ladiesbowl gehen.

Stadtrivale als Finalgegner

Gegner sind die Dragons & Giants Ladies die sich im entscheidenden Spiel in Budapest gegen die Wolfes Ladies knapp mit 8:6 durchgesetzt haben. Es kommt also wiedermal zum Hauptstadtduell. Diese Paarung in einer Ladiesbowl ist nichts Neues. 2013, 2014, 2015 und 2017 standen sich in der Ladiesbowl ebenfalls Wikingerinnen und Drächinnen gegenüber. Bisher blieben die Dacia Vikings Ladies immer siegreich und wollen diese Serie natürlich fortsetzen. Das einzige Aufeinandertreffen in der Season 2018 gewannen die Dacia Vikings Ladies sehr deutlich mit 46:0. Die Papierform spricht also eindeutig für die Wikingerinnen. Die Dragons & Giants Ladies werden aber sicherlich alles daran setzen im fünften Anlauf die Nummer eins in der Hauptstadt zu werden.

Friend or Enemy

WR #88 Selina Loibner erwartet wieder eine besonders emotionale Partie. Auf der Gegenseite steht mit RB Katharina Tschrepitsch ihre beste Freundin am Gridiron. Sie saßen in der Volksschule nebeneinander und absolvierten gemeinsam die Unterstufe in der AHS Korneuburg. Verbrachten in diesen Tagen fast jede freie Minute gemeinsam. Die nun beide 17-jährigen hatten unterschiedliche Wege zum Football. Tschrepitsch spielte bereits im Nachwuchs der Danube Dragons und lief 2017 in der Ladiesbowl zum ersten mal für die Ladies der Danube Dragons auf. Selina Loibner kam über Umwege erst im Alter von 16 Jahren zum American Football, spielte nie Nachwuchs und begann Anfang der Saison 2017 bei den Dacia Vikings Ladies. Beide lieben und leben diesen Sport. Tschrepitsch war bei den Dragons sehr Erfolgreich, wurde 2015 mit den Danube Dragons U13 Meister und Defense MVP im Nachwuchsnationalteam. Selina Loibner wurde 2017 mit den Vikings Ladies Meister erzielte in der Ladiesbowl einen TD und wurde zum Rookie of the Year gewählt. Am Feld sind sie Konkurrenten die einander nichts schenken. Glücklicherweise hat das ihre sehr innige Freundschaft nie beeinflusst.

30 Young Vikings ins Österreichische Nationalteam berufen

0
Bild: Hannes Jirgal

Die Wahl der SpielerInnen für die U13, U15 und U18 Nationalteams, welche am Next Generation Bowl VI teilnehmen werden, wurde getroffen.  Mit insgesamt 30 Spielern sind die Vikings das am stärksten vertretene Team. Pro Altersklasse werden je 45 Spieler zum Camp eingeladen. Somit stammen rund 1/5 aller Nationalteamspieler aus den Reihen der Young Vikings.

 

Team Manager (Chief of Mission) Thomas Ölsböck:” Die Next Generation Bowl (NGB) findet seit 2013 nach Ende der Nachwuchsmeisterschaften statt und soll den besten Nachwuchs-Spielern des Landes  die Gelegenheit geben, über Vereins- und nationale Grenzen hinweg, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede kennenzulernen und die Kräfte im Football zu messen.“

Unterstützt wird Ölsbock von den Team Manager Assistenten Marion Demmel, Christian Pop und Philipp Wied.

Die Organisation übernimmt das seit Jahren bestens eingespielte Team Mom-Duo Petra Hrouda und Eva Mayerhofer.

Am Freitag vor der Bowl starten das Camp und die Vorbereitung im Wiener Footballzentrum Ravelinstraße

 

Der NGB VI wird am 25.11.2018 abgehalten.

Kickoff U13 10:00 Uhr

Kickoff U18 13:00 Uhr

Kickoff U15 16:00 Uhr

 

U13 National Team Österreich vs. U13 Green Machine Deutschland

U15 National Team Österreich vs. U15 Ungarisches Nationalteam

U18 National Team Österreich vs. U18 Französisches Nationalteam

 

 

Play Off Sunday auf der Ravelin endet mit einem lachenden und einem weinenden Auge

0
Bild: Bischof

U13 verliert trotz Aufholjagd im letzten Viertel mit 32:40 gegen die Mödlinger Rangers (8:16/8:8/0:16/16:0)

Bild: Kramberger

Am Anfang des Nachwuchs Play Off Double Headers auf der Ravelin stand vergangenen Sonntag die U13 Partie gegen die Mödlinger Rangers. Die Vikings starteten nach gewonnenem Coin Toss mit der Offense. Trotz eines rasanten Starts und vier Chancen in der Rangers Redzone konnten im ersten Drive keine Punkte erzielt werden. Die Rangers nutzen ihrerseits gleich ihre erste Angriffsserie und gingen mit 8:0 in Führung. Die Vikings antworteten prompt mit einem Catch mit anschließendem Run in die Endzone. Der Ausgleich war geschafft, doch noch einmal schafften es die Rangers im ersten Viertel anzuschreiben und vor dem ersten Seitenwechsel die Führung zu holen.

Zu Beginn des 2. Viertels dann wieder der Ausgleich durch die Young Vikings. Doch die Freude währte nur kurz – Sekunden vor der Pause rissen die Gäste aus Mödling wieder die Führung an sich. Der Halbzeitstand von 16:24 ließ jedoch noch alles offen.

 

Scheinbar fanden die Rangers Coaches in der Pause die passenden Worte und das optimale Finetuning, denn im 3. Viertel nahmen die Mödlinger das Spiel komplett in die Hände und ließen der Vikings Offense keine Chance auf weitere Punkte Die Vikings Defense schaffte es nicht, den starken Running Back der Mödlinger, der für alle Scores dieses Tages verantwortlich war, in den Griff zu bekommen und somit erhöhten die Gäste zum Ende des 3. Quarters ihren Vorsprung auf 40:16 (aus Sicht der Rangers).

Doch unsere Jüngsten Meisterschaftsteilnehmer behielten vorbildlich die Nerven und gaben trotz dieser unerreichbar wirkenden Differenz nicht auf. Sie kämpften sich im letzten Quarter zurück und  mobilisierten noch einmal alle Kräfte. 16 unbeantwortete Punkte der Dacia Vikings im letzten Viertel waren das Ergebnis, das leider dann schlussendlich trotzdem nicht mehr für den Sieg und Einzug ins Finale reichte.

„Ich bin stolz auf jeden einzelnen Spieler. Sie waren mental stark und haben bis zur letzten Sekunde alles gegeben. Der Gegner war einfach im Endeffekt um 8 Punkte stärker als wir. Die Kinder haben aber heuer eine tolle Saison gezeigt und können Stolz auf sich sein. Sie haben sich alle von Start der Saison bis zum Play Off hervorragend gesteigert und viel dazu gelernt und sind zu einem perfekten Team zusammengewachsen.“, zeigt sich U13 Headcoach Chris Calaycay zufrieden mit seinen Schützlingen.

 

Scorer: Keimel (4)

PAT: Keimel (4)

 

U18 sichert sich mit 38:0 Sieg über Raiders Einzug ins Finale

Weitaus einseitiger verlief die anschließende U18 Play Off Partie des Tages.

Von Beginn weg konnten unsere Young Viking das Spiel klar dominieren. Kurz vor der Halbzeit trat bei einem Spielstand von 35:0 bereits die Mercy Rule in Kraft. Die Uhr lief ab diesem Moment durch. In der verbleibenden Spielzeit hielt die Raiders Defense den Angriffswellen der Vikings sehr gut stand, in der zweiten Halbzeit konnten die Vikings lediglich mit 3 weiteren Punkten durch ein Fieldgoal anschreiben. Dennoch war das Ergebnis 38:0 sehr deutlich.

Die U18 Vikings ziehen somit ins Finale ein. Dass wir als Underdog in die Partie in Graz gehen ist spätestens seit der desaströsen Niederlage in Graz bekannt. Die Coaches und Spieler werden diese Woche aber optimal nutzen, um sich auf die Bedingungen des Naturrasens in Graz und die Spielweise der Giants einzustellen.

Scorer:

Touchdowns: Prischl, Reitbauer (3), Simsek,

PAT: Herrnstein (5)

Fieldgoal: Herrnstein

 

So geht`s weiter:

Finalspiele

U15 Swarco Raiders Tirol vs Dacia Vienna Vikings: Samstag, 15.30, Wiesengasse/Innsbruck

U18: Graz Giants vs. Dacia Vienna Vikings, Sonntag, 13.30, Graz/Eggenberg

 

 

 

 

U15 zieht ins Finale ein

0

Mit dem 36:20 Sieg gegen die Alterskollegen der Sonicwall Rangers sichern sich unsere U15 Young Vikings den Einzug ins Finale der Nachwuchsmeisterschaften.

Nachdem die Swarco Raiders ihrerseits ihre heutige Play Off Partie mit einem 41:6 Sieg gegen die Danube Dragons ebenfalls für sich entscheiden konnten, stehen sich am kommenden Wochenende in Tirol die Raiders und Vikings im Finale gegenüber.

 

Bereits im ersten Viertel gingen unsere jungen Männer in purple and white durch einen Punt Return Touchdown und eine anschließende two point conversion mit 8:0 in Führung.

Nach dem ersten Seitenwechsel antworteten die Rangers ihrerseits mit ihren ersten Punkten am Scoreboard – erzielt durch einen Quarterback Sneak. Auch die Mödlinger setzten auf zwei Zusatzpunkte, die Kür misslang aber, sodass der neue Spielstand 6:8 aus Sicht der Gastgeber lautete.

Bis zur Pause folgten noch zwei weitere Vikings Touchdowns, eine der beiden versuchten two point conversions klappte, so dass der halbwegs komfortable Spielstand zur Halbzeitpause 22:6 aus Sicht der Wikinger lautete.

 

Stark und kampfbereit kamen die Rangers aus der Pause und starteten gleich mit 8 Punkten in die zweite Hälfte. Postwendend antworteten die Wikinger mit einem Quarter Back Sneak Touchdown. Die two point conversion war nicht erfolgreich. Spielstand vor dem letzten Seitenwechsel: 14:28 (RAN:VIK).Auf beiden Seiten lieferten sich die Teams eine harte Defense-Schlacht so dass keine der beiden Mannschaften in diesem Quarter weitere Punkte aufs Scoreboard brachte.

Im letzten Viertel bäumten sich die Gastgeber noch einmal auf und sicherten sich 6 weitere Punkte, die von den Wikingern ihrerseits mit einem Touchdown plus two point conversion beantwortet wurden.

Bei auslaufender Uhr kamen die Wikinger noch einmal in die Redzone der Rangers, knieten ab und feierten den Einzug ins Finale.

Scorer:

Touchdowns: Chaikovsky (2), Neuhold, Eder, Hoffmann

Two Point Conversion: Chaikovsky (2), Chepyzhov

Weiter geht`s morgen mit den U13 und U18 Play Off Partien im Footballzentrum Ravelin:

U13 vs Rangers 11 Uhr

U18 vs Raiders 14 Uhr

BE THERE!

Play Off Weekend ahead

0
Bild: Hannes Jirgal

Am kommenden Wochenende stehen allen unsere Nachwuchs-Mannschaften ihre Halbfinal-Partien bevor.

Als jeweils zweitplatziertes Team in der Tabelle nach Abschluss des Grunddurchgangs haben sich unsere U13 und U18 Mannschaften das Heimrecht für ihre Play Off Partien gesichert.

Am 11.11. findet daher im Footballzentrum Ravelin um 11 Uhr das Halbfinale vs Rangers in der Altersgruppe U13 und anschließend um 14 Uhr das Play Off vs Raiders für die unter 18 jährigen statt.

Ein legendärer Play Off Gameday mit spannenden Halbfinali, Kuchenbuffet, Bewirtung vom Score und den Young Vikings Fanaktionen ist garantiert.

Unsere U15 muss als drittplatziertes Team für das Play Off Spiel am Samstag nach Mödling fahren.

 

Eines haben alle Altersklassen gemeinsam. Die Ausgangslage ist bei allen drei Partien extrem spannend, knapp und alles ist offen. Und bei Play Offs gelten sowieso immer andere Voraussetzungen.

Wichtig wird jedoch auf jeden Fall sein, welches Team die größtmögliche Unterstützung seiner Fan Community erhält. Also BE THERE!

 

Ausgangslage U13:

Kaum eine Tabelle war jemals so knapp wie jene der diesjährigen U13 Meisterschaft. 3 Teams weisen das gleiche Verhältnis an Siegen und Niederlagen auf, somit gilt für die Platzierung der Top 3 das Punkteverhältnis zwischen diesen 3 Teams.

Die Rivalität zwischen den Rangers und Vikings ist in der U13 traditionell besonders groß. Im letzten Jahr gewannen unsere Youngsters das Grunddurchgangsspiel und mussten sich dann den Mödlingern im Finale geschlagen geben. Heuer besiegten die U13 Rangers unsere U13 Wikinger beim Season Opener in Mödling mit 38:25 nachdem diese 1 Minute vor Spielende noch geführt hatten. Eines ist daher klar, in diese Partie geht kein Team als Favorit. Wir hoffen auf den Heimvorteil – außerdem werden die Coaches und Spieler diese Woche noch optimal nutzen, um sich auf den Gegner einzustellen.

 

Ausgangslage U15:

Bild: Bruckmayr Photography

Auch in der U15 Altersklasse lautet das Duell um den Einzug ins Finale Rangers vs. Vikings. In dieser Altersklasse sind die Rangers im Grunddurchgang auf Platz 2 gelandet, somit findet das Spiel im Rangers Country statt.

Die beiden Teams sind sich heuer sogar bereits zweimal im Zuge der Regular Season begegnet. Im Season Opener konnten die Rangers @Home noch deutlich gewinnen. Doch die Revanche Ende Oktober auf der Ravelin gelang. Auch in dieser Partie daher ganz klar alles offen und möglich. Zwei ebenbürtige Teams kämpfen um den Einzug ins Finale, nur für ein Team wird nach Samstag noch die Hoffnung auf den Meistertitel leben.

 

Ausgangslage U18:

Bild: Hannes Jirgal

Unsere ältesten Nachwuchs-Spieler gehen sicherlich als Favorit in diese Partie. Sie konnten bisher 5 von 6 Spielen für sich entscheiden und auch gegen die Tiroler in der Grunddurchgangs-Begegnung mehr als deutlich mit 41:6 gewinnen. Es bleibt zu hoffen, dass die Spieler die Niederlage vom vergangenen Sonntag in Graz schnell wegstecken und selbstbewusst und optimal vorbereitet in dieses Halbfinal-Spiel gehen. Denn wer weiß. Vielleicht gibt es dann in der Woche darauf im Finale noch einmal eine Chance auf eine Revanche an den Grazer Riesen?

 

Die Play Offs am 11. November:

U13: vs. SonicWall Rangers @Ravelin 11 Uhr

U18: vs Swarco Raiders @Ravelin 14 Uhr

 

10. November

U15: vs. SonicWall Rangers @Rangers 13 Uhr

Sportzentrum Mödling – Dr. Hanns Schürff Gasse 53  2340 Mödling

Parkplatz Zufahrt:

Kreuzung Doktor-Otto-Schef-Weg/Doktor-Albert-Drach-Weg

 

 

 

Play Offs, wir kommen!

0

Am Sonntag absolvierten unsere Young Vikings im Rahmen eines Triple Headers in Graz ihre letzten Partien im Grunddurchgang. Während die U13 und U15 die Bedingungen, die ein Naturrasen im Herbst mit sich bringt, bravourös meisterten und die Grazer Riesen deutlich bezwingen konnten, mussten sich ausgerechnet unsere bisher ungeschlagenen U18 Mannen in einer klaren Niederlage geschlagen geben.

U13 gewinnt 30:8 gegen Grazer Gastgeber – Play Offs @Home

Bild: Riha

Im ersten Quarter kamen unsere jungen Wikinger, die für die Anreise bereits vor 5 Uhr aufstehen mussten und sichtlich den Naturrasen nicht gewohnt waren, nur schwer in Fahrt. So gingen die Grazer Jungriesen zunächst mit 8:0 in Führung. Im 2. Viertel klingelte es dann erstmals für die Vikings in der Giants-Endzone. Beim PAT rutschte unser Kicker ab, so dass wir mit einem kleinen Rückstand von 8:6 in die Halbzeit gingen.

In der Pause fand Head Coach Chris Calaycay sichtlich die richtigen Worte, jedenfalls starteten die Young Vikings rasant in die zweite Spielhälfte und konnten im 3. Quarter erstmals in dieser Partie die Führung an sich reißen. Auch der PAT gelang – 8:14 stand es somit zu Beginn des letzten Seitenwechsels. Unsere hammerstarke Defense ließ den Grazern keine Chance mehr, in die Nähe unserer Endzone zu gelangen.

Im letzten Quarter drehten die Jüngsten dann so richtig auf. Zwei weitere Touchdowns inklusive erfolgreicher PATs zementierten das Endergebnis von 8:30 (aus Sicht der Gastgeber) schließlich ein. Mit diesem wichtigen Sieg sichern sich die U13 Mannen das Heimrecht für die Play Offs am Sonntag @Home.

Scorer: Dullinger (3), Keimel

PAT: Keimel (3) 

U15 sichert sich mit klarem 41:8 Sieg Platz 3 auf der Tabelle

Bild: Bruckmayr Photography

Die Ausgangssituation für die U15 Partie war ausgesprochen spannend und versprach Spannung auf höchstem Niveau. Beide Teams hatten bisher das gleiche Verhältnis an Siegen und Niederlagen vorzuweisen. Doch unsere U15 Young Vikings dominierten von Beginn an das Spiel und sicherten sich nach einer anfänglich durchwachsenen Saison nunmehr den 2. Sieg in Folge.

Im ersten Quarter konnten die Gastgeber zwar zunächst mit einem Safety die ersten Punkte der Partie aufs Scoreboard bringen, doch die Antwort kam postwendend in Form eines Quarterback Sneak Touchdowns der Wikinger. PAT no good.

In der 2. Periode konnten die Gäste aus Wien ihren Vorsprung dann auf deutliche 20:2 ausbauen und als klare Favoriten in die Pause gehen. Auch im 3. Quarter hielt die Vikings Defense stand und ließ  keine Punkte der Gastgeber zu. Die Offense hingegen schaffte es ein weiteres Mal in die Giants Endzone.

Auch das letzte Viertel brachte auf Seiten der Vikings einen Punkteregen mit zwei erfolgreichen Touchdowns und einer gelungenen two point conversion.

Zum Schluss wollten es die Grazer dann noch einmal wissen und holten sich zu Spielende den heiß ersehnten einzigen Touchdown der Partie. Die versuchte two point conversion misslang – somit endete das Spiel mit einem sensationellen 41:8 Sieg für unsere Men in purple and white.

Im Play Off begegnen unsere U15 Jungs den Alterskollegen der Rangers aus Mödling. Vergangene Woche konnten diese mit 15:14 auf der Ravelin besiegt werden nachdem die Mödlinger beim Season Opener klar das Sagen hatten (32:6 Sieg der Rangers beim Season Opener). Alles ist somit noch möglich!

Scorer: Eder (2), Chepyzhov (2), Blazsovsky, Tillich

PAT:  Roth (3)

2 point conversion: Blazsovsky

U18 verlor in Schlammpartie weiße Weste

Perfekt verlief die Regular Season bis zum vergangenen Sonntag für unsere U18 Vikings. Mit den Giants trafen sie dann auf den vermeintlich härtesten Gegner der Saison. Beide Teams hatten bis dato alle Partien gewonnen. Klar war, dass nur eines der Teams auch nach dem Sonntag im gesamten Grunddurchgang ungeschlagen bleiben kann. Dass die Niederlage aber dann so deutlich ausfiel, damit rechnete niemand. Die bittere 32:0 Niederlage am Grazer Eggenberg bei zugegeben schlechten Sichtverhältnissen, vor allem zur Dämmerung hin, muss nun schnell verdaut werden.

Denn am kommenden Sonntag bereits steht die Play Off Partie gegen die Tiroler Alterskollegen auf der Ravelin am Programm. Und wer weiss: Vielleicht trifft man sich ja im Finale wieder?

Das Ergebnis der diesjährigen Regular Season:

U18: Platz 2

U15: Platz 3

U13: Platz 2

So geht`s weiter:

Die Play Offs am 11. November im Footballzentrum Ravelin

U13: vs. SonicWall Rangers @Ravelin 11 Uhr 

U18: vs Swarco Raiders @Ravelin 14 Uhr

Play Off U15 am Samstag, 10. November

Sportzentrum Mödling – Dr. Hanns Schürff Gasse 53  2340 Mödling 

Parkplatz Zufahrt: 

Kreuzung Doktor-Otto-Schef-Weg/Doktor-Albert-Drach-Weg

U15: vs. SonicWall Rangers @Rangers 13 Uhr

 

#YoungVikings – Ein Dank in Purple an zahlreiche Helping Hands!

0

Wir möchten uns an dieser Stelle einmal ganz besonders bei all jenen helfenden Händen bedanken, die die ganze Nachwuchs-Saison über ihrer Energie, Zeit und ihren Einsatz so ambitioniert für die Young Vikings zur Verfügung stellen. Ohne die viele ehrenamtliche Hilfe, wobei viel im stillen Hintergrund oder im Vorfeld passiert, wären unsere Spieltage und vor allem heimische Gamedays nicht möglich.

Foto (c) Petra Hrouda

Starten wollen wir unsere Dankeschön-Liste mit unseren Kuchenbuffet-Engeln, deren süßer Freie-Spende-Stand schon Kult geworden ist. Die Wetter trotzenden Verkäuferinnen verschieben sogar Urlaube, um unsere Zuseher mit leckeren Köstlichkeiten zu versorgen. Unseren herzlichen Dank auch an die vielen genialen KuchenbäckerInnen, ohne deren Wunderwerke der süße Freie-Spende-Stand, mittler Weile schon Kult geworden, gar nicht möglich wäre. Natürlich auch vielen Dank an alle, immer sehr großzügigen, Spender, die das Vikings-Vamily-Kuchenbuffet immer zu einem großen Erfolg machen.

Über starke Hände der Vamily freuen wir uns immer, wenn’s um Ordnerdienste bei Heimspielen oder um Transporthilfe bei den Auswärtsspielen geht, wo jede Menge Auf- und Abbauhilfe an der Sideline zu tätigen ist.

Und damit das leibliche Wohl unserer Spieler nicht zu kurz kommt und sie mit genug Energie während des Spiels versorgt werden, freuen wir uns jedes einzelne Mal über die große, gespendete Menge an isotonischen Getränken, Bananen, Riegeln, Melonen und vielem mehr. Die Dankesliste ist bei weitem noch nicht vollständig, doch würde es hier den Rahmen sprengen.

Drum in aller Kürze aber von Herzen: Ein Hoch in Purple & Gold an alle Mitwirkende und Spender! Euer Ehrenamt und euer persönlicher sowie monetärer Einsatz wird sehr geschätzt. Vielen Dank dafür!

Pic(c)zazzle.ca

Letzte Runde im Grunddurchgang

0
Bild: Hannes Jirgal

Die Nachwuchs-Meisterschaften gehen am kommenden Wochenende bereits in die letzte Runde des Grunddurchgangs. Alle Young Vikings Altersgruppen messen sich am Sonntag mit den Grazer Giants in einem Triple Header. Ein spannender Game Day der beiden Top Teams Projekt Spielberg Graz Giants vs. Dacia Vienna Vikings ist garantiert. Der Einzug in die Play Offs ist zwar für alle Young Vikings bereits fix, doch nun geht es um die wichtigen finalen Platzierungen und Gegner in den Halbfinalspielen.

U13: Play Offs bereits gesichert – Es geht ums Heimrecht!

Bild: Hannes Jirgal

Der Einzug in die Play Offs hat unser U13 Team schon in der Tasche. Nun geht es darum, das Halbfinale auf die Ravelin zu holen. Ein Sieg über die Giants würde bei einem gleichzeitigen Sieg der Raiders gegen die Tigers bedeuten, dass 3 Teams den Grunddurchgang mit dem gleichen Sieg/Niederlagen-Verhältnis beenden. In diesem Fall zählt für das Ranking die Punktedifferenz dieser 3 Teams zwischen einander in den direkten Begegnungen.

Auch für die Giants ist der Einzug in die Play Offs als Tabellenvierter bereits so gut wie fix. Die Grazer sind in jeder Altersklasse immer für eine Überraschung gut und keinesfalls zu unterschätzen. Somit werden unsere Young Vikings sich diese Woche trotz Herbstferien noch intensiv auf den Gegner vorbereiten.

4.11. 10.30 Uhr Graz Eggenberg

 

U15: Direktes Duell um Platz 3

Bild: Bruckmayr Photography

Für die Giants und Vikings U15 geht es in der Sonntags-Partie darum, wer als Platz 3 in die Play Offs einzieht und somit um den vermeintlich „leichteren“ Gegner im Halbfinale.

Bisher verlief die Saison für die beiden Teams mit je 2 gewonnenen und 3 verlorenen Spielen ähnlich. Die Vikings weisen jedoch eine bessere Punktebilanz auf, so dass sie derzeit vor den Giants auf Platz 3 liegen.

4.11. 13.00 Uhr Graz Eggenberg

 

U18: Nur ein Team kann in der letzten Grunddurchgangs-Partie die weiße Weste behalten

Das wohl spannendste Spiel des Tages steht den ältesten Nachwuchsteams bevor. Beide Mannschaften sind bisher ungeschlagen. Doch nur eine von beiden wird es nach diesem Sonntag noch sein. Dass die Play Off Partie auf der Ravelin stattfindet, ist somit für die U18 Vikings schon fix. Der Gegner sowie das Heimrecht für das Finale hängen jedoch vom Ausgang des Spiels gegen den wohl härtesten Gegner dieser Saison ab.

4.11. 15.30 Uhr Graz Eggenberg

 

BE THERE!

X