Am Samstag, dem 27. Juli um 19 Uhr duellieren sich die Dacia Vienna Vikings und die Swarco Raiders Tirol zum bereits 13. Mal im Austrian Bowl, dem Finalspiel der Austrian Football League. Austragungsort des Showdowns ist auch heuer wieder die wunderschöne NV-Arena in St. Pölten. Dort werden die Wikinger im sportlichen Kampf um den Staatsmeistertitel alles geben. 

Werden auch beim Austrian Bowl XXXV zum Coin Toss schreiten: Kapitäne WR Bernhard Seikovits, LB Ugo Uwakwe, DB Luis Horvath und QB Austin Herink. Foto (c) Peter Kramberger

Dass die Dacia Vikings auch 2019 wieder um den Titel spielen, ist in Anbetracht der Saison nicht selbstverständlich. Schließlich hatte die Truppe von Head Coach Chris Calaycay zu Saisonbeginn nicht nur mit dem Wetter und einer daraus folgenden Spielabsage zu kämpfen, sondern auch Herausforderungen bezüglich der Importsituation zu bewältigen. Quarterback Austin Herink wurde erst zwei Wochen vor Saisonstart, nach Abspringen des ursprünglich verpflichteten Spielmachers Burke, unter Vertrag genommen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von DB Dustin Rivas, wurde der zweite US-Import Andrew Spencer erst Mid-Season ins Team integriert. Apropos Verletzungen: Leider kam es im Laufe der Saison zu einigen, schwerwiegenden personellen Ausfällen, die man teamintern bestmöglich zu kompensieren versuchte. Trotzdem schmerzte es natürlich sehr, dass etatmäßige Starter auf diversen Positionen nicht mehr zur Verfügung standen, unter anderem RB Islaam Amadu, WR Philipp Dubravec, OL Lukas Seybold, DL-Veteran Florian Grünsteidl oder LB Philipp Wimmer.
„Wir hatten Game Days, wo 18 Spieler auf dem Roster gesundheitsbedingt nicht zur Verfügung standen“, verdeutlicht Dacia Vikings General Manager Lukas Leitner die Situation, in der sich die Mannschaft in dieser Saison schon befand.

Last but not least, das Team absolvierte einen sehr komprimierten Season Schedule, wo sich aufgrund der Teilnahme am europäischen ECTC-Wettbewerb – die Vikings wurden Vize-Europameister – nationale und internationale Games abwechselten. Bye Weeks waren Mangelware.

Erwies sich als Mid-Season Glücksgriff auf allen Seiten des Balls: Vikings #24 Andrew Spencer. Foto (c) Hannes Jirgal

Das sehr junge Team bewies Siegeswillen, zeigte vor allem in knappen Spielen und in spielentscheidenden Momenten sein Purple Kämpferherz und ließ sich nicht vom Playoff-Kurs abbringen. Nachdem am letzten Spieltag der regulären Saison mit einem 66:37-Erfolg über die Steelsharks Traun das Heimrecht für die Playoffs gesichert wurde, konnten im Halbfinale mit einem energetischen Comeback-Win die physisch starken Prague Black Panthers zum dritten Mal 2019 geschlagen werden, so dass die Wikinger mit dem 28:21 Semifinal-Sieg den Einzug in die Austrian Bowl XXXV perfekt machten.

25 Austrian Bowl Teilnahmen stellt Österreichischen Rekord

Allen Widrigkeiten zum Trotz steht der Rekordmeister aus Wien also heuer zum bereits 25. Mal in der Vereinsgeschichte im Finalspiel der AFL. Kein anderes österreichisches Team hat öfters im Austrian Bowl gespielt. An zweiter Stelle, was die Teilnahmen im AB betrifft, rangieren die Graz Giants mit 20, gefolgt von den Raiders Tirol auf Rang Drei, deren 16. Final-Teilnahme dieses Jahr erfolgt.

Im Austrian Bowl XXXV geht es erneut gegen die Raiders. Es ist 2019 das bereits 4. Match-Up mit den Tirolern. Foto (c) Peter Kramberger

Im Kampf um den achten Sieg im direkten Austrian Bowl Duell mit den Tirolern und die insgesamt 15. Staatsmeisterschaft zählen die Wikinger auf ihre treuen und gewohnt lautstarken Fans. Kommt alle in Weiß in die NV-Arena und zeigt damit eure Zugehörigkeit zu den Dacia Vikings, die als geführtes Gast-Team in der Austrian Bowl XXXV ebenfalls in Weiß um den Titel spielen. Kleiner Tipp: In den Sektoren O3 und O4 der NV Arena werden die meisten Vikings-Fans zu finden sein. Tickets gibt es unter oeticket.com.

JOSH. ist Stargast bei der Austrian Bowl XXXV

Bereits im vergangenen Jahr war das Finalspiel der AFL mit über 5.000 BesucherInnen ein großer Erfolg, doch heuer soll alles getoppt werden. Der AFBÖ freut sich sehr, dass Amadeus Austrian Music Award Gewinner JOSH. die NV Arena in der Halftime Show presented by Schagerl Parkettlager.at zum Beben bringen wird. Mit „Cordula Grün“ und „Vielleicht“ ist der sympathische Wiener der perfekte Act für das Football-Spektakel des Jahres und ein echter Stimmungsgarant.

Bereits ab 12 Uhr bietet die Veranstaltung Unterhaltung für die gesamte Familie. Neben einem großzügigen Gastronomieangebot für alle Geschmäcker, werden Football-Stationen für Jung & Alt zum Ausprobieren einladen. In der Pre Game Area kann also gustiert und gefachsimpelt werden, bis die Pforten in die NV Arena um 13 Uhr öffnen und der Silver Bowl XXII um 15 Uhr angekickt wird. Der Gipfel der Veranstaltung ist selbstverständlich der Austrian Bowl XXXV, der um 19 Uhr startet. Im großen Finale krönt sich der Sieger zum österreichischen Staatsmeister.
Alle Informationen rund um den großen American Football Tag inklusive Silver und Austrian Bowl in der NV-Arena St. Pölten findet ihr unter football.at/austrianbowl 

Im vorjährigen AFL-Finalspiel, das das Punkte reichste in der Geschichte war, entschied letztlich ein einziges Field Goal zugunsten der Swarco Raiders. Über 5000 begeisterte Football-Fans erlebten ein bis zu letzt spannendes Final, wo die Dacia Vikings schließlich 51:48 verloren. Foto (c) Hannes Jirgal

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.