Die Situation ist kaum einem Team fremd: Ein misslungenes Spiel oder eine schlechte Saison bringen die Motivation der Athleten auf einen Tiefpunkt, aus diesem Low wieder herauszukommen, ist oftmals schwer. Einige Teams haben jedoch ein hilfreiches Rezept gegen schlechte Laune gefunden: Teambuilding ist das magische Wort.
Wenn ein Team zu einer Gemeinschaft zusammenwächst und sich auch außerhalb der Spiele den Rücken stärkt, steigt auch die Leistung an, gleichzeitig werden Verluste besser weggesteckt. Teambuilding kann durch wahnsinnig vielen verschiedenen Aktionen gestärkt werden. Wir haben für euch ein Bespiel aus der NFL sowie aus unserem eigenen Verein zusammengefasst.

Aktivitäten abseits des Footballs als Teambuilding. Foto (c) Pixabay
Redskins: Die Umkleide wird zum Spielzimmer

Als die Redskins in 2014 in ihre Offseason starteten, war das Team durch schwere Rückschläge demotiviert und frustriert. Die Ergebnisse der damaligen Spiele können heute noch bei Ran eingesehen werden. Trainings wurden zu mühsamen Terminen, die Umkleide zu einem Ort der Enttäuschung. Von außen schien es kaum möglich zu sein, den gebrochenen Spirit der Teamspieler wieder zu richten. Coach Malcolm Blacken, der für die Spielerentwicklung zuständig war, entschied sich deshalb, den Umkleideraum umzuwandeln und bewies damit, wie wichtig es ist, dass ein Team zu Freunden wird. Er begann den Umbau der Umkleide ganz simpel. Zuerst wurden nur Ledercouches und Fernseher in dem Raum platziert, der vorher nur aus Schließfächern und Duschen bestanden hat. Die Fernseher sollten dabei dazu dienen, dass die Spieler gemeinsam Sportübertragungen ansehen und dabei diskutieren konnten. Spieler begannen wieder gerne in den Raum zu kommen und verbanden ihn nicht mehr mit den negativen Gefühlen aus der letzten Saison. Gespräche begannen sich wieder, um andere Themen zu drehen und man konnte wieder gemeinsam lachen. Mit der Zeit begannen sie auch, sich gegenseitig Kartenspiele zu lernen und gemeinsam zu spielen.

Bei den Redskins funktionierte Kartenspielen im Locker Room als teamaufbauende Massnahme. Foto (c) Pixabay

Die Spiele benötigen Köpfchen und machen gleichzeitig Spaß, der Raum zur Verbesserung und Weiterentwicklung bleibt immer erhalten. Wer mit anderen Spielen möchte, kann dies mittlerweile auch von zuhause tun. Auch die Auswahl an Spielen ist im Webunübertrefflich. Die Plattform Netbet bietet z.B. zahlreiche Versionen von Blackjack an, die das Gedächtnis trainieren. Für die Spieler der Redskins waren die analogen Spielkarten ausreichend. Gemeinsam übten sie sich in Blackjack und dabei stieg das Vertrauen untereinander immer weiter an, wie Terrance Knighton einem Reporter erzählte.

Gemeinsame Zeit außerhalb des Trainings

Für uns Dacia Vikings ist eines ebenfalls wichtig: Die Teams des Vereins sollen auch in der Freizeit gerne Zeit miteinander verbringen wollen. Natürlich müssen dazu Freundschaften aufgebaut und andere Interessen außerhalb des American Footballs geteilt werden. Um den Teamgeist zu stärken, organisieren die Coaches daher verschiedene Aktivitäten, die gemeinsam unternommen werden können. Auch für den heurigen Herbst ist bereits einiges geplant. Besonders beliebt hierbei sind natürlich andere Sportarten oder Bewegungsmöglichkeiten: Basketball, Volleyball oder mal ein Wrestling-Workshop. Ein großer Vorteil hierbei: Es kann sich die Teamdynamik verändern, denn andere Sportarten fordern ganz andere Fähigkeiten gefordert; und der beste Footballspieler ist nicht automatisch auch der beste Softballer oder Eisläufer. Für jene Spieler, die in Matches nicht so stark sind wie andere, ist hier die Chance zu brillieren.

Die Vikings Ladies beim Soccer Bubble im Ravelin Footballzentrum.

Die Dacia Vikings Ladies wählten zum Beispiel eine sportlich und gleichzeitig witzige Methode des Teambuildings als sie eine Trainingseinheit lang Bubble Soccer spielten – bei so viel Spaß machten die Coaches gleich mit. Das Danceteam der Vikings machte Teambuilding in einer der beliebtesten Plätze der Hauptstadt: Die Mädchen trafen sich für den Zusammenhalt in der Gruppe zu einem gemeinsamen Ausflug im Wiener Prater. Der Vikings Nachwuchs setzt bei der alljährlichen Camp-Woche in den Sommerferien neben der harten Vorbereitung auf jede Menge Teambuilding-Aktivitäten wie Beach-Volleyball, Schwimmen oder die Cross-Trainingseinheit, wo Cheerleader Football trainieren und die Footballer Cheer Stunts einüben.

Unsere Cheer-Dancer beim Winer Prater Ausflug.

Die gute Kommunikation im Team ist dabei vielfach der Schlüssel zum Erfolg. Tatsächlich muss beim Teambuilding nicht immer auf spezielle Techniken und Übungen zurückgegriffen werden. Eines ist jedoch klar: Teambuilding ist ein wichtiges Element in jedem Teamsport. Für den Zusammenhalt gibt es zwar keine magische Formel, wichtig ist jedoch einfach, dass die Athleten und Athletinnen an den gemeinsamen Tätigkeiten Spaß haben und sich auch außerhalb der Spiele miteinander auseinandersetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.