Heute starten die Men In Purple in die Woche Neun des Off-Season-Programms und unter allen Vikings Spielern ist eine besondere Motivation spürbar. Die Vorfreude auf die Saison 2020 steigt zunehmend. Nach dem Abschluss der Herbst-Meisterschaften – Für die Dacia Vikings war es mit dem Erringen des U15-, U18- und Damentitels eine der erfolgreichsten Herbstsaisonen der vergangenen Jahre – verlagert sich der Fokus nun wieder auf den Start der AFL im März nächsten Jahres. Ein Teil der Motivation ist sicherlich auch jene Auszeichnung, die dem Verein Anfang November zuteilwurde: Die Vikings wurden zu Europas Organisation des Jahres gekürt. Und mit der sensationellen Quarterback-Neuverpflichtung hat man die ersten Weichen für eine vielversprechende Season 2020 bereits gestellt. Hier sind ein paar aktuelle Entwicklungen bei den Dacia Vikings.

Die Kampfmannschaft als Dauergast beim Austrian Bowl

Die Vikings gehören zu den erfolgreichsten Football-Teams in Österreich. Als Dauergast im Austrian Bowl sind sie mit 14 Titeln der Rekordmeister. So überrascht es nicht, dass von den letzten zehn Ausgaben des Endspiels nur zwei ohne Beteiligung der „Kampfmannschaft“, wie die erste Mannschaft intern genannt wird, stattfanden. Zudem sind sie mit 10 Teilnahmen am Eurobowl Rekordteilnehmer beim europäischen Pendant des Super Bowls. Das ist auch dem restlichen Teil des Kontinents nicht verborgen geblieben. So durften sich die Verantwortlichen der Vikings Anfang November über eine besondere Ehre freuen. Im Rahmen der Internationalen Podyum Football Convention in Schwäbisch Hall wurde der Verein zu Europas Organisation des Jahres gewählt. Kiki Klepsch hielt die Dankesrede und zeigte sich berührt: „Die Liste der Finalisten liest sich wie das ‚Who Is Who‘ der American Football Clubs in Europa, darum freut es uns umso mehr, dass die Wahl des Komitees auf die Dacia Vikings gefallen ist.“, so die Medienbeauftragte des Vereins.

Foto (c) David Bitzan
Quarterback-Neuverpflichtung sorgt für Furore

Die Auszeichnung ist allerdings nicht die einzige gute Nachricht in den letzten Tagen. Auch in Sachen Kaderplanung für die kommende Saison ist den Vikings ein wahrer Coup gelungen. Ende Oktober wurde bekannt gegeben, dass der Quarterback Jakeb Sullivan für den Spielaufbau verpflichtet werden konnte. Der 25-jährige Spielmacher, der 2018 noch am College spielte und hier in der Division II nahezu alle Rekorde brach, unter anderem führte er die Liga in Total Offense, Passing Yards pro Spiel und responsible Points an, ist ein echter Gewinn. Es muss wohl kaum erwähnt werden, dass sämtliche individuelle Auszeichnungen wie All-Star und Team-MVP ebenfalls an ihn gingen. Nicht nur sein damaliger Head Coach schwärmte von einer „Saison für die Ewigkeit“. Kein Wunder, dass diese Leistungen nicht unbemerkt blieben. Doch anstatt für einen Verbleib in den Staaten und einem möglichen Wechsel in die NFL, wo übrigens die New England Patriots von American Football Wetten mit Quoten von 3,50 (Stand 14.11.) wieder einmal als der Favorit auf den Super Bowl gehandelt werden, entschied sich Sullivan für den Weg nach Europa.

Foto (c) Thorsten Richter
Über Marburg nach Wien

Hier heuerte er in der GFL bei den Marburg Mercenaires an und machte genau dort weiter, wo er am College aufgehört hatte. In einer starken ersten Profi-Saison führte er die Liga in fast allen Quarterback-Stats an. Mit knapp 4400 Yards und 43 Touchdowns führte er Marburg mit neun Siegen und fünf Niederlagen zur besten Bilanz seit 2014 und erstmals seit zwei Jahren wieder in die Playoffs. Dementsprechend interessiert zeigen sich auch immer noch die amerikanischen Sportseiten am Werdegang Sullivans. Nach einer solch imposanten Saison, wie er sie für die Mercenaires auflegte, war das Interesse an dem US-Amerikaner groß, sodass er auf den Wunschzetteln so mancher Kaderplaner in Europastand. Umso erfreuter zeigte sich Vikings Head Coach Chris Calaycay, dass sich Sullivan für den österreichischen Spitzenclub entschieden hat: „Wir haben Jake schon die ganze Saison über bei Marburg beobachtet. Er hat dort herausragende Dinge zustande gebracht, das Team im Laufe der Season nach vorne gepusht. Abgesehen von seinen Stats haben mich aber seine Persönlichkeit und sein Charakter überzeugt. Er ist die Art von Spieler und Mensch, der zu uns Vikings und zu unserem Programm passt. Jake Sullivan ist – wie man so schön sagt – ‚The Perfect Fit For Us‘. Ich bin sehr glücklich, dass er unser neuer Spielmacher ist“, äußerte sich der Dacia Vikings Head Coach ausführlich nach der Verpflichtung.

Foto (c) Kiki Klepsch
Vikings Fans dürfen sich auf die neue Saison freuen

Nachdem die letzte Saison mit einer denkbar knappen Niederlage gegen die Swarco Raiders Tirol im Austrian Bowl XXXV leider nicht ganz so erfreulich zu Ende ging, dürfen sich die Fans der Vikings nun ganz besonders auf die neue Season freuen. Im Laufe der nächsten Wochen werden dann die einzelnen Units genauer unter die Lupe genommen. Bis zum ersten Spiel der Vikings in der Austrian Football League soll der gesamte Roster den Fans im Detail vorgestellt werden. Sobald Saisonkarten verfügbar sind, wird auch diese Info auf sämtlichen Vikings-Kanälen publiziert werden.
Der erste offizielle Auftritt des neuen Quarterbacks der Wikinger, Jakeb Sullivan, gibt es traditionell bei der Dacia Vikings Super Bowl Party im Vienna Marriott Hotel am 2. Februar 2020. Für alle Football-Fans weltweit geht es nun in der NFL in die heiße Phase der Regular Season. Zwar sind noch einige Runden zu absolvieren, bevor die Playoff-Teams feststehen, aber derzeit führen die Patriots und die San Francisco 49ers mit einem 10-1 Rekord die jeweilige Conference an.

Die Dacia Vikings Super Bowl Party im Vienna Marriott Hotel – Tickets auf wien-ticket.at.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.