Am Freitag gab der AFBÖ bekannt, dass – vorausgesetzt ein Trainingsstart wird im Sommer erlaubt – die AFL sowie alle anderen Divisionen im Herbst 2020 gespielt werden. „Was nicht geht – geht nicht. Erzwingen können wir nichts“, kommentierte am Freitag AFBÖ Präsident Michael Eschlböck die Entscheidung des Verbands: „Es ist die schwierigste Zeit, die die meisten von uns je erlebt haben. Sicherheit geht vor. Es geht ja nicht nur um die Athleten, Coaches und Betreuer, sondern auch wiederum um deren Angehörige, die dann eventuell infiziert werden können. So gesehen werden wir jetzt einmal „optimistisch“ in den Herbst verschieben.“

Die AFL Season 2020 wird wohl im Herbst gespielt werden. (c) Hannes Jirgal

Das ‚optimistische‘ Verschieben des Ligabetriebs in den Herbst 2020 gibt zumindest den Athleten, Coaches und auch Fans einen Hoffnungsschimmer und einen vorläufigen Fahrplan.
„Grundsätzlich empfinde ich es als sehr positiv, dass alles versucht wird, eine Meisterschaft zu spielen und die Saison nicht jetzt schon abgeschrieben wird. Spieler und Trainer haben sich sehr lange und sehr hart darauf vorbereitet, und es wäre schade, wenn wir 2020 keinen Football mehr sehen würden“, kommentiert auch Dacia Vikings General Manager Lukas Leitner den momentanen Status Quo.

„Die Sicherheit und Gesundheit steht im Mittelpunkt aller Überlegungen!“ (GM Leitner)

Ob ein Ligabetrieb im Herbst 2020 möglich ist, sei abzuwarten, so Leitner. „Die Sicherheit aller Beteiligten und auch deren Angehöriger muss im Mittelpunkt unserer Überlegungen und Bemühungen stehen. Wir werden also die Entwicklungen in den nächsten Wochen genau beobachten. Bis dahin versuchen wir unsere Spieler mit Trainingsplänen für zu Hause bestmöglich zu unterstützen, damit sie fit bleiben und hoffen auf die Möglichkeit in nicht allzu ferner Zukunft zumindest ein Kleingruppentraining aufzunehmen“, zeigt sich Vikings Manager Lukas Leitner vorsichtig zuversichtlich.

Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay ist derzeit von seinen Spielern nur virtuell bei den Zoom-Meetings umringt. Foto (c) Hannes Jirgal

Einen optimistischen Zugang zu der derzeitigen, herausfordernden Situation wählt auch Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay: „Ich sage meinen Spielern immer ‚Kontrolliere das, was du kontrollieren kannst‘. Das gibt besonders in diesen Zeiten Struktur und Zuversicht, und wir können gemeinsam daran arbeiten, dass unsere Spieler in verschiedenen Phasen des Spiels besser werden.“ Coach Calaycay und sein gesamter Trainierstab sind beinah täglich in Kontakt mit den Vikings Spielern, halten virtuelle Team- und Unit-Meetings ab und geben wöchentlich Trainingspläne inklusive Instruktionsvideos an die erwachsenen Spieler und Young Vikings raus.

„Control what you can control!“ (HC Calaycay)

Das Wichtigste ist aber natürlich, dass alle – Spieler, Coaches, Angehörige und alle, die mit dem Verein verbunden sind – gesund und sicher sind. Darum ist auch die stetige Kommunikation so essentiell“, so Calaycay.
Natürlich wünsch ich mir sehr, unser Team 2020 auf dem Spielfeld zu sehen, und ich hoffe, dass dies auch passieren wird. Dazu muss aber sichergestellt werden, dass die Gesundheit und Sicherheit unserer Spieler, Crews und aller in der Organisation Tätigen gewährleistet sind. Dazu werden wir alles in unserer Macht Stehende tun, um ‚ready‘ zu sein, wenn das grüne Licht erfolgt“, berichtete Head Coach Chris Calaycay, der derzeit auch in regem Kontakt mit seinem Kollegen Jordan Neuman von den Schwäbisch Hall Unicorns ist. Das GFL Top-Team, wo Ex-Vikings Coach Neuman seit Jahren Cheftrainer ist, hat ja bereits das Training in Kleingruppen aufgenommen. „Es ist gerade im Moment hilfreich und wichtig, Erfahrungswerte zu bekommen und Expertise auszutauschen“, so Calaycay, der übrigens in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den NFL Draft als Experte live auf Puls24 analysieren wird.

Für das Dacia Vikings Team heißt es weiterhin warten, bis der Startschuss für ein Training in Kleingruppen erfolgt. Foto (c) Hannes Jirgal

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.