Menu

Tackle Football

Start Tackle Football

Dacia Vikings HC Chris Calaycay zum neuen Team Austria Defensive Coordinator ernannt

Foto (c) Hannes Jirgal

Maximilian Sommer ist neuer Head Coach des Österreichischen Nationalteams

Mit Max Sommer, der bei einer Pressekonferenz in der Champions Sportsbar am Freitag präsentiert wurde, engagiert der AFBÖ einen jungen und dennoch sehr erfahrenen Head Coach für das Österreichische Nationalteam. Der 31-jährige Grazer, für den American Football immer schon der Lebensmittelpunkt war, ist bereits seit 2008 im Coaching tätig.

Coach Sommer mit den Vikings Products auf der Spielmacher-Position: Yannik Gruner, der derzeit sein erstes Jahr an der Concordia University absolviert, und Nico  Hrouda, frischgebackener österr. Meister mit der Dacia Vikings U18. Foto (c) E. Illtschko

Seit 2009 war Max Sommer durchgehend mit verschiedenen Aufgaben in diversen Nationalteams vertraut. Zuletzt holte er mit dem Junioren Team Austria, wo er für die Position der Quarterbacks zuständig war und mit den beiden Dacia Vikings Spielern Yannik Gruner und Nico Hrouda herausragend arbeitete, Gold bei den U19 Europameisterschaft in Bologna.

Bei der gestrigen Pressekonferenz gab Cheftrainer Sommer auch bereits bekannt, wer der neue Defensive Coordinator des Nationalteams sein wird: Chris Calaycay.

Chris Calaycay an der Sideline bei den Wikingern. Foto (c) Hannes Jirgal
Vorfreude auf Zusammenarbeit für Rot-Weiss-Rot

Chris Calaycay hat enormes Wissen und Spielverständnis, auf das ich nicht verzichten möchte. Ivan Zivko (als neuer OC) und Coach Calaycay sind außergewöhnliche Coaches und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit beiden„, so Sommer. Die Vorfreude auf eine intensive und fruchtbringende Kooperation für Österreich teilt auch Dacia Vikings HC Calaycay.

Die Ernennung zum Defensive Coordinator des österreichischen Nationalteams ehrt mich sehr und erfüllt mich mit Stolz. Ich bin überzeugt davon, dass die Zusammenarbeit mit Head Coach Sommer und OC Ivan Zivko erfolgreich sein wird. Seit 2007 habe ich immer wieder in verschiedenen, österreichischen Nationalmannschaften (sowohl Männer- als auch Juniorenteams) gecoacht und diese Aufgaben mit großer Freude und viel Einsatz durchgeführt. Nun bin ich sehr motiviert, zusammen mit dem gesamten neuen Coaching Staff des Teams Austria die Mannschaft dort hinzuführen, wo sie hingehört: nämlich an die Spitze Europas„, äußerte sich Coach Calaycay – kurz nach der personellen Bekanntgabe – , der einen herausragenden Ruf als defensives Mastermind in ganz Europa genießt.

Beim Team Austria 2014 arbeiteten Chirs Calaycay bereits erfolgreich mit Coach Zivko und Coach Sommer zusammen. Österreich spielte damals gegen Deutschland vor 27.000 Fans im Ernst-Happel-Stadion um EM-Gold. Foto (c) Herbert Kratky

Dacia Vikings Präsident Karl Wurm, der als Vizepräsident des AFBÖ im selbigen Vorstand für das Nationalteam verantwortlich ist, steht voller Überzeugung hinter den ersten personellen Entscheidungen im Hinblick auf das Männer-Nationalteam: „Max Sommer als Head Coach einzusetzen war für uns die erste Wahl. Er überzeugt mit seiner Qualität als Coach sowie mit seiner Vereinsunabhängigkeit. Ich bin mir sicher, dass wir noch viel Freude mit ihm haben werden und er den Weg der Österreichischen Nationalmannschaft 2022 mit einem EM-Titel vollenden wird.“

Source: football.at

Wie geht es für unsere Vikings nach dem NFL International Combine weiter?

Foto (c) Hannes Jirgal

Vor nur wenigen Wochen haben drei Men In Purple den ersten Schritt in Richtung National Football League gewagt. Vom 18.10. bis zum 20.10. stellten sich unsere drei Top-Spieler, WR Bernhard Seikovits, WR Yannik Mayr und DE Leon Balogh,  den Challenges, die den Schritt in die amerikanische Profi-Liga bedeuten könnten. Die internationale NFL Scouting Combine fand in Köln statt und neben den österreichischen Teilnehmern sowie fünf deutschen Athleten nahmen dort auch Football-Spieler aus aller Welt an dem Wettkampf teil. Sogar der Vorsitzende Damani Leech der COO, also der internationalen Abteilung in der NFL, zeigte sich laut FootballR mit den 32 internationalen Teilnehmern zufrieden.

Dacia Vikings DE #1 Leon Balogh führte mit 14 Sacks uneingeschränkt die AFL Statistik 2019 an. Foto (c) Hannes Jirgal

Nun heißt es gebannt auf die Ergebnisse sowie auf die Entscheidungen der NFL zu warten. In der Zwischenzeit geben wir einen kleinen Einblick in den Qualifikationsprozess und machen euch mit seiner Bedeutung vertraut .

Das Qualifikationsverfahren

Dieser Showcase, der dem Vorbild des NFL Scouting Combine folgte, sollte potenziellen NFL-Talenten eine Möglichkeit geben, getestet und entdeckt zu werden. Das Auswahlprogramm wurde 2017 eingeführt und soll Athleten die Chance geben, sich auf NFL-Niveau zu beweisen und so ihren Weg in die größte Football-Liga zu finden. Dadurch können sie ihre Fähigkeiten verbessern und schließlich einen Platz auf einem NFL-Roster ergattern. Vier Österreicher und darunter eben unsere drei Dacia Vikings Spieler haben es in die Auswahlrunde geschafft.

Die Athleten nehmen an typischen Drills für den Combine, wie dem Short Shuttle, Vertical Jump, 3 Cone Drill, Broad Jump und dem 40 Yard Dash, teil, um sich so einen Platz im International Player Pathway Program der National Football League in den USA zu ergattern. Unsere Wikinger Bernhard Seikovits, Yannik Mayr und Leon Balogh zeigten mehr als respektable Leistungen. Nun warten sie auf die finalen Ergebnisse und das endgültige Auswahlverfahren der amerikanischen Teams.

Nachdem die besten Athleten erfolgreich an der Combine teilgenommen haben, erhalten einige der Top-Spieler die Chance, an einem drei Monate langen Training in den USA teilzunehmen. Dieses kann ein wahres Sprungbrett in die NFL darstellen. Das hat sich auch bereits in den vergangenen Jahren gezeigt. So wurde beispielsweise der deutsche Spieler Moritz Böhringer in den Kader der Minnesota Vikings aufgenommen und spielt inzwischen für die Cincinnati Bengals.

Dacia Vikings WR #4 Bernhard Seikovits hat athletische Parademaße und besticht durch seine Explosivität am Spielfeld. Foto (c) Hannes Jirgal
Die NFL in Österreich verfolgen

Football im Allgemeinen und die NFL im Speziellen werden, genauso wie die amerikanische Football-Liga auch in Österreich immer beliebter und populärerer. Inzwischen wird längst nicht nur der Superbowl im Fernsehen ausgestrahlt. In ganz Europa übertragen mehr und mehr Sender NFL Spiele. Auch im Internet kann man die Spiele regelmäßig verfolgen. Zudem berichten immer mehr nationale Medien über American Football in Österreich und in den USA. Das freut uns natürlich umso mehr.

Die Beliebtheit der NFL und anderer Football-Ligen ist so sehr gestiegen, dass Zuschauer die Spiele auch aktiv mitverfolgen möchten. Darum werden nun selbst bei renommierten Wettanbietern, wie bet365, auch hierzulande American Football Live-Sportwetten angeboten. Nutzer nehmen diese Möglichkeit vor allem bei wichtigen Spielen, wie dem Superbowl war. Die diesjährigen Favoriten sind hier momentan beispielsweise die New England Patriots mit einer Quote von 3,60. Dennoch bleibt der Wettkampf weiterhin spannend!

Dacia Vikings Receiver #14 Yannick Mayr ist der schnellste Wikinger am Platz. Bei der Austrian Bowl erzielte er 5 Catches für 114 Yards und 2 Touchdowns. Foto (c) Hannes Jirgal

Wir und unsere Fans werden nun noch gespannter auf die NFL blicken und Drücken weiterhin alle Daumen für unsere Men In Purple. Wir Dacia Vikings sind stolz auf unsere Top-Athleten und wünschen den wartenden Men In Purple nur das Allerbeste.

Das Dacia Vikings Mega-Paket als eins von 16 exklusiven Exponaten für Licht ins Dunkel

Sport am Sonntag für Licht ins Dunkel. Foto (c) ORF
Die Wikinger unterstützen Sport am Sonntag für Licht ins Dunkel

Auch heuer gibt es wieder die wunderbare Chance, außergewöhnliche Exponate aus der Welt des Sports für den guten Zweck zu ersteigern! In der ORF Sport am Sonntag für Licht ins Dunkel Livesendung am 15. Dezember 2019 um 18:00 Uhr auf ORF 1 wartet dieses Mal auch ein Dacia Vikings Mega-Paket auf Gebote.

Im Dacia Vienna Vikings Exponat inkludiert sind:

* Ein einmaliges Football-Training für den Höchstbietenden! Erlebe die Dacia Vikings-Kampfmannschaft und die Cheerleader – hautnah!
* Zwei VIP-Saisonkarten für alle Heimspiele der Vikings 2020
* Zwei VIP-Tickets für die „Dacia Vikings Super Bowl Party 2020“ im Vienna Marriott Hotel und ein Meet & Greet mit Spielern. Übernachte mit deiner Begleitperson am Super Bowl-Wochenende von Samstag bis Montag (1. – 3. Februar 2020) in einer Executive Suite im Vienna Marriott Hotel (inkl. Late Check Out bis 15:00 Uhr und 2 x All American Breakfast bis 13:00 Uhr im Parkring Restaurant am Montag – sowie freier Zugang zum Vienna Marriott Health Club während des Aufenthalts).
*Außerdem erhältst du zwei Backstage-Pässe für ein Heimspiel der Dacia Vikings 2020 – erlebe mit der All-Access-Karte einen Spieltag hautnah mit dem Team!

Weitere Infos auf –> lichtinsdunkel.orf.at 

Munsters Bowl 2019: Dacia Vikings Team III empfängt Oberwart Guardians

Munsters Bowl – Wie alles begann …
Das heutige Vikings Team III wurden im Jahr 2011 mit dem Namen „Vienna Shady Munsters“ gegründet. Erst durch die Aufnahme des Teams bei den AFC Dacia Vienna Vikings als eigenständige Unit, wurden aus den „Vienna Shady Munsters“ die „Vikings Superseniors“. Im Andenken an den Gründungsnamen und in Anlehnung an die großen American Football-Spiele in den USA tragen wir jedes Jahr im Herbst ein Freundschaftsspiel mit dem Namen „Munsters Bowl“ aus. Diesjähriger Gegner sind die Hooters Guardians Oberwart.

Die Ausgangslage vorm Bowl Game
Auch wenn die Trainingssteuerung auf den Beginn der Season im Frühjahr 2020 ausgelegt ist, werden wir dieses Spiel maximal ernst nehmen und trotzdem die Gelegenheit nutzen, unseren Rookies die nötige Einsatzzeit zu geben„, so Dacia Vikings Team III Head Coach Emmanuel Gatzakis.

Gerade für die ganz Neuen im Team III der Wikinger ist es die erste Möglichkeit, sich auf dem Feld in Szene zu setzen und wichtige Erfahrungen für die kommende Spielzeit zu sammeln.
Die Zuseher dürfen sich jedenfalls auf ein unterhaltsames Spiel freuen, das sicher von beiden Seiten mit dem nötigen Einsatz geführt wird.

Key Facts
Munsters Bowl 2019
Dacia Vikings Team III vs. Hooters Oberwart Guardians
Samstag, 30.11.2019
Football Zentrum Ravelin (Eingang Bleriotgasse, 1110 Wien)
Kick Off 15:00 Uhr

#BeThere #BleedPurple

Das war die Next Generation Bowl 2019 im Footballzentrum Ravelin

Foto (c) Hannes Jirgal

Mit dem Highlight der Nachwuchssaison, der Next Generation Bowl, ging die Herbstsaison auch heuer in Wien mit einem Highlight zu Ende. Österreichs Auswahlmannschaften im Nachwuchs (U13, U15 und U18) geigten im Footballzentrum Ravelin groß auf und bescherten dem lautstarken Publikum einen sensationellen Game Day. In den Nachwuchs-Nationalteams waren nicht weniger als 42 Young Vikings am Start und zeigten in allen Altersgruppen hervorragende Leitungen.
Als Gegner waren eine Auswahlmannschaft aus Ungarn (U15) sowie die Europe Warriors, eine schlagkräftige Gruppe aus ausgewählten Spielern Europas (U18), geladen. Im internationalen Kräftemessen zeigte Österreichs Nachwuchs mit zwei fulminanten Siegen, wie gut national gearbeitet wird. In der U13 traf die Auswahl im Team Red und Team White intern aufeinander.

Foto (c) Hannes Jirgal

 

U18 Team Austria 31 : 8 Europe Warriors

Mit HC Roman Floredo, Teamchef des äußert erfolgreichen Junioren Nationalteams, stand ein erfahrener Mann an der Seite des Österreichischen U18-Teams, das von Beginn an entschlossen auftrat. Im ersten Viertel klappte es zwar erst einmal nur mit einem Field Goal, doch zur Halbzeit lag man dann bereits stark mit 17:0 in Führung. Die Gegner unternahmen alles, um dagegen zu halten, was teilweise auch gelang und schlussendlich auch den verdienten Score brachte. Zum MVP von Team Austria wurde Dacia Vikings WR Daniel Schwam gewählt, der einen Touchdown erzielte und für einigen Raumgewinn sorgte.

Foto (c) Hannes Jirgal

U15 Team Austria 55 : 6 Team Hungary

Unter der Leitung vom AFBÖ-Nachwuchsreferenten und ehemaligen AFL-Spieler Paul Lasch agierte die U15 heute gegen das NGB Team aus Ungarn. Bereits im ersten Drive sorgten die Jungs für die Führung, die bis zur Halbzeit fulminant auf 35:6 aufgebaut werden konnte. Mit dem nächsten Score im dritten Viertel trat die Mercy Rule in Kraft und die Uhr lief ab diesem Zeitpunkt unaufhaltsam weiter. Mit wenig Zeit, aber umso mehr Power, scorte das Team zwei weitere Male zum Endstand. Österreichs MVP des Spiels wurde QB Elias Zaricin.

Foto (c) Hannes Jirgal

U13 Team Red 46 : 40 Team White

Im Scrimmage zwischen zwei Teams, die eigentlich gemeinsam Österreichs U13-Auswahl darstellen, setzte sich knapp, aber doch, Team Red mit 46:40 in letzter Sekunde durch. Viel wichtiger als das Ergebnis ist aber, dass man bereits in der jüngsten Altersklassen sehen konnte, wie gut die jungen Athleten performen und welch großen Spaß sie daran haben.

Foto (c) Hannes Jirgal

Für die Dacia Vikings Nachwuchs Footballer steht noch ein entscheidender Tag im heurigen Terminkalender: Der Upgrade-Day 2019, der am Freitag, dem 29. November 2019 im Footballzentrum Ravelin über die Bühne gehen wird.

Quelle: AFBÖ / football.at

Perfect Season ohne einen einzigen Gegenpunkt für die Dacia Vikings Ladies

Beim Jubiläumsbowl auf der Ravelin wurden die Vikings Ladies ihrer Favoritenrolle gerecht und holten mit einem 44:0 Sieg über die Schwaz Hammers Ladies den 17. Meistertitel in Folge. Wie erwartet begannen die Tirolerinnen hoch motiviert und es gelang ihnen das erste Quarter sehr offen zu gestalten. Die Defense der Wikingerinnen lässt zwar keine Punkte zu aber die Offense bleibt mit ihren Runs in der gut eingestellten Verteidigung der Hammers immer wieder hängen. Der erste Pass von QB #7 Cornelia Pripfl brach dann aber den Bann und fand #4 Boglarka Szigeti in der Endzone zum 6:0. Mit der folgenden TPC scored #5 Siri Knapp den 8:0  Endstand im ersten Quarter.

Nach dem Quarterchange kamen die Hammers Ladies allerdings unter die Räder bis zur Halbzeit sollten sie noch 30 Punkte ausfassen. Die gewohnt aggressive Defense der Vikings Ladies lässt keine Raumgewinne zu. Allen voran Rookie #23 Susanne Unger gelingen 4 Tackles for los und zwei Quarterback Sacks. Die Offense variiert nun sehr stark zwischen Run und Pass. Jeder Drive der Wikingerinnen endet mit einem Score. #5 Siri Knapp beginnt den Reigen mit einem Run zum 14:0 und #11 Christina Marie Egger fängt die TPC in der Endzone zum 16:0. Im darauffolgenden Drive erarbeitet die Defense wieder eine ausgezeichnete Feldposition und der erste Pass geht direkt in die Endzone der Hammers Ladies. Abermals ist #4 Boglarka Szigeti zur Stelle – 22:0. Bei der folgenden TPC behält #7 Cornelia Pripfl den Ball und läuft selbst für weiter 2 Punkte über die Goalline – 24:0. Im dritten Drive der Vikings Offense des zweiten Quarters führt wieder das erste Play zum Score. #5 Siri Knapp scored mit einem Run in ihrer unwiderstehlichen Art zum 30:0. Die obligatorische TPC fängt #18 Antonia Loicht zum 32:0. In einem weiterer Drive in diesem Quarter trägt sich auch #14 Kata Szücs und die Scorerliste ein und fixiert damit den Halbzeitstand von 38:0.

So ein Performance ist natürlich nur möglich wenn die Offense Line perfekt funktioniert. Center #56 Karin Weinberger spielt hoch konzentriert und leistet sich keinen einzigen Fehler beim Snap. #50 Eda Kiribrahim und #58 Marie Claire Kappacher gelingt es über die gesamte Spieldauer sehr effektiv ihren QB zu schützen und die entscheidenden Vorblocks zu setzen. Trotz der scheinbaren Aussichtslosigkeit lassen sich die Schwaz Hammers Ladies nie hängen und kämpfen verbissen um jeden Yard. Insbesondere bei den Kickreturns erzielen sie oft großen Raumgewinn. Zwei Mal ist Kickerin #83 Denise Scharaditsch genötigt als letzte Frau den TD saving Tackle zu machen.

Durch den über 35 Punkte betragenden Vorsprung kommt in der zweiten Halbzeit die Mercy Rule zu tragen. Traditionsgemäß passiert dann auch nicht mehr viel. Die Vikings Offense kontrolliert mit Laufspiel die Uhr. #5 Siri Knapp läuft mit dem Ball noch einmal in die Endzone der Hammers Ladies und scored damit zum Endstand von 44:0.

Der 17. Meistertitel in Folge war ein Besonderer. Anfang der Saison beendeten viele Leistungsträger der letzten Jahre ihre Karriere. Mit Lila Riegler-Haag verlor man auch einen sehr erfahrenen langjährigen Coach. Einige Starter mussten verletzt beinahe die gesamte Saison passen. Um so beeindruckender ist die Art und Weise wie dieser Titel erspielt wurde. Mit 6:0 Siegen und 292:0 Punkten ist die Saison 2019 eine der erfolgreichsten überhaupt. Das ist natürlich auch dem hervorragenden Coaching Stuff rund um HC Cameron Frickey zu verdanken. Ihnen gelingt es immer wieder das Team optimal auf ihre Gegner einzustellen. Rookies werden sehr schnell in das Mannschaftsgefüge integriert und Back Ups sind allzeit bereit ihre Chance zu nutzen wenn Starter ausfallen.

QB #7 Cornelia Pripfl wurde zum Liga MVP gewählt. Die Spielmacherin der Vikings Ladies kam diese Saison von einer Kreuzbandverletzung  zurück und setzte den viel geliebten Spruch „Come Back Stronger“ in die Tat um. Sie ist mit ihrer Trainingseinstellung und ihrer immer positiven Art eine enorm wichtige Spielerin für den Verein aber auch ein Vorbild an Sportsmanship in der gesamten Liga. Sie erhält diese Trophäe völlig zu recht.

Einziger Wehrmutstropfen an diesem Abend: Michael Oelsboeck wird seine langjährige Karriere als Coach bei den Vikings Laides beenden. Er war immer wesentlich am Erfolg der letzten Jahre beteiligt. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Dacia Vikings Ladies wollen 17. Titel bei der Ladies Bowl XX holen

Foto (c) Paul Feuersänger

Am 16. November 2019 (Kick Off 15:00 Uhr) wird die mittlerweile 20. Ladies Bowl ausgespielt. Die Dacia Vikings Ladies stehen zum 18. Mail in Folge im Finale und stehen vor ihrem 17. Meistertitel In A Row.

Nachdem die Wikingerinnen den Grunddurchgang mit 5 Siegen und 248:0(!) Punkten abgeschlossen haben, gehen sie als klare Favoriten in die Partie gegen den Finalgegner – die Schwaz Hammers Ladies. Damit qualifiziert sich erstmals ein Team für das Finale, welches nicht aus einer Bundes- oder Landeshauptstadt kommt.
Die Dacia Vikings Ladies haben zwar im Grunddurchgang auswärts gegen die Hammers Ladies klar mit 36:0 gewonnen, hatten aber jetzt eine dreiwöchige Spielpause während die Hammers Ladies in den letzten zwei Wochen richtig Fahrt aufgenommen haben und zuletzt über die Salzburg Ducks mit 32:0 hinweggefegt sind.

Head Coach Cameron Frickey will mit seinen Vikings Ladies den 17. Meisterschaftstitel in Folge holen. Foto (c) Paul Feuersänger

Jedenfalls erwarten wir einen topmotivierten Gegner am Samstag im Footballzentrum Ravelin. Jedes Team, das in die Hauptstadt kommt, ist im „Nothing To Lose“ Modus und will jene Sensation schaffen, die mittlerweile siebzehn Jahre andauernde Vorherrschaft der Vikings Ladies zu beenden. Wie immer wird die Mannschaft rund um Head Coach Cameron Frickey optimal auf den Gegner eingestellt sein und höchst motiviert auf die Ravelin kommen. Alle Spielerinnen der Vikings sind fit, und das Selbstvertrauen ist nach der erfolgreichen Regular Season groß. Einem großartigen Finale steht somit nichts im Wege.

Key Facts zur Ladies Bowl XX
Footballzentrum Ravelin (Bleriotgasse, 1110 Wien)
Samstag, 16. November 2019
12:00 Uhr – Spiel um Platz 3 (Telfs Patriots vs. Danube Dragons)
15:00 Uhr – AFC Dacia Vienna Vikings vs. Schwaz Hammers

41 Young Dacia Vikings bei der Next Generation Bowl VII

Foto (c) Hannes Jirgal

Bereits zum siebenten Mal findet der Next Generation Bowl am 24. November 2019 im Footballzentrum Ravelin statt. Der Nachwuchs-Game-Day mit internationalen Gästen ist seit der ersten Auflage eines der Highlights der herbstlichen Nachwuchssaison. Nationale Auswahlen der Altersklassen U13, U15 und U18 treffen im Rahmen der Next Generation Bowl auf AthletInnen aus dem Ausland. Heuer sind das NGB Team Hungary (U15) und die European Warriors (U18) geladen. In der U13 treffen diesmal zwei Austrian All Star Teams aufeinander.
Der Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 17 Jahren ist frei, ab 18 Jahren liegt der Eintritt an der Tageskassa bei 5 Euro für alle drei Spiele.

Next Generation Bowl VII: Schedule

10:00 – U13 AUT All Star Game
13:00 – U18 AUT vs. European Warriors
16:00 – U15 AUT vs. NGB Team Hungary

Foto (c) Hannes Jirgal

Wir Dacia Vikings freuen uns sehr, dass 41 Dacia Vikings Nachwuchsspieler bei der Next Generation Bowl teilnehmen und somit ihr Heimatland vertreten werden.

Die Vikings im U13 All Stars Match-Up:
Dachs, Alexander LB
Ehrenritter, Lucas OL
Gallert, Julian OL
Gatzakis, Louis LB
Herret, Jakob DB
Klemm, Maximilian RB
Laurenz, Erwin Zotter DL
Leichtfried, Maximilian DL
Miguel Mahdi Alwazan Mccarroll DB
Popovic, Gabriel Bojan WR
Schob, Peter OL
Spielvogel, Elias DB
Steinberger, Leon Maximilian K/P
Zivko, Kilian QB

Im U15 Nationalteam sind folgende Wikinger dabei:
Allmer, Elias RB
Bruckmayr, Sebastian WR
Giegl, Raffael DB
Golder, George LB
Grünsteidl, Max DB
Kaufmann, Justin LB
Köberl, Ferdinand WR
Lindtner, Mauriz OL
Mitrovic, Igor OL
Popovic, Samuel Danijel DL
Prikoszovich, Gabriel DL
Swancar, Noel LB
Tillich, Nico RB
Weninger, Raffael DB

Im U18 #TeamAustria gehen folgende Dacia Vikings gegen die European Warriors an den Start:
Ecker, Luis Michael LB
Eder, Fabian WR
Grubner, Nikolaus Moritz DB
Holub, Lukas OL
Hrouda, Nico QB
Huszar, Nikolaus DB
Mair, Rafael DL
Markus, Florian OL
Millauer, Vito LB
Mohamed, Amir DL
Schüller, Robert WR
Schwam, Daniel WR
Walpitscheker, Daniel DB

Wir gratulieren allen unseren Vikingsspielern sehr herzlich zur Einberufung in die Nationalteams!

Foto (c) Hannes Jirgal

Coaches auf Talentesichtung

Gecoacht werden die jungen Talente von (Ex-) Routiniers der AFL und von erfahrenen Coaches des Österreichischen Junioren Nationalteams, was schlussendlich den Aufbau des Selbigen fördern soll. Ein Konzept, das seit jeher Früchte trägt. Klingende Namen, wie Roman Floredo (U18), Paul Lasch (U15) oder Daniel Schönet (U13) sorgen mit ihren Teams für erstklassige Leistungen.

Foto (c) Hannes Jirgal

Quelle: football.at

It’s Playoff time – Young Vikings haben die Finalspiele im Visier!

Foto (c) Hannes Jirgal
Der große Dacia Vikings Nachwuchs Playoff-Gameday steht vor der Tür!

Mit den Halbfinal-Partien erreicht die Nachwuchs-Saison am Samstag, 9. November ihren Höhepunkt. Alle drei Altersklassen der Dacia Young Vikings konnten sich das Heimrecht für die Play Off Partien sichern, und so erwartet uns am Samstag ein Triple Header in Purple & Gold. Auch unsere Jüngsten, die U11 Micros, werden in einer Leistungsshow gegen die Alterskollegen der Junior Tigers zeigen, was sie draufhaben. Somit sind alle Vikings Nachwuchs-Footballer am Samstag im Einsatz!

Die Dacia Vikings U13 rüstet sich für das Playoff Spiel gegen die Junior Tigers am Samstag. Foto (c) Dacia Vikings
Grunddurchgang nach Maß für die jungen Wikinger

Unsere U15 und U18 Young Vikings blieben während des gesamten Grunddurchgangs ungeschlagen und behielten ihre weiße Weste. Beide führen die Tabelle in ihrer Liga an. Die U13 musste sich lediglich im Season Opener gegen den Tabellenführer dieser Altersklasse in Tirol geschlagen geben und zieht somit als Tabellen-Zweiter in die Play Offs ein. Der beeindruckende Rekord lautet daher für den Vikings Nachwuchs 17 Siege 1 Niederlage.

Die Dacia Vikings U15 will seine weiße Weste bewahren und sich mit einem Sieg über die Raiders Tirol den Einzug ins Finale sichern. Foto (c) Hannes Jirgal
Favoritenrolle ist keine „g‘mahte Wiesn“

Wenngleich unsere Young Vikings als Favoriten in ihre Play Off Partien einziehen, so ist den Coaches und Spielern durchaus bewusst, dass der Einzug ins Finale erst verdient erkämpft werden muss.

Gleich zu Beginn wartet mit den Junior Tigers ein ebenbürtiger Gegner auf unsere jüngsten Meisterschafts-Teilnehmer. Man darf sich auf ein hartes Duell zwischen den zweit- und drittplatzierten Teams gefasst machen, denn die letzte Begegnung konnte nur sehr knapp mit 28:25 in der Overtime für die Dacia Vikings entschieden werden. Alles ist möglich in diesem Spiel, und beide Mannschaften werden mit Herzblut und voller Kraft um den Einzug ins Finale kämpfen.

Trotz eines sehr hohen 42:0 Siegs beim Season Opener in Tirol unterschätzt unser U15 Team seinen Gegner am Samstag keineswegs. Die Coaches und Spieler der jungen Raiders haben ihre Hausaufgaben bestimmt gemacht und sich optimal auf die Vikings eingestellt.

Ähnlich die Ausgangssituation beim letzten Spiel des Tages. Auch die U18 geht als klarer Favorit in diese Partie. Im Halbfinale trifft das ungeschlagene Team von HC Benjamin Sobotka auf die viertplatzierten Stadtrivalen, die Danube Dragons. Dies wird die erste Begegnung der beiden Hauptstadt-Teams in dieser Saison sein und somit kommt auf das Juniorenteam der Wikinger ein Überraschungsgegner zu.

Dacia Vikings U18 Quarterback Nico Hrouda will sein Team am Samstag zum Sieg führen. Foto (c) Hannes Jirgal

Alle drei Halbfinal-Partien finden am 9.11. im Footballzentrum Ravelin (Bleriotgasse, 1110 Wien) statt:
10:00h – U13 Dacia Vikings vs. Junior Tigers
13:00h – U15 Dacia Vikings vs. Raiders Tirol
16:00h – U18 Dacia Vikings vs. Danube Dragons
Um circa 12 Uhr findet eine Leistungsshow unserer U11 gegen die Junior Tigers statt.

Und hier als Einstimmung auf Vikings Nachwuchs-Football ein Highlight-Video – produziert von Eierlaberl TV – vom Sieg unserer U15 über die SonicWall Rangers Mödling vom 27.10.2019. Viel Vergnügen!

Dacia Vienna Vikings sind Europas Organisation des Jahres!

Bei der ersten Internationalen Podyum Football Convention in Schwäbisch Hall wurden gestern Abend erstmals europäische Preise im Bereich des American Football vergeben. The Podyum, Veranstalter dieser Convention und der gleichnamigen Award Show und die größte Plattform für Football in Europa, vergab Preise in den Kategorien: General Manager des Jahres, Coach des Jahres, Europas Spieler des Jahres sowie den Award für die beste Organisation.

Am Ende des Abends durften sich die anwesenden Vikings – HC Chris Calaycay, OC Max Kössler, Daniel Auböck, Ben Sobotka und Philipp Jobstmann – über diesen heißbegehrten Preis freuen, den Kiki Klepsch, Dacia Vikings Head of Communication, stellvertretend für den Verein entgegennahm.

Freudige Vikings nahmen den europäischen Preis in Schwäbisch Hall entgegen: (v.l.n.r) OC Max Kössler, Kiki Klepsch, HC Chris Calaycay, Philipp Jobstmann, Daniel Auböck und Ben Sobotka. Foto (c) Dacia Vikings / The Podyum

Die Liste der Finalisten liest sich wie das ‚Who Is Who‘ der American Football Clubs in Europa, darum freut es uns umso mehr, dass die Wahl des Komitees auf die Dacia Vikings gefallen ist. Die Auszeichnung beweist, dass es weit mehr bedarf als ein siegreiches Männerteam um als beste Organisation des Kontinents ausgezeichnet zu werden“, so Kiki Klepsch, die in ihrer Dankesrede betonte, dass Vereinskultur, Diversität, Charity Work, Integrität und die Werte der Vikings genauso wichtig sind, wie die Leitungen, die die Athletinnen und Athleten am Feld oder in Wettbewerben liefern.

OC Max Kössler und HC Chris Calaycay waren begehrte Gesprächspartner bei der dreitägigen Coaches Clinic von The Podyum in Schwäbisch Hall. Coach Calaycay war einer der Keynote Speaker, bei seinen zwei Vorträge waren die Plätze heiß begehrt. Weitere Vortragende waren zB Jordan Newman (HC Schwäbisch Hall Unicorns) oder Steve Fairchild (former Buffalo Bills, St.Louis Rams and San Diego Chargers OC/Coach and Colorado State University Head Coach Foto) sowie Jerry Hardaway, NFL Scout für die Arizona Cardinals. Foto (c) Dacia Vikings / Kiki Klepsch

„Dieser Preis steht für unsere Dacia Vikings Ladies, die in zwei Wochen – nach einer Perfect Season und ohne einzigen Gegenpunkt – nach ihrem 17. Titel in Folge kämpfen werden. Er steht für 212 Young Vikings, die nächstes Wochenende ihre Playoff Spiele bestreiten, nachdem sie in der Regular Season kombiniert 17 von 18 Spiele gewannen. Der Award betont die Leistungen der 363 Athletinnen und Athleten der Dacia Vikings Cheerleader & Cheerdanceteams, die in diesem Jahr bei nationalen und internationalen Wettbewerben bereits 16 Titeln ergattern konnten. Dieser Preis ist eine Auszeichnung für unsere knapp 80 Vikings Coaches, die weit mehr ‚trainieren‘ als Technik, Plays und Routines. Sie wissen um den Charakter-bildenden Aspekt unserer Teamsports und lassen diese Komponente nie außer Acht. Wir möchten uns bedanken bei den knapp 100 Vikings Volunteers, die ihre Zeit, Energie und Talente dem Verein zur Verfügung stellen und somit so wesentlich zum Erfolg unserer Organisation beitragen: Teammoms, Fotografen, Equipment Crew, Groundskeeper, Commercial Crew bis hin zu Waterboys und jedem Einzelnen, der im Hintergrund wirkt und uns zu dem Verein macht, der wir sind. Zum Schluss natürlich ein Riesen-Dank an unsere Vamily, unsere Tausenden Vikings-Fans, die unterstützend, loyal, reisefreudig und so kreativ sind. Sie sind ein wesentlicher Faktor, dass wir uns immer wieder evaluieren und weiterentwickeln wollen. „Raise The Standard“ steht in großen Purple Buchstaben im Büro unseres OCs, Max Kössler. Dies ist eine tägliche Erinnerung, dass es immer Raum für Verbesserungen gibt – On & Off The Field. Wir sehen diesen Award als Bestätigung für das, was wir als Verein leisten. Möge er uns auch als Inspiration und Motivation dienen, weiterhin die beste Organisation Europas sein zu wollen“, so Kiki Klepsch in ihrer Dankesrede bei der Podyum Award Show in Schwäbisch Hall.

„Make sure you follow the Dacia Vikings in 2020 – I think it will be a great year for our Men In Purple!“ schloss Kiki Klepsch ihre Dankesrede; danach gabs noch ein Küsschen für den Award. Foto (c) Dacia Vikings / C.Calaycay

Die anderen Finalisten in der Kategorie ‚Europas Organisation des Jahres‘ waren: Badalona Dracs, Seamen Milano, New Yorker Lions, Prague Lions, Schwäbisch Hall Unicorns, Swarco Raiders Tirol, Black Panthers Football Thonon, Triangle Razorbacks, Panthers Wrocław. Bei der Beurteilung der Vereine wurden folgende Aspekte herangezogen: Erfolge, Titeln, Nachwuchs-Programm, Frauen-Football, Wohltätigkeits- und Medienarbeit, Social Media Auftritt, Cheer-Sektionen, Gameday Experience, Sponsoren- und Partnermanagement und Vorbildfunktion.

Für die Dacia Vikings ist dies bereits der dritte Preis in den vergangenen Wochen. Ende August erhielt der Verein die Auszeichnung für herausragende Nachwuchsarbeit der Sportstadt Wien, bei den Sportstars 2019 im Wiener Rathaus empfingend ie Vikings den Preis als Bester Verein des Jahres. In Schwäbisch Hall wurde nun den Dacia Vienna Vikings der Award für Europas Beste Organisation des Jahres 2019 übergeben.

X