Am vergangenen Samstag absolvierte das Dacia Vikings Team II sein achtes und zugleich letztes AFL Division 1 Spiel der heurigen Saison. Gegen die Bratislava Monarchs, letztes Jahr noch in der AFL am Werk und heuer heißester Kandidat auf die Silber Bowl, gab es für die junge Mannschaft von Head Coach Thomas Ölsböck leider nichts zu holen. Wir haben nun nach Abschluss der Season für die Vikings II HC Ölsböck um sein 2019er Resümee gebeten.
(c) Peter Kramberger
„Aus meiner Sicht haben wir sehr gut in die Saison 2019 gestartet, unser Team II hat vorm Saisonstart 2019 insgesamt 15 Spieler und zwei Coaches in die Kampfmannschaft hinaufgebracht; und das ist ja auch die Hauptaufgabe der Vikings II“, startet Thomas Ölsböck seinen Saisonrückblick. „Der Verlust unserer beiden Defense Coaching Veteranen – Sobotka und Auböck – zum Team 1 hat mir anfänglich grosse Kopfschmerzen beschert, jedoch konnten wir den Verlust dann schlussendlich mit zwei Vikings Spielern und VFA Absolventen kompensieren. Bernhard Pauli und David Anders haben sich in ihrer ersten Vikings II Coaching Saison bewiesen und einen absolut grossartigen Job gemacht,“ lobt Ölsböck die beiden Neuen in seiner Coaching Staff.
Dacia Vikings II Head Coach Thomas Ölsböck. (c) Peter Kramberger
Vikings II mit 25 Neuzugängen in der Division 1 am Start
Aus unserer Dacia Vikings Rookie School kamen dieses Jahr 25 Neuzugängen ins Team II, wobei die teilweise hervorragende Athletik dieser Spieler es den Coaches ermöglicht hat, diese Rookies recht rasch ins Team einzubauen. Vom Nachwuchs selbst konnte das Team II nur eine Handvoll ehemaliger Young Vikings begrüßen. Durch Verletzungen oder Karriereende einiger Spieler mussten diese Roster-Spots durch Rookie School Spieler ersetzt werden. „An dieser Stelle mal ein Lob an die Coaches der Rookie School, wo ein toller Job getan wird, um neue Spieler fit für unsere Mannschaften zu machen“, findet Ölsböck lobende Worte für die Dacia Vikings Rookie School.
(c) Peter Kramberger
 
„Die ersten Spiele habe uns dann recht schnell gezeigt, dass es gut ist athletische Rookies zu haben, dass jedoch Spielerfahrung und Veteranen nicht zu ersetzen sind, wenn es um die Teilnahme in der zweithöchsten Spielklasse in Österreich geht. Gerade in unserem ersten Spiel gegen die sehr starken und gut vorbereiteten Vienna Knights mussten wir feststellen, dass unsere Rookies, welche teilweise erst seit sechs(!) Monaten Football spielen, sicherlich athletisch locker mithalten konnten aber das Fehlen des Spielverständnis und der Football-Erfahrung ein grosses Hindernis dargestellt haben“, beschreibt Coach Ö die Zusammensetzung seines Teams und den anspruchsvollen Standard in der Division 1. 
(c) Peter Kramberger
 
„Was uns Coaches immer und immer wieder motiviert hat, waren die Fortschritte beim Training und an den Game Days. Immer wieder waren wir gegen sehr starke Teams wie den Vienna Knights oder Styrian Bears knapp davor, eine kleine Sensation mit einem sehr jungen und unerfahrenen Team zu schaffenAm Ende der Saison hat das Team II zwar einen Rekord von 2 Wins und 6 Loses – jedoch das primäre Ziel wurde aus meiner Sicht wieder erreicht: Spieler für das Team 1 im Jahr 2020 auszubilden, vorzubereiten und einen Schritt näher an die AFL zu bringen„, schließt HC Ölsböck sein Season-Resümee ab.
Alle Infos zur AFL Division1 gibt’s HIER!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.