Nachdem die Import-Frage bei den Dacia Vikings eigentlich schon im Dezember 2018 geklärt war, wurde es knapp vier Wochen vor Saisonstart nochmal personell spannend beim Rekordmeister. Für die vakant gewordenen QB-Position wurde rechtzeitig vorm Season-Kickoff der aus Tennessee stammende, 23jährige Austin Herink unter Vertrag genommen. Somit sind mit dem East Tennessee State Absolventen Herink und Defensive Back Dustin Rivas von der Colorado Mesa University beide Import-Spots bei den Wikingern mit Liga-Rookies besetzt.

OC Max Kössler und Neo-QB Austin Herink / (c) Kiki Klepsch

Beim Coaching der Men In Purple blieb beinah kein Stein auf dem Anderen. Rund um Head Coach Chris Calaycay, der die große Konstante in der Vikings Coachings Staff darstellt, ist ein junges, erfolgshungriges Trainerteam am Werk. Offensive Coordinator ist Max Kössler, der sich auch für das QB und WR Training verantwortlich zeichnet.

Neben den Abgängen der Coaches Max Puchstein (OC), Mike Latek (DL) und Josiah Cravalho (RB) entschied sich auch DB Coach Christoph Putz kürzer zu treten und „nur“ mehr Strength & Conditioning Coach zu sein, wo er von Simon Blach unterstützt wird. Putz gab die DB-Unit in die bewährten Hände von Calaycay, auch DC der Wikinger.
Die O-Line wird nun das zweite Jahr von Philipp Jobstmann trainiert, für die D-Liner ist erstmals Ben Sobotka der Unit-Coach. Daniel Auböck kümmert sich um die Linebacker, Alex Hertel hat die Runningbacks über. Der fünfte Neue in der AFL Coaching Staff 2019 ist Waleri Teplyi. Der langjährige Linebacker der Vikings coacht Special Teams und ist Offense Assistant.

Publikumslieblinge und Legenden in Purple verabschieden sich

Einige Publikumslieblinge und Stammspieler der Dacia Vikings wird man heuer leider vergeblich am Spielfeld suchen. Jung-Papa Alex Taheri, Fels in der D-Line Brandung, legt zumindest mal ein Jahr Spielpause ein. Comeback nicht ausgeschlossen. Linebacker Dustin Illetschko hat in der GFL bei den Potsdam Royals unterschrieben, und O-Liner Aleksandar Milanovic zog es zu den Roosters in den finnischen Norden.

Zwei der vier bisherigen Dacia Vikings Kapitäne sind 2019 nicht mehr am Start: #78 OL Thomas Tippold und #90 DL Alex Taheri, wobei ein Taheri-Comeback nicht ausgeschlossen ist. / Foto © Peter Kramberger

Die Offensive Line der Wikinger ist es auch, wo sich personell am meisten zum Vorjahr veränderte: Flo Tomasin weilt zwecks Studium in Lissabon, Martin Nemeth hängt seine Cleats an den Nagel, und eine Legende in Purple sagt Good-Bye: #78 Thomas ‚Tipsi‘ Tippold verabschiedet sich nach 12 (!) Jahren in der Kampfmannschaft in den Football-Ruhestand.
Der Vikings-Veteran und langjährige Nationalteamspieler bleibt seinem Verein zumindest als Coach im Nachwuchs erhalten. Auch die allseits beliebte #29 (sowohl bei den Vikings als auch im Team Austria) geht in Football-Pension – DB Andi Lunzer.

2019 wieder Teil des starken Receiving Corps der Dacia Vikings: Marian Deininger. (c) Hannes Jirgal
Comeback-Players, Schlüsselspieler und die Academy Schüler im Team 1!

Zurück in den Schoß der Vamily haben WR Marian Deininger, DB Stephan Amstler und OL Michael Haider gefunden. Die weiteren vakanten Unit-Spots werden mit Eigenbauspielern gefüllt, allein sechs davon sind diesjährige Dacia Vikings Football Academy Maturanten: LB Elmauthaler, LB Ogbevoen, WR Pop, die O-Liner Müllner und Denich sowie Tight End Nicolas Galanos, ein Nachname der Vikings-Fans ein Begriff ist.

Auf die letztjährigen Most Valuable Players in den Reihen der Men In Purple können sich die Fans jedoch auch heuer freuen: WR Bernhard Seikovits (Offense MVP / Leader Receiving Yards), S Luis Horvath (Defense MVP / mit 7 Interceptions Liga-Leader) und DL Leon Balogh (Team MVP / Sack-Leader der AFL) sind drei Wikinger-Schlüsselspieler, die heiß auf die Saison 2019 sind.

AFL Rookie Of The Year 2017 und Vikings Offense MVP 2018 – WR Bernhard Seikovits / Foto © Hannes Jirgal
Quo vadis?

Vollkommen einig sind sich die Vikings Coaches und Spieler, wenn es um die sportlichen Ziele 2019 geht. Die Formulierungen mögen zwar unterschiedlich sein – „Competing for the Championship“ (QB Herink), „Das W in jedem Spiel holen“ (WR Seikovits), „Wieder die Nummer 1 in Österreich und Europa werden“ (LB Uwakwe) oder „Den Vikings-Standard auf ein neues Level bringen“ (OC Kössler) – aber unterm Strich wird klar: die Austrian Bowl XXXV Trophäe soll ihr Zuhause im Vikings Office finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.