Cheerleading

Home Cheerleading Cheerleading

Gold, Silber und Bronze! Beim Storm Cup 2017 in München…

Vergangenen Freitag Nachmittag ging es für Evolution, Twisters und CJ (Jessica Farthofer, welche erstmalig im Individual antrat) nach München zum Storm Cup 2017.
Bronze – Evolution
Evolution konnte sich in ihrer Kategorie Peewee Cheer Level 2 gegen 9 andere Teams erfolgreich behaupten und holte Bronze. Wir sind sehr stolz auf die gelungene Performance bei ihrem ersten internationalen und gleichzeitig auch ersten Wettkampf der Saison. Bereits jetzt können wir sagen, dass die Richtung stimmt. Die Routine war fast fehlerlos, also darf man jetzt schon auf die weiteren Wettkämpfe unserer jüngsten Unit gespannt sein.
Silber – CJ (Jessica Farthofer)
Jessica Farthofer und Coach Petra Prettenthaler

Erstmals seit langem wieder entsendeten die Vikings einen Teilnehmer in der Individual Kategorie. Für Jessica Farthofer von den Vikings Allstars war es der erste Soloauftritt überhaupt. Durch eine Verletzung eingeschränkt, konnte sie leider keine fehlerfreie Routine zeigen, dennoch wurde das hohe Maß an Schwierigkeit mit einem verdienten 2ten Platz honoriert.

Gold – Twisters
Wie bereits in der Vorwoche wurden die Twisters, dank einer (fast) perfekten Routine mit Gold belohnt. Die Konkurrenz war stark und der Vorsprung hauchdünn, daher ist die Leistung dieses, vom Verletzungspech verfolgten Teams umso höher zu bewerten. Mit der richtigen Trainingseinstellung, dem notwendigen Biss und einer gehörigen Portion Kampfgeist wurde innerhalb einer Woche erneut die Routine geändert und ein Athlet ersetzt, sodass das Team antreten konnte.
Ergebnisse
Vikings Evolution – 3. Platz Peewee Cheer Allgirl Level 2
Vikings Twisters – 1. Platz Junior Cheer Coed Level 3
Vikings CJ – 2. Platz Individual Level 6
Nächste Woche geht es für Vikings Galaxy, das Dance Team und Team Austria Juniors zum Frogs Cup nach Slowenien. Wir hoffen an die Erfolge der letzten beiden Wochen anschließen zu können.

“Aanna Asks”  featuring Vikings Allstar Alissa Pavlis

Alissa on top! (c) nutville.at

I’m back for the next “Aanna Asks” which features Dacia Vienna Vikings Academy Cheerleader, Alissa Pavlis. Alissa has been a part of the Vikings Cheer squad for 14 years.

On March 30, the Dacia Vikings All Senior Cheer Team ‚Allstars‘ won the National Championship. Alissa said it feels great to be a National Champion again and she is ready to keep getting better throughout the season. Alissa loves being on the floor with her teammates. She was nominated for the Vikings Cheerleader of the Year last year and ended up winning. She said, “It was such an honor to be named Vikings Cheerleader of the Year. I have been cheering for long and I felt like all of my hard work finally paid off.”

Alissa won the prestigious MVC – Most Valuable Cheer – Award in 2018. (c) Hannes Jirgal

When Alissa is preparing for a competition she feels both excited and nervous. When the music starts, she gets hyped and feels ready to perform. “I love when the music first comes on. I know that our team is ready and that we are going to hit every move. I try to think of competitions as practice in order to keep myself calm.”
The cheerleader shared several things she enjoys about being part of the Vikings. Her favorite thing is the family it has given her. She has grown close to all of the other cheerleaders and know they will always be there for her. Alissa has grown up around the Vikings her entire life. Her father and brother both played football, and her mother was a football official. Having her family’s support means a lot to her, as does the rest of the Vikings’ community. The dedication and love that is put into this team says a lot about who they are.

Alissa during the Austrian Nationals 2019 when her cheer squad – the Vikings Allstars – won the Austrian Championship. (c) Nutville.at

After graduation, Alissa would like to be in the field of sports. She hopes to pursue a career in personal training and continue to cheer with the Vikings. The Vikings Cheer Team is an important part of this organization and helps make it what it is today. Keep bringing the energy. Go Vikings!

Until next time,

Aanna

Alissa and the Dacia Vikings Allstars were Grand Champion of the Nationals on March 30. (c) Nutville.at

PS: Are you inspired by Alissa’s story and do you like to start cheerleading with the Dacia Vikings? – Come join us!
Visit www.viennavikings.com/mitglied-werden/rookie-school-cheerleading-und-cheer-dance/ for all info an the Vikings Rookie School for Cheer & Cheerdance!

Das war die AIO 2015

©nutville.at

Es war ein erfolgreicher Abend für die Vienna Vikings Cheerleaders und Cheer Dancers gestern im Multiversum Schwechat. Insgesamt gingen sieben Teams der Vienna Vikings an den Start, darunter zwei im Cheer Dance und fünf im Cheerleading. Die Halle war mit über 1600 Besucherinnen und Besuchern sehr gut gefüllt und auch die Stimmung war kaum zu toppen.

Die Resultate der Vienna Vikings:

  • Junior Double Dance Freestyle: Vikings Double Kyra & Cindy3.Platz
  • Mini Cheer Level 2 All Girl: Vikings Evolution3.Platz
  • Youth Cheer Level 3 All Girl: Vikings Galaxy2.Platz
  • Junior Dance Freestyle: Vikings Junior Danceteam2.Platz
  • Junior Cheer Level 4 All Girl: Vikings Twisters2. Platz
  • Junior Cheer Level 5 All Girl: Vikings Infinity3.Platz
  • Senior Cheer Level 5 Coed: Vikings Fusion – only team/no ranking

Die Sendetermine des ORF, für alle, die nicht dabei sein konnten oder nicht genug davon bekommen können:

12. Juni, 20:15
ORF Sport +
Highlights Austrian International Open

14. Juni, 17:15
ORF Sport +
Halbzeitpause Vienna Vikings vs. Graz Giants

18. Juni, 20:15
ORF Sport +
Schule Bewegt

Gratulation an unsere Vienna Vikings Cheerleaders und Cheer Dancers!

 

Vienna Vikings Cheer und Dance Teams laden zu The Big Showcase ein

Das Vienna Vikings Cheer und Dance Team lädt dich herzlich zu seinem ersten Showcase des Jahres am Sonntag den 12. März 2023 ein! 

Was ist ein Showcase und warum macht ihr das?
Unsere Teams bereiten sich gerade auf die International Cheer Masters vor – ein offener Wettkampf mit der Möglichkeit sich für die Europameisterschaft 2023 zu qualifizieren. Ein Showcase ist die sogenannten „Generalprobe“ vor einem Wettkampf. Hier kommen alle Teams zusammen und präsentieren ihre Routines für die kommende Meisterschaft vor Publikum. Es geht vor allem darum, dass unsere Athlet:innen üben, ihre Bestleistung vor Publikum abrufen zu können und mit ihren Coaches wichtige Abläufe für den Meisterschaftstag zu festigen. Und genau dafür benötigen wir ein motiviertes und lautstarkes Publikum, wie ihr es seid!

Hier sind die HARDFCTS:

Wann: 12. März 2023
Wo: Wiener Ballsportgymnasium, Erdbergstraße 186, 1030 Wien
Einlass: 14:30 Uhr
Einlass auf die Trübüne: 14:45 Uhr
Eröffnung:
14:55 Uhr 
Perfomance Start: 
15:00 Uhr

Was erwartet dich?
Natürlich stehen im Vordergrund die großartigen Routines der Vikings Cheer- & Danceteams. Nebenbei ist auch für Verpfegung gesorgt, es wir ein riesiges Buffet geben mit allem was das Herz begehrt, sowie verschiedene Getränke & Kaffee.
Außerdem gibt es die Möglichkeit Merchandiese für Cheer & Dance zu kaufen und die Vamily noch besser kennenzulernen und sich auszutauschen.
Und gute Stimmung und ein FULL HOUSE!

Wir freuen uns auch über Unterstützung!
Durch eine freiwillige Spende beim Eintritt, dem Kauf von Speisen und Getränken und dem Kauf von Merchandise! Denkt daran hierfür bitte ausreichend Bargeld mitzubringen.

> AFC Vienna Vikings Cheer Team Instagram

> AFC Vienna Vikings Cheerdance Team Instagram

Vereinbare jetzt dein Cheer oder Performance Cheer Schnuppertraining?

Mit dem Schulbeginn hat auch das Training unserer Cheer & Performance Cheer Teams wieder begonnen. Die perfekte Gelegenheit also, um ein Probetraining zu absolvieren oder über die Cheer Rookie Schools in den Verein einzusteigen.
Die Teams der Cheerleader freuen sich auf interessierte Buben und Mädchen ab 4 Jahren. Die Performance Cheer Teams begrüßen tanz- und sportbegeisterte Mädchen ab 6 Jahren.

Für Infos und die Möglichkeit zur Vereinbarung von Schnuppertrainings bitten wir um Emails an cheermanagement@daciavikings.com (Cheerleading) oder danceteam@daciavikings.com (Performance Cheer).

Unsere Danceteams auf Instagram – Follow www.instagram.com/viennavikingsdanceteams

Die Vienna Classics 2019 nähern sich in Riesenschritten

Während die Kampfmannschaft der Dacia Vikings gegen die SonicWall Rangers im Stadium Mödling in der AFL zu Gange sein werden, sind sämtliche Dacia Vikings Cheerleader und Cheerdance-Teams ebenfalls am Samstag im Großeinsatz.

Die Vienna Classics 2019 gehen im Hallmann Dome im zehnten Wiener Gemeindebezirk über die Bühne. „Es wird ein tolles Cheer-Event mit viel Internationaler Beteiligung. Wir fiebern dutzenden Auftritten entgegen und hoffen natürlich, ähnlich erfolgreich abzuschneiden wie bei den Vienna Classics im Vorjahr oder bei den Österreichischen Meisterschaften im März“, freut sich Victoria Zachhuber von der Vikings Cheer Sektion, die nun mit ihrem Team in den letzten Tagen vor dem Wettkampf organisatorisch auf Hochtouren läuft.
Wir wünschen allen unseren Cheer und Cheerdance Teams bereits jetzt eine erfolgreiche Competition und einen fantastischen Wettkampftag.

–> Karten und Infos zu den Classics 2019 gibt es auf ticket.on-core.at.

Auch heuer haben sich Sarah und Sabrina, Vikings Allstars und Cheer-Coaches, neue Moves für die Vikings Cheer DANCE CHALLENGE einfallen lassen. Hier gibts die Choreography zum Üben, damit ihr sie bei eurem Besuch bei den Classics mittanzen könnt. Viel Spaß!

„Ich will im Weltmeisterteam cheeren!“ – Das große Interview mit Jessi Farthofer

(c) nutville.at

Jessi Farthofer ist seit 2011 mit Leib und Seele eine Dacia Vikings Cheerleaderin. Als aktive Athletin bei den Allstars und als Coach beim Evolaxy Team dreht sich in ihrem Leben (fast) alles ums Cheerleading. Die mehrfache österreichische Meisterin im Cheer wäre ab dem Sommer in Finnland, dem neuen globalen Hotspot des Cheerleadings, wo sie ein Jahr lang leben und mit den Besten trainieren würde. Covid19 droht Jessi einen Strich durch die Rechnung  zu machen, aber die 22jährige Wienerin lässt sich ihren Traum, Teil des finnischen Weltmeisterteams zu werden, vorerst nicht zerstören. Wir haben mit der Parade-Athletin über ihre derzeitige Situation und mögliche Zukunftsszenarien gesprochen.

Wie lange cheerst du schon? Wie und warum hast du angefangen?
Jessi: Ich habe im Herbst 2011 begonnen. Davor war ich Kunstturnerin beim SVS. Alina, derzeitige Athletin beim Vikings Fusion Team, war ebenfalls früher Turnerin. Durch sie bin ich aufs Cheerleading aufmerksam geworden und begann zu recherchieren. Ich habe mich dann für die Vikings entschieden und bin seither immer Purple And Gold gewesen. 

Was bedeutet Cheerleading für dich?
Jessi: Cheerleading ist wie ein zweites zu Hause, eine zweite Familie. Ich verbringe so viel Zeit damit wie andere Menschen mit ihrem Job. Es challenged mich, lässt mich abschalten, ich verdanke dem Sport viele unbezahlbare Freundschaften und Erfahrungen, die ich anders nie gemacht hätte.

Wieder Mal eine Klasse für sich! Die Vikings Allstars – mit Jessi Farthofer (vorne links) – holten sich 2019 zum fünften Mal in Folge den Staatsmeistertitel. (c) nutville.at

Eigentlich war es der Plan, dass du ab Sommer 2020 in Finnland bist, um dort zu leben und zu cheeren. Wie kam denn dieses Vorhaben ursprünglich zustande? 
Jessi: Ich wollte immer schon ein Jahr in einem der besten Teams der Welt trainieren. Ursprünglich, als ich noch zur Schule ging, wollte ich immer an der University of Louisville trainieren. Doch dann lernte ich mehr über den Sport in Finnland und konnte mich damit einfach besser identifizieren. Die Finnen trainieren nicht unbedingt härter, sondern viel klüger. Wenn du zum Beispiel verletzt bist, ist es keine Frage, dass du zu Hause bleibst, während in anderen Ländern eher die Devise gilt „go hard or go home“. Finnen achten außerdem auf weit mehr als produktive Trainings. Sie legen großen Wert auf Regeneration und einen gesunden Lebensstil. All das machte Finnland in den letzten Jahren zum Cheerleading Hotspot der Welt, neben den beiden Weltmeistertiteln natürlich.
Durch Kontakte zu finnischen Athletinnen und Coaches, die bei uns zu Gast waren, entstand die Idee für ein Jahr in Finnland zu trainieren. Anfang Februar dieses Jahrs, also kurz bevor die derzeitige Situation eskalierte, reiste ich für eine Woche nach Helsinki. Ich besuchte Kayleigh, eine der besagten Coaches und Freundin von mir, und durfte mit den zwei besten Teams des Landes trainieren, HAC Elite und FTC Wildflyers. Ein unglaubliches Erlebnis, das mich in meinem Plan nach Finnland zu gehen umso bestärkt hat. Es erlaubte mir bereits Kontakte zu den Coaches und Athletinnen der Teams zu knüpfen und einen weiteren Schritt Richtung Finnland zu machen.

Tauscht Jessi Farthofer das Rot-Weiss-Rot bald schon gegen die finnischen Nationalteam-Farben ein? Foto (c) International Cheer Union

Wie würde deine Zeit in Finnland denn aussehen?
Jessi: Sollte sich die Lage rechtzeitig beruhigen, gehe ich von August 2020 bis Ende Juni 2021 nach Finnland. Mein Hauptmotiv ist natürlich das Cheerleading, aber nur davon werde ich kein Jahr dort leben können. Ich würde also nebenbei studieren und arbeiten. Konkretes ist diesbezüglich aber gerade auf Eis gelegt, da sich zur Zeit nichts planen lässt.

Finnland ist aktueller Weltmeister, und du wärst Teil des Nationalteams. Wurdest du dazu ausgewählt oder hast du dich beworben?
Jessi: Finnland ist zweifacher Weltmeister. Ich werde mich für das Nationalteam bewerben, die Tryouts finden im Spätsommer statt. Also noch steht das in den Sternen. Da Cheerleading leider immer noch kein anerkannter Sport ist, muss man keine entsprechende Staatsbürgerschaft besitzen, um im Nationalteam zu sein, man muss lediglich 6 Monate in diesem Land gelebt haben.

Seit 2011 trägt Jessi Purple & Gold stolz und sehr erfolgreich. Foto (c) Anzengruber/Czerny

Siehst du eine Möglichkeit, deinen ausgedehnten Besuch in Finnland nachzuholen? Gibt es dazu schon Pläne?
Jessi: Sollte mir COVID-19 wirklich einen Strich durch die Rechnung machen, plane ich entweder im Winter nachzufliegen und in die zweite Hälfte der Saison einzusteigen oder ich verschiebe den ganzen Plan um ein Jahr. Ersteres würde aber bedeuten, dass ich mich nicht fürs Nationalteam bewerben könnte.

Langsam und schrittweise sollen die strikten Maßnahmen der Regierungen in den nächsten Monaten wieder gelockert werden; der Fahrplan legt die Vermutung bzw. Hoffnung nahe, dass auch gemeinsame Trainings im Sommer bzw. sogar Wettbewerbe im Herbst wieder möglich sein könnten. Worauf freust du dich dabei schon am meisten?
Jessi: Ich würde mich sehr freuen einen gemeinsamen Saison-Abschluss mit meinen beiden Teams (Evolaxy als Coach und Allstars als aktive Athletin) zu haben. Die Situation ist für uns gerade sehr hart und alle wiederzusehen und wieder in meine Normalität zurückzukehren, darauf freue ich mich am meisten.

„Einen gemeinsamen Saison-Abschluss mit meinen beiden Teams – Allstars und Evolaxy – würde ich mir 2020 wünschen“, so Jessi Farthofer, hier rechts im Bild. Foto (c) Nutville.at
Wir Dacia Vikings halten Jessi natürlich sämtliche Purple Daumen, dass sich ihr Traum doch noch erfüllt.

Dacia Vikings Danceteam und Cheerleader beim Basketball „Final Four“-Turnier

Dacia Vikings Danceteam (c) Peter Kramberger

Am kommenden Wochenende finden die Halbfinal- und Final-Spiele des Österreichischen Basketballverbandes (ÖBV) im Rahmen eines „Final Four“-Turnieres statt. Der Austragungsort dieses Events wird das Allsportzentrum in Eisenstadt sein.

Bei dem am kommenden Wochenende stattfindenden Großevent des Basketballs werden das Dacia Vikings Danceteam am Samstag, den 5. Februar 2022, die zwei Halbfinali mit einer großartigen Halbzeitshow begleiten.
Die Zuschauer der am Sonntag, den 6. Februar 2022, stattfindenden Finalspiele – Damenfinale um 16:30 Uhr und Herrenfinale um 19:30 Uhr – können sich auf eine grandiose, erstklassige Show des Dacia Vikings Danceteams gemeinsam mit den Dacia Vikings Cheerleader freuen.

Alle Spiele werden live im TV übertragen. Die Halbfinal-Begegnungen und das Herrenfinale überträgt Sky Sport live. Das Cup-Finale der Damen wird live auf ORF Sport Plus zu sehen sein.

Kontakt:
Ing. Mag. Sonja Batelka
danceteam@daciavikings.com

Allstars bei Landesmeisterschaft Cheer
Dacia Vikings Cheerleader. Foto © nutville.at

Wien ist gespannt aufs Derby

©David Bitzan

Vienna Vikings vs. Danube Dragons

Football-Österreich blickt gespannt auf Floridsdorf, wo sich die beiden besten Hauptstadtteams am Sonntag in der 8. Woche der Austrian Football League gegenüber stehen werden. Wie auch in der Fußball Bundesliga heißt es Violett gegen Grün, Vienna Vikings gegen Danube Dragons. Die Bilanz der letzten Aufeinandertreffen spricht eine deutliche Sprache, denn seit 13 Spielen gab es für die Vikings gegen den Lokalrivalen ausschließlich Siege. Eine Serie, die gerade im Kampf um die heiß begehrten Plätze in den Playoffs zur Austrian Bowl nicht reißen sollte. Rechnerisch ist nämlich noch alles möglich, erzielt soll eine fixe Playoff-Qualifikation werden. Für die Dragons steht ähnlich viel auf dem Spiel. Nach einem schlechten Start in die AFL und der jetzigen Tendenz nach oben, die zu einem Großteil der Rückkunft des „alten, neuen“ Quarterbacks Alex Good zuzuschreiben ist, darf man sich in Stadlau wieder in Richtung Wild Card Games strecken. Dafür sollte allerdings eine Niederlage am Sonntag vermieden werden.

Zu erwarten ist am Sonntag um 17:45 (ab 17:30 live auf ORF SPORT+) ein hochemotionales Duell, in dem sich die Teams aufgrund der Tabellensituation und natürlich der Lokalrivalität nichts schenken werden. „Wir haben das erste Spiel gegen die Dragons zwar deutlich gewonnen, doch am Sonntag beginnen wir wieder bei Null. Wir werden aber wieder alles geben und wollen auch gegen Dragons mit Alex Good als Quarterback gewinnen.“, so Headcoach Chris Calaycay.

Der Game Day

Aufgrund der TV-Übertragung wird das Spiel, entgegen den üblichen Kickoff-Zeiten, erst um 17:45 Uhr angepfiffen werden. Wir werden um 14:45 Uhr mit dem Einlass beginnen, gefolgt von Vorspielen unserer Jüngsten, der Vikiddies. Bis auf den Timetable erwartet die Zuseherinnen und Zuseher in Floridsdorf allerdings ein gewohnt spannender und spaßiger Game Day in familienfreundlicher Atmosphäre. Neben dem Spiel können, wie immer, unsere Cheer Dancer (Pregame-Show!) und Cheerleader bei athletischen Einlagen bestaunt werden und auch die gewohnt atemberaubende Pyroshow zu Beginn des Spiels wird man nicht missen müssen. Wer exklusive Sitzplätze inklusive Erfrischungen for free genießen möchte, sollte einen Blick auf die Facebook-Seite der Wikinger werfen. Vorverkaufstickets gibt es, wie immer, unter wien-ticket.at.

#WienerFootballDerby #WFD
Vienna Vikings vs. Danube Dragons
5. Juni 2016, 17:45 Uhr / Einlass ab 14:45 Uhr
Stadion des FAC, Floridsorf
Hopfengasse 4-8

FootballDerby_BannerHP

Vikings beim Donauinselfest 2016

DIF 2015 - Festbühne © Florian Wieser

Am 25. Juni 2016 werden die Vienna Vikings von 10 Uhr bis 18 Uhr zusammen mit dem AFBÖ einige Stationen und einen Stand auf der WAT / I AM R.E.D. Sportinsel betreuen. Wie auch im letzten Jahr, erwartet alle Besucherinnen und Besucher Football und Cheerleading zum ausprobieren, sowie Showtrainings und Showauftritte. Die Sportinsel befindet sich in etwa in der Mitte des Festgeländes, unter der U6- und Schnellbahnbrücke (siehe Plan unten -> #8).

Der Timetable sieht wie folgt aus:

  • 12:15 bis 12:45 Uhr: Auftritt der Vikings Dance Teams
  • 13:00 bis 13:30 Uhr: Showtraining der Vikings Ladies
  • 14:00 bis 14:30 Uhr: Auftritt der Vikings Twisters (Stunt Team)
  • 16:00 bis 16:30 Uhr: Showtraining der Vikings Superseniors

Während des gesamten Tages (10 bis 18 Uhr) hast du außerdem die Möglichkeit dich an der Kicking Station, an der Wurfwand und am Obstacle Run zu versuchen. Betreut wird das Ganze selbstverständlich fachmännisch durch den AFBÖ und Spielern der Vienna Vikings. Einige Athetinnen und Athleten werden mit Freude einige Zeit vor und nach den Auftritten/Showtrainings für Gespräche, Fotos und Fragen zur Verfügung stehen.

Die Vienna Vikings freuen sich auf deinen Besuch beim #dif16!

plan2016