Live: Dacia Vikings vs. Swarco Raiders

Vikings vs. Raiders Livestream

Dacia Vikings vs. Swarco Raiders
Kickoff: 15 Uhr
Live auf Sportonlive.tv

Erster Saisonsieg für die Dacia Vikings II

© by Hannes Jirgal

Am Samstag, 29.04.2017 fand das erste Heimspiel des Dacia Vikings II Team im Footballzentrum Ravelin statt. Bei bestem Wetter und toller Stimmung konnten sich die Wikinger ihren ersten Sieg der Saison mit 34:13 gegen die Kärtner Löwen sichern.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten beider Seiten, führten die Carinthian Lions nach dem ersten Viertel mit 0:7. Im Laufe des Spieles konnten die Vikings jedoch durch starkes Pass Game und gute Defense die Überhand gewinnen. Zu den Highlights des Spiels zählt ein großartiger One-Hand-Catch von Raoul Hrouda (#82).

Während der Halbzeit lieferte das Junior Dance Team Calypso eine tolle Perfomance für das Publikum! Zahlreich vertreten waren auch die Spieler der Kampfmannschaft, die das Team tatkräftig unterstützten und zum verdienten Sieg führten.

„Ich will es noch einmal wissen!“ – DL #90 Alex Taheri feiert Comeback

Vor wenigen Wochen gaben wir bekannt, dass Jungpapa Alex Taheri eine ausgedehnte Pause von seiner aktiven Karriere an der Dacia Vikings Defensive Line einlegen wollte. Von vorzeitigem ‚Ruhestand‘ war die Rede, ein mögliches Comeback zwar nicht ausgeschlossen, aber eher mit 2020 wahrscheinlich.

Das Team freut sich, dass Taheri Zeit für Familie und Football findet.

Doch lang hielt es der 30Jährige nicht ohne Football aus. Der 1,88 Meter große Hüne, der 115 Kilo auf die Waage bringt und mittlerweile seit 17(!) Jahren ein Viking ist, machte schnell klar: „Ich will zurück – Ich will es noch einmal wissen!“
Morgen, beim ECTC Divisional Game gegen die Triangle Razorbacks, wird er bereits wieder mit seiner Stammnummer 90 auflaufen. Im Interview mit Kiki Klepsch verriet er, dass die kleinen Wehwehchen ausgeheilt sind und dass neben Baby- und Jungfamilienglück Zeit für sein geliebtes Hobby bleibt. 2018 verbuchte Taheri 5 Sacks, 2 Forced Fumbles und 16 Tackles. Da können sich die Vikings Fans jetzt schon auf seine Action am Spielfeld freuen.

Auch DL Marvin Wappl wieder am Start

Ein weiteres Kaliber absolviert morgen auf der Hohen Warte auch sein erstes Spiel in der aktuellen Saison: DL #96 Marvin Wappl ist bereit, wieder Schrecken an der Line zu verbreiten. Der Bruder von WR #6 Maurice hat sich selbst nach seiner Operation genügend Zeit zur Regenerierung gegönnt, um bei seinem Einstand 2019 fit und ready zu sein. Ein Blick auf Marvins Stats 2018: Zu seinen 4 Sacks und 18.5 Tackles gesellte sich auch noch eine Interception.

Zusammen mit ihren Unit-Kammeraden #1 Leon Balogh, #94 Flo Grünsteidl, #52 Oskar Kranich, #91 Nico Plenert und #93 Marc Klinkermann werden Alex Taheri und Marvin Wappl den Dänen einiges an der Line of Scrimmage zu tun geben. Die Dacia Vikings D-Line ist wieder in Vollbesetzung. #BleedPurple 

2018 noch mit D-Line Coach Mike Latek – nun 2019 wieder vereint – v.l.n.r.: O. Kranich, L. Balogh, F. Grünsteidl, A. Taheri; vorne M. Wappl und Coach Latek.

 

Die Playoff-Chance lebt: Vikings II brauchen Sieg in Kärnten

© by Hannes Jirgal
Am Samstag, 1. Juli 2017, gilt für das Dacia Vikings Team II die Devise „Löwen zähmen“. Beim AFL Divison 1 Spiel reisen die Wickinger zu den Carinthian Lions und wollen mit einem Sieg über die Kärntner die minimale, aber existente Chance auf die Playoffs wahren.

Nur mehr zwei Spielrunden stehen in der Regular Season für das Vikings Team II noch an. Die Carinthian Lions und die Budapest Wolves sind die noch ausstehenden Gegner unseres Division 1 Teams im Grunddurchgang. Beide Mannschaften konnte man in den bisherigen Begegnungen besiegen. Zwei weitere Siege gegen eben diese beiden Teams sind auch unbedingt notwendig, um eine Chance auf die Playoffs zu haben. Sollten die Wickinger zwei Siege einfahren können und sollte der Divisonsrivale in der Conference B, die St. Pölten Invaders, in den letzten beiden Spielrunden sieglos vom Feld gehen, dann wäre die Playoff Teilnahme der Vikings II fixiert. Zugegeben, es ist ein Szenario mit einigen Variablen, doch durchaus nicht komplett unrealistisch.

HC Ölsböck: „Wir wollen unsere Möglichkeit nicht ungenutzt lassen“
Um die Brisanz dieser letzten beiden Spiele weiß auch Headcoach Thomas Ölsböck, der den stetigen Fortschritt seines Teams betont, um für eine mögliche Playoff Teilnahme gerüstet und ready zu sein.
Beim beeindruckenden Heimsieg des Vikings Team II über die Invaders fieberte Coach Ölsböck am Pariser Flughafen mit. Ölsböck, der auch Chief of Mission beim Junioren Nationalteam ist, war am Spieltag am Weg nach Hause vom Technical Meeting für die U19 Europameisterschaft, die im Juli in Frankreich über die Bühne gehen wird. „Es war wohl eines der aufregendensten Boardings meines Lebens“, lächelt Thomas Ölsböck und führt weiter aus, „aber ich bin sehr stolz auf meine Jungs, dass sie gegen St. Pölten so eine tolle Leistung geboten haben. Es besteht noch immer eine Chance an den Playoffs teilzunehmen, und wir werden jedes der zwei kommenden Spiele als diese wahrnehmen und diese Möglichkeit nicht ungenutzt lassen. Die Wichtigkeit der Begegnung mit den Carinthian Lions ist uns allen klar. Der Heimsieg gegen die Löwen lässt uns auf keinen Fall leichtsinnig in das Away Game gegen sie gehen“.

Die Dacia Vikings II werden also motiviert nach Kärnten reisen, denn eine minimale Playoff-Chance existiert.

#AFLDIV1

 

Vikings nach Derby-Sieg auf Playoffkurs // Vikings II mussten Niederlage hinnehmen

©David Bitzan

Wichtiger Sieg am Weg zum Playoff

Es war ein Arbeitssieg, den die Vienna Vikings im gestrigen Wiener Football Derby gegen die Danube Dragons vor rund 2100 begeisterten Zuseherinnen und Zusehern errungen haben. Man geriet früh in Rückstand, bewies aber Moral und erkämpfte bei strömendem Regen einen wichtigen 21:16-Sieg. Headcoach Chris Calaycay nach dem Spiel: „Wir sind nach dem ersten Viertel immer besser ins Spiel gekommen. Unsere jungen Spieler werden immer stärker und ich bin stolz auf die gesamte Mannschaft. Am Ende zählt nur ein Sieg. Das Spiel gegen die Giants wird schwierig, aber wir möchten unbedingt gewinnen.“

Wir gratulieren außerdem unser jungen RB Anthony Stevenson zu seinem ersten und sehr wichtigen Touchdown für die Kampfmannschaft der Vienna Vikings. Islaam Amadu wünschen wir auf diesem Wege nochmals eine schnelle Genesung.

Spiel gegen Projekt Spielberg Graz Giants am 19. Juni entscheidend

Am 19. Juni 2016 werden die Projekt Spielberg Graz Giants in Floridsdorf gastieren und sich mit den Wikingern um einen der beiden fixen Playoff-Plätze duellieren. Besiegt man die Giants, steht man fix im Playoff. Keine leichte Aufgabe, wenn man sich die bisherigen Leistungen der Giants vor Auge führt. Gleich wie die Vikings, stehen die Grazer bei sieben Siegen aus acht Spielen. Es steht uns also in dieser unglaublich spannenden AFL-Saison das wohl bis jetzt wichtigste Spiel bevor.

Günstigere Vorverkaufstickets für das Spiel unter wien-ticket.at.

Vikings II verlieren knapp gegen St. Pölten Invaders

Das zweite Team der Vikings rund um Headcoach Thomas Ölsböck musste sich am vergangenen Samstag ein weiteres Mal äußerst knapp gegen die Generali Invaders St. Pölten geschlagen geben. Das Spiel war von Beginn an ausgeglichen, beide Teams konnten in Führung gehen, die aber stets wieder ausgeglichen wurde. So stand es zur Halbzeit 14:14 und im dritten Viertel passierten keine Scores. Erst das letzte Viertel brachte die Entscheidung. Ein missglückter Fangversuch der Vikings nach einem Punt verschaffte den Niederösterreichern kurz vor Ende einen weiteren Offense-Drive, der mit einem Touchdown abgeschlossen werden konnte. Trotz geblocktem Punt, verloren die jungen Wikinger somit 20:14.

Die Saison ist jedoch noch nicht vorbei für unsere Vikings II, die sich für ihre teils starken Leistungen nicht immer belohnen konnten. Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Samstag, dem 11. Juni 2016, vor heimischem Publikum im Footballzentrum Ravelin gegen die Bratislava Monarch. Ab 18 Uhr fighten unsere jungen Wilden gegen den Tabellenzweiten der DIV I Conference. #SupportYourTeam!

 

Team II unterliegt Vienna Knights im Spitzenspiel

Hannes Jirgal
Hannes Jirgal

Im Spitzenspiel der AFL Division 1 musste sich das Team II der Dacia Vienna Vikings mit 31:9 gegen die Vienna Knights geschlagen geben. Damit verpasste es die Truppe von Head Coach Thomas Ölsböck sich an die Tabellenspitze der zweithöchsten österreichischen Liga zu setzen.

Über das gesamte Spiel hinweg fand die Defensive keine Lösungen gegen das dominante Running-Game der Knights. In der Offensive bewegten die jungen Wikinger den Ball zeitweise gut über das Feld, fanden aber den Weg in die Endzone zu selten. So blieb Quarterback Rudi-Lee Frey der einzige Viking, dem ein Touchdown gelang. Die übrigen Punkte der Gastgeber erzielte Arnold Bürgmayr-Posseth mit einem Field Goal.

Countdown zum AFL Start 2023 – Der Spielplan der AFC Vienna Vikings

(c) Andreas Bischof

Der Countdown zum Start der AFL 2023 Saison startet. Die Wikinger, die als Vize-Staatsmeister ins Meisterschafts-Rennen gehen, werden fünf Heimspiele absolvieren und dabei folgende Mannschaften im Footballzentrum Ravelinstraße begrüßen: Swarco Raiders, Vienna Dragons, Telfs Patriots, Prague Black Panthers sowie den Liga-Neuling GBG Graz Styrian Bears.

Alle Heimspiele unseres AFL Teams werden im Vikings Football-Zentrum Ravelin (1110 Wien, Eingang Bleriotgasse) ausgetragen.

Home vs. Swarco Raiders – 02.04.2023
Kickoff 15:00
 
Home vs. Vienna Dragons – 16.04.2023
Kickoff 15:00

Away @ Projekt Spielberg Graz Giants – 23.04.2023
Kickoff 14:00, ASKÖ Stadion Eggenberg

Home vs. GBG Graz Styrian Bears – 29.04.2023
Kickoff 18:00 

Away @ Rangers Mödling – 13.05.2023
Kickoff 15:00, Stadion Mödling

Home vs. Telfs Patriots – 21.05.2023
Kickoff 15:00

Away @ Salzburg Ducks – 04.06.2023
Kickoff 15:00, Max Aicher Stadion

Away @ Steelsharks Traun – 10.06.2023
Kickoff 17:00, Sportzentrum Traun

Home vs. Prague Black Panthers – 18.06.2023
Kickoff 15:00 

Away @ Vienna Dragons – 01.07.2023
Kickoff 15:00, SR Donaufeld

Foto (c) Sportsedition.at / Grafik (c) Luca Tesche

Auch bei diesem Team laufen die sportlichen Vorbereitungen bereits auf Hochtouren, und dies obwohl das erste Spiel erst am 2. April gegen die Swarco Raiders Tirol ausgetragen wird. Head Coach Ivan Zivko und sein Coaching Staff planen (zumindest) zwei Vorbereitungsspiele – auf die sicherlich sehr interessante und fordernde Saison 2023 – auszutragen. Nähere Infos darüber kommen bald,“ so AFC Vienna Vikings Präsident Karl Wurm, der freudig dem Start der AFL Saison 2023 entgegenblickt.

Follow > Die Vikings – Der Verein | AFC Vienna Vikings Instagram

Follow > AFC Vienna Vikings | Facebook

We are #WarReady! Dacia Vikings präsentieren neue Partnerschaft mit Warrior Skin Apparel

Nun ist es offiziell: Die Dacia Vikings freuen sich, mit Warrior Skin den neuen Partner im Bereich Team Apparel vorzustellen.

„Dies ist ein aufregender Tag. Wir sind ganz stolz nun die Kooperation mit Warrior Skin Apparel zu verkünden„, so Dacia Vikings General Manager Lukas Leitner.
Seit Monaten fanden im Hintergrund zahlreiche Telefonate, Brain Storming Sessions und Zoom Meetings statt, wo gemeinschaftlich zuerst am Design der neuen Home & Away Uniformen des Vikings AFL Teams gearbeitet wurde. Herauszuheben sind dabei Jesus Sanchez, Gründer und CEO von Warrior Skin, und Vikings Offensive Coordinator Max Kössler, auf dessen Erstkontakt mit Senior Sanchez diese Zusammenarbeit beruht.

Functionality meets Design 

„Jesus hat soviel Herzblut, Zeit und Gedanken in jede Kleinigkeit der Uniformen gesteckt“, erzählt Coach Kössler, der am Designprozess maßgeblich beteiligt war.
Das Resultat dieser Arbeit durch die Crew von WS – Warrior Skin kann man am besten als Kombination von ansprechender Funktionalität und herausragendem Design bezeichnen. Jedes Detail erzählt eine Geschichte: Vom Schwung der Neckline, das an den Bug eines Vikings-Schiffs erinnert, bis hin zum Runen-Muster, das sich in den Jersey-Nummern wiederfindet und eine historische Anspielung auf die Verzierung der Waffen der Wikinger bei Beutezügen war. Auf den Hosen der Spieler ranken sich stilisierte Feuerflammen, die für das Schmieden von Eisenschwertern stehen.
„Die Optik und die Symbolkraft des Designs hat uns umgehauen, und die Spieler sind begeistert vom Tragekomfort der Jerseys und Pants“, berichtet HC Chris Calaycay, der sich schon auf den ersten Gameday mit den neuen Uniformen freut. Beim HomeOpener gegen die Ssangyong Dragons am Samstag (14 Uhr, live auf ORF Sport+) werden die Heimjerseys, mit dem klingenden Namen Iron 55, zum Einsatz kommen. Heute stellen wir euch aber die Away Uniforms namens Purple Fire vor.

We proudly present:
The Purple Fire – Die 2021 Dacia Vikings Away Uniform

Name: #PurpleFire by warriorskinapparel.com
Models/Spieler: QB #3 Eystin Salum, WR #5 Mitchell Paige, WR #12 Raoul Hrouda, RB #26 Flo Wegan, DB #21 Leo Gerner, DB #23 Benjamin Straight, DL #50 Maxi Müllner
Fotograf: Hannes Jirgal
Editor: Kiki Klepsch

#DaciaVikings #PurpleReign #FearNone #BleedPurple #WarReady #YourWarApparel #WarriorSkin #PurpleFire #Iron55

Dacia Vikings besiegen Hauptstadt-Rivalen Danube Dragons im Halbfinale 21:18

c by Andreas Bischof

Mit dem 16. Sieg in Folge über die Donau Drachen sichern sich die Dacia Vikings zum 23. Mal den Einzug ins Austrian Bowl Finale am 29. Juli in Klagenfurt. Die bis zuletzt spannende Play Off-Partie entschied Favorit Dacia Vikings mit 21:18 für sich. Knapp 3.000 Wiener Football-Fans in purple bzw. green waren gekommen, um bei dem Kracherspiel in Wien um den Finaleinzug ihres jeweiligen Lieblings-Teams mitzufiebern.

Dem Rekordmeister wurde es nicht leicht gemacht

So schnell sieht man sich wieder. Erst vor 3 Wochen zeigten die Dacia Vikings im Rahmen des letzten Grunddurchgang-Spiels auf der Heiligen Warte vor ca 2.500 Fans, welche Mannschaft in Wien das Sagen hat. Konnten die Drachen Anfang des Monats noch mit 62:22 klar besiegt werden, so präsentierte sich die gegnerische Mannschaft heute – vor allem auf Defense Seite – deutlich gesteigert und kampfesmutig. So wurde es dem Rekordmeister nicht leicht gemacht, zum Schluss dennoch den Einzug ins Finale und die Chance auf den 14. Meistertitel, zu feiern.

Austrian Bowl einmal mehr Vikings gegen Raiders

Heute standen sich die beiden Wiener Football-Giganten zu einer neuerlichen Begegnung gegenüber und es ging um einiges mehr – nämlich den Einzug ins AFL Finale 2017. Wie erwartet gaben die Drachen ihr bestes Spiel und machten es den Dacia Vikings nicht leicht. Schließlich mussten sich die Dragons aber gegen den Sieger des Grunddurchgangs in purple and gold geschlagen geben. Somit bestätigten auch die Play Offs, was die Tabelle nach Ende des Grunddurchgangs anzeigte. Die beiden stärksten Teams des Landes lauten einmal mehr Swarco Raiders und Dacia Vikings. Am 29.7. kommt es beim 33. Finale der Bundesliga zum elften Mal zu einem Duell zwischen den beiden dominanten Teams der letzten Jahre. Seit 2010 konnte kein anderes Team den Staatsmeistertitel holen.

 

Spielbericht im Detail

Nach einem gewonnenen Coin toiss starten die Dacia Vikings mit einer starken Offense und einem kraftvollen langen Run von #28 Alex Hertel ins Spiel. Einige gelungene Spielzüge bringen die Dacia Vikings dann ca. 6 Minuten nach Spielbeginn gefährlich nahe ins Drachenrevier. Auf der 8 Yard Linie der Dragons gelingt dann mit dem 2. Versuch ein schöner Pass auf #88 Stefan Postel und die Wikinger können erstmals an diesem Tag anschreiben. Auch der Kick war gut – Spielstand 6 min nach Spielbeginn 7:0 für die Dacia Vikings. Die Drachen antworten prompt mit einem langen Lauf, beim 2. Versuch können die Vikings durch einen Fumble den Ball jedoch rasch wieder zurückerobern. Die Defense der Drachen findet immer mehr ins Spiel und somit müssen die Vikings schließlich punten bevor die Dragons wieder in Ballbesitz kommen.

Im 2. Quarter starten die Vikings in der Spielhälfte der Dragons. Beim 2. Versuch wird der Ball von der Defense der Dragons (Nummer 5 Ramon Azim) abgefangen, so dass es neuerlich zu einem Turnaround kommt. Eine zusätzliche Strafe gegen die Vikings bringt die Dragons an die 35 Yards Line der Vikings.
Der Quarterback der Dragons, Dylan Potts mit der Nummer 10, läuft selbst und erwirkt eine neue Angriffsserie für die Dragons 20 yards vor der Endzone der Wikinger. Ein Pass verläuft incomplete, ein weiterer Catch erfolgt außerhalb des Spielfelds, der 3. Versuch wird von einer starker Defense Leistung von Bo Diesel hart gestoppt – somit beschließen die Dragons, den 4. Versuch für ein Field Goal zu verwerten und erstmals am heutigen Tag mit 3 Punkten anzuschreiben. 7:3 (9 Minuten vor 2. Quarter Ende).
Nach einem misslungenen Punt Return erhalten die Dragons neuerlich das Ballrecht, das jedoch punktelos verläuft so dass die Vikings Offense wieder aufs Spielfeld schreitet. Die verbleibende Zeit im 2. Quarter verläuft ohne dass eines der beiden Teams weitere Punkte machen kann, so dass das Scoreboard zur Halbzeitpause 7:3 für die Dacia Vikings anzeigt und noch alles für die zweite Hälfte offen lässt.

Die erste Angriffsserie der Drachen nach der Pause können die Vikings erfolgreich abwehren.  Die Vikings starten mit einem kurzen Run der Nummer 28 in ihren ersten Versuch nach der Pause. Ein Pass auf Bernhard Seikovits erwirkt ein First Down für die Wikinger. Ein darauffolgender Run von Kevin Burke sorgt für ein neuerliches überschreiten der Markierungen und somit ein weiteres First Down für die Hausherren in purple. Ein Run der Nummer 28 bringt den Wikinger eine neuerliche Angriffsserie. Eine Strafe gegen die Dragons /Face Mask bringt die Wikinger schließlich noch näher Richtung Endzone nämlich auf die 40 Yards der Dragons. Ein kraftvoller langer Run von Nummer 28 Alex Hertel durch die Mitte katapultiert die Offense dann auf die 25 Yards Line. Im nächsten Drive beschließt Kevin Burke #10 selbst, ein neuerliches First Down zu erlaufen. Eine Strafe bringt die Hausherren jedoch wieder zurück auf die 25. Nach dem langsamen aber unaufhaltsamen Vortasten Richtung Drachen-Territorium, ist es dann nach einer 5 yards Strafe gegen die Dragons ein complete Pass auf Dominik Bundschuh, der dafür sorgt, dass die Wikings-Fanschar zum zweiten Mal am heutigen Tag zu dem berühmten Touchdown-Song tanzen darf. Auch der Kick gelingt. Neuer Spielstand 3:05 auf der Uhr im 3. Quarter. 14:3

Doch die Dragons antworten deutlich mit einem weiten Pass auf die Nummer 80 Philipp Haun auf die Vikings 48 Line kurz vor dem letzten Seitenwechsel in diesem Play Off Spiel. Ein Lauf der Nummer 10 – QB Dylan Potts – bringt weitere Yards ein. Der nächste Versuch kann jedoch durch einen QB Sack von Leon Balogh (Nummer 1) nicht nur gestoppt werden, sondern sorgt auch für einen Raumverlust der Dragons. Darauf folgt ein weiter complete Pass von Dylan Potts auf die Nummer 7 Matthias Rebl ganz knapp vor der Vikings Endzone. Der erste Versuch konnte erfolgreich gestoppt werden. Beim zweiten Versuch jedoch konnte Nummer 28 (Jack Moro) den Ball in der Endzone sichern. Eine gelungene two point conversion sorgt für den neuen Spielstand: 14:11. Die Vikings ziehen nun alle Register. Ein weiter 23 yards Pass auf die Nummer 4 Bernhard Seikovits erwirkt eine neue Angriffsserie, ebenso ein 12 yards rush von Kevin Burke über die linke Seite auf die Dragons 20 yards Line, ein Pass auf Dominik Bundschuh mit 16 yards bringt ebenso ein 1st Down. Star Quarterback Import Kevin Burke hieft sich nun selbst in die Endzone und lässt es noch einmal klingeln. PAT good: Neuer Spielstand: 21:11 – 6 Minuten vor Spielende. Je später das Spiel desto mehr geht es Schlag auf Schlag. Ein 21 yards run von Manuel Chytilek, gefolgt von 2 complete Passes bringt die Dragons gefährlich nah in das Vikings Revier. Schließlich gelingt es den Dragons mit einem Pass auf Jack Moro (28) neuerlich anzuschreiben und den Abstand deutlich zu verringern. Auch der Kick gelingt. 3:45 vor Schluss zeigt die Uhr somit 21:18 für die Vikings an. So lautet auch das Endergebnis und die Vikings werden an diesem heutigen Herzschlag-Halbfinale ihrer Favoritenrolle knapp aber doch gerecht.

Ergebnis: 21:18 (7:0/0:3/7:0/7:15)

Scorer (Dacia Vikings):
TDs: Postel, Bundschuh, Burke
PAT Seikovits (3)

M.A.N.D.U. macht die Vikings mit EMS-Training fit

Nicht nur mit Fit/One konnte in der heurigen Saison ein toller Kooperationspartner gefunden werden. M.A.N.D.U. komplettiert das sportliche rundum Paket der Dacia Vikings. Elektronische Muskelstimulation in Kombination mit Personal Training ist für die Vikings ein wichtiger Baustein um beispielsweise nach einer Verletzung möglichst schnell wieder Muskulatur aufzubauen.

Die kurzen aber intensiven Trainingseinheiten (15 Minuten) sind perfekt um einen Trainingsrückstand aufzuholen, aber M.A.N.D.U. bietet auch das ideale Training abseits des Leistungssports.

Auf der Homepage wirbt unser Kooperationspartner mit folgenden Einsatzbereichen:

  • Kräftigt gelenkschonend die gesamte Muskulatur
  • Ideal zur Fett- & Gewichtsreduktion
  • Stoffwechselaktivierend & durchblutungsfördernd
  • Reduziert Cellulite & „Reiterhosen“
  • Stärkt Rücken & schützt Wirbelsäule
  • Deutliche Leistungssteigerung im Sport
  • Stärkt Beckenboden & kräftigt speziell die Tiefenmuskulatur
  • Hält vital & fit im Alter
  • Löst Verspannungen & muskuläre Dysbalancen
  • Wirkt positiv bei Stress & steigert das Wohlbefinden

Im Gutscheinheft, das man beim Kauf einer Vikings-Saisonkarte gratis bekommt, ist im Übrigen auch ein Gutschein für zwei M.A.N.D.U. Trainings enthalten. Also einfach einmal selbst ausprobieren. Und zwar in den Filialen M.A.N.D.U. Wien 13 oder M.A.N.D.U. Wien 19