Menu

Nachwuchs

Start Tackle Football Nachwuchs Seite 2

Österreich ist abermals U19 Europameister

Österreich ist #Europameister 🥇

Die Dacia Vienna Vikings gratulieren unserem U19 Nationalteam zu dieser eindrucksvollen Titelverteidigung bei der #EURO19! Die Siegesserie der Junioren hält nun schon erstaunliche 10 Jahre an, denn unsere Burschen krönten sich zum sagenhaften FÜNFTEN Mal in Folge zum Europameister!

Nach den drei Endrunden-Spielen in Bologna lautet der kumulierte Score des Österreichischen National Teams 134:13! Das U19 Team Austria rund um HC Roman Floredo demonstrierte seine Vormachtstellung durch beeindruckende Siege gegen Spanien (61:7) und Dänemark (45:6), ehe man im Finale am vergangenen Sonntag 28:0 gegen Schweden gewann.
Wir freuen uns ganz besonders über die herausragenden Leistungen unserer elf Dacia Vikings Spieler im Nationalteam. Gratulation an dieser Stelle an unsere Quarterback Yannik Gruner, der als MVP des Turniers ausgezeichnet wurde und der nun mit seinem Freshman-Year an der Concordia Wisconsin University ein neues Kapitel aufschlägt. Die Young Men In Purple bei der Junioren Europameisterschaft 2019 in Bologna waren:

QB #1 Yannik Gruner
QB #3 Nico Hrouda*
WR #16 Daniel Schwam*
DB #27 Nikolaus Huszar
DB #29 Philip Lanz*
RB #32 Sandro Duki Djukic
LB #41 Lucky Ogbevoen*
OL #55 Nicolas Galanos*
OL #71 Lukas Holub
OL #73 Florian Markus*
WR #81/53 Marcel Möslinger.

*Dacia Vikings Football Academy Students

Zu „Ehren“ unserer Vikings Helden im Europameister-Team gibt’s in Kürze die Vikings Summer Playlist 2019 ‚Champions Edition‘ mit den Lieblingstracks unserer Spieler im Team Austria – Wie immer auf Spotify! #StayTuned

Vikings Quarterback Yannik Gruner wurde als MVP des Turniers ausgezeichnet. Yannik reist in Kürze wieder in die USA und schlägt nun mit seinem Freshman-Year an der Concordia Wisconsin University ein neues Kapitel auf. Foto (c) FIDAF

Das war der #YoungVikings Gameday – Präsident Karl Wurm zieht ein Kurzresümee

Ein Resümee von Dacia Vikings Präsident Karl Wurm zum großen #YoungVikings Gameday:
Gestern am Pfingstmontag ging der „Vikings Youth Day III“ sportlich und organisatorisch erfolgreich über die Bühne. Bei sommerlichen Temperaturen und ansprechender Zuseher-Kulisse zeigten im Football-Zentrum „Ravelin“ weit mehr als 200 junge Footballer aus drei Bundesländern ihr Können.
Herzlichen Dank an Georg Zivko, der sich die ganze Sache ausgedacht hat – wurde doch zum ersten Mal gleichzeitig am 70 und am 120 Yard Feld gespielt! Herzlichen Dank auch an unsere Fan Clubs, die einen Flohmarkt veranstaltet und weit über E 400.- für die Nachwuchs-Kassa einnehmen konnten. Last But Not Least: Herzlichen Dank an unsere Vikings Mütter für ein (wieder!) unfassbar gutes Kuchen Buffet; natürlich alles streng Vegan, ohne Zucker und ohne Mehl hergestellt :-). Auch hier gehen die eingenommenen Spenden an das Nachwuchs Budget.
Aber nun zum Sportlichen: Insgesamt wurden: eine Leistungsschau (wie immer ohne Score!) unseres U11 Teams und vier Qualifikations-Spiele unserer U13, U15 und U18 Teams abgehalten. Erfreulicher Weise waren die Leistungen aller vier Vikings Teams mehr als ansprechend. Abgesehen von ein paar Undiszipliniertheit – über die noch gesprochen wird – und der Tatsache, dass wir im Verwerten von PAT´s einige Probleme haben, zeigten diesmal besonders einige Spieler aus der „Zweiten Reihe“ sehr deutlich, dass mit ihnen im Herbst zu rechnen sein wird.
Und hier die Ergebnisse im Einzelnen:

U13: Dacia Vikings vs. Raiders Tirol 24:20 (6:20/18:0/0:0/0:0)

U13: Dacia Vikings vs. Graz Giants 40:14 (26:0/14:14/0:0/0:0)

U15: Dacia Vikings vs. Raiders Tirol 26:13 (0:0/6:13/8:0/12:0)

U18: Dacia Vikings vs. Raiders Tirol 30:20 (18:6/12:7/0:7/0:0)

Fotos (c) Andreas Köberl, Armin Plank, Marcus Zöhrer

„Mein Bauchgefühl hat letztlich entschieden!“ – QB Yannik Gruner wird ein Concordia Falcon

Signing Day an der Rabun Gap-Nacoochee School

In der Rubrik #VikingsAbroad wollen wir heute ein Spotlight auf Yannik Gruner werfen. Der 19jährige Wiener Quarterback hat vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass er nach Abschluss der Highschool seine sportliche und schulische Laufbahn an der Concordia University Wisconsin fortsetzen und somit nach zwei Jahren in den USA auch in nächster Zukunft dort verbleiben wird. Grund genug, mit dem ehemaligen Viking und Junioren-Nationalteamspieler über seine derzeitige Lebenssituation zu plaudern.

Yannick Gruner (c) privat
Die Concordia University Wisconsin (NAIA) wird neues Zuhause des 19jährigen Ex-Vikings

„Ich habe natürlich angefangen bei Division 1 Schulen zu suchen und habe auch ein Preferred Walk-on Offer von ‘The Citadel‘ bekommen. Nachdem das aber eine Militärschule ist, konnte ich The Citadel relativ schnell ausschließen. Ich legte meinen Fokus bei der Suche schließlich auf Division 3 Unis, die ein gutes Ausbildungsprogramm anbieten“, erzählt uns Yannik über seinen Entscheidungsprozess, welche Uni er zukünftig sein akademisches Zuhause nennen wird. Seine Top-Wahl fiel hierbei auf Sewanee, eine Schule in Tennessee, wo er aber knapp an den akademischen Vorgaben scheiterte. “Dann waren nur noch zwei Unis übrig. Nachdem ich mich echt nicht entscheiden konnte und meine Eltern mir komplette Freiheit gegeben haben, musste ich auf mein Bauchgefühl hören, und das hat mir Concordia University-Wisconsin gesagt.“

Der Conference-Titel soll angepeilt werden

Beim Start in ein neues Lebenskapitel sind die Erwartungen oft groß und Vorstellungen manchmal recht vage. Yannik formulierte auf die Frage, was er von seiner Uni-Zeit erwartet, aber schon recht konkrete Ziele: „Erwartungen habe ich im Moment eigentlich nur in Bezug auf Football. Ich will unbedingt, dass wir 8 aus den 10 Spielen gewinnen können, die Conference gewinnen und es in die National Playoffs schaffen, nachdem das Team dieses Ziel letztes Jahr knapp verpasst hat.“

2009 begann Yannik (#7) bei den Vikings zu spielen. Hier mit Ante Drazetic, Peter Reitbauer und Nicolas Galanos bei einem Spiel der jungen Wikinger 2013. (c) Privat

Yanniks Team sind nun die Falcons, die in der NAIA – National Association of Intercollegiate Athletics spielen. Als österreichischer oder sogar europäischer Quarterback einen Spot im Team zu bekommen, ist alles andere als eine alltägliche Sache. Athletische Stipendien an einer D3 Uni sind auch in der NAIA nicht erlaubt, doch der Wiener hat relativ viele akademische Scholarships bekommen.

„Generell freue ich mich schon total auf die Uni und die ganze Erfahrung, die die College-Zeit mir bereiten wird. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie mir das ermöglichen können und setze mir das persönliche Ziel, einen hohen Notendurchschnitt zu erreichen. Nachdem ich jetzt schon zwei Jahre an einem Internat leben dürfte, glaube ich, werden die Unterschiede nicht so extrem sein wie für andere, die das erste Mal von ihren Eltern wegziehen.“ Von Heimweh scheint bei Yannik keine Spur zu sein. Trotzdem blickt er voller Vorfreude auf den 3. Juni.

Bereits beim Euro-Gold 2017 war Gruner Teil des Junioren-Nationalteams. V.l.n.r.: Christoph Henle, Thomas Aronokhale, Yannik Gruner und DL Oskar Kranich. (c) Gridiron Imports

In drei Wochen wird der frisch gebackene Highschool-Absolvent in Wien landen. Neben Zeit mit der Familie steht auch in Österreich jede Menge Football bei Yannik an, der im September 2009 seine Karriere bei den Vikings begann. Mitte August führt ihn sein weiterer Weg dann wieder über den großen Teich. „Vor dem Abenteuer Uni steht aber noch das U19 Nationalteam am Programm, worauf ich mich auch schon total freue.“ Das U19 #TeamAustria ist amtierender Europameister und tritt Ende Juli im italienischen Bologna bei der Junioren-EM an. Die Mission für dieses Tournament kann aus Rot-Weiß-Roter Sicht nur Titelverteidigung lauten, ist doch die europäische Junioren-Krone nun schon seit vier Europa-Meisterschaften fest in österreichischen Händen.

“Aanna Asks” featuring Nicolas Galanos

I am back again, Vikings Fans! This week’s “Aanna Asks” features offensive lineman, Nicolas Galanos. Nicolas has been playing football for the past 9 years.
He chose football because he has been around football forever. “I played several sports growing up, but eventually I fell in love with football and that is what I wanted to continue.” Galanos has been a popular name in the Vikings community in the past, Nicolas’s dad and both uncles played for the Vikings years ago. “My last name is very popular with the Vikings, but I do not think it adds extra pressure.”

#88 Nico Galanos started the 2019 season also playing Tight End before he moved entirely to the Offensive Line. Photo (c) Peter Kramberger

The lineman has many goals for himself during the season; including, being a starter, getting better everyday, and working on his technique. He genuinely values his teammates and the Dacia Vikings community as a whole. Nicolas shared his favorite part of the Vikings Football Academy which is being able to focus on both academics and athletics. “The Vikings Academy is a great way to connect football with school. It’s a very great and quite unique thing we have in Europe.” He also shared his favorite memory from the Academy which are the youth camps. He enjoys being around his team and learning something new each day.

In 2017 Nicolas Galanos was part of #TeamAustria that won the U19 European Championship. Photo (c) Privat

Off of the football field, Nicolas enjoys being with his friends and having fun. Nicolas also shared that he loves watching football just as much as he enjoys playing. The lineman told me that if he could meet any football player, he would choose Peyton Manning. He has always admired him and looked up to him as a player. Nicolas has always been a die hard Broncos fan and hopes to go to one of their games in the future. Nicolas spent time in the United States as an exchange student. He talked about his experiences and what he learned while being there. “I went to school in Tennessee and I enjoyed it. I learned that life in the United States was so different. I wanted to see how football was played and be immersed in a new culture. I enjoyed my time there, but I was happy to come back.”
The Vikings community is certainly happy to have Nicolas back, too. Go Vikings!

Until next time,
Aanna

PS: If you like to watch Nicolas and the Vikings play, come to our next home game on June 1st at stadium Hohe Warte. Our AFL game against the Swarco Raiders is also the 21st Vikings Charity Bowl!

“Aanna Asks” featuring Florian Markus

(c) Hannes Jirgal

Hello Vamily, I am back with another “Aanna Asks” featuring Dacia Vikings U18 center, Florian Markus.
Florian has been playing football for the past 5 years. He enjoys being a part of the Vienna Vikings Football Academy and likes to set several personal goals for himself. Some of which include being a leader, trying to keep the team motivated, never giving up, and making the U19 National Team.

16 years old Florian (C #54) is in his 5th season as a Viking. (c) H. Jirgal

Football has always been a big part of Florian’s life and he enjoys watching his favorite players. He shared that he looks up to Quenton Nelson because of the type of player he is. “I love watching him play because he is an extremely good athlete and he is also a good person.” When Florian prepares for a game, he is usually nervous up until the first snap. If you were to try on Florain’s headphones, you would probably hear a song by Eminem. The center is very grateful to be a part of the Academy and said his favorite part about it is the family atmosphere. “We are our own little family within a bigger family. Our coaches push us to be leaders and propel the team to win.”

Flo Markus and Vikings intern Aanna talked in the Vikings Office.

At school, Florian enjoys his history class the most because, “It is interesting to see how things used to be and learn more about the past.” When asked about the future, Florian told me that if he could have any job in the world, he would want to play in the NFL. The center is very focused when it comes to football and he loves the competition. Florian believes the Dacia Vikings Football Academy has helped shape him into the person he is today and who he will be in the future. “The Academy is always pushing me to the top. They provide you the opportunity to play in any country you want and push you to perform at a higher level.”

Thank you, Florian, for everything you do to support the Vikings. Bleed Purple!

Until next time,
Aanna

FYI, the Dacia Vikings youth teams have two game days this spring to prepare for the upcoming season which starts in September:
Danube Dragons Youth teams vs. Dacia Vikings Youth teams on May 30
Dacia Vikings Youth teams vs. Swarco Raiders Youth teams on June 10

“Aanna Asks” featuring Fabian Eder

#AannaAsks feat. Fabian Eder. Foto (c) Armin Plank

Welcome back Vikings fans! This week’s “Aanna Asks” features the Dacia Vikings U15 quarterback and wide receiver, Fabian Eder.
Fabian has been playing football for the past 10 years and still enjoys every minute of it. The quarterback’s favorite thing about the Academy is having the “game day feeling” and getting ready for the upcoming season. “I love the feeling of getting ready for a game. There is nothing in the world that feels as good as taking the field when you are about to play. It is something that never goes away.”

Fabian and Aanna after the interview in the Dacia Vikings Office.

Fabian’s favorite thing to do is be on the football field with his teammates. When he is not on the field, Fabian enjoys being with friends or playing playstation. When asked about his favorite football team, he said, “The Dacia Vikings are obviously my favorite team, but if I could see any team play, I would want to go to a Seahawks game.” Fabian enjoys watching other teams play football and learning more about the sport.

The Vikings community is grateful to have so many athletes who show up each day ready to give their best. Fabian believes the most important part of the Vikings are the people. “Being a Viking is like having another family. Everyone is there for you when you need them. The hard work and love that goes into this team is something no other team has. It is really incredible.” The Vikings are proud to have Fabian as a part of their community and wish him the best of luck next season.

Fabian starts to play football in 2008; 2011 he joined the Dacia Vienna Vikings. 2019 is his second year in the Dacia Vikings Football Academy, attending class 6L in the Ballsportgymnasium Wien. Fabian played three times in the prestigious Next Generation Bowl and on the U15 Austrian Championship once.
Photo (c) Armin Plank

The youth football season in Austria usually starts in September while a couple of test games are already scheduled. The upcoming Young Vikings game days are May 30 (against the Danube Dragons youth teams) and June 10 at the Footballzentrum Ravelin (vs. the Swarco Raiders youth teams). Make sure you come and check out the #YoungVikings in their upcoming games! #BleedPurple

Until next time,

Aanna

Nachwuchs-Hauptstadt Derby auf der „Ravelin“

Simmering vs. Stadlau lautet es am Sonntag im Footballzentrum Ravelin, wenn sich die Wiener Nachwuchs-Footballer der beiden Traditions-Vereine ein Kräftemessen in allen Altersklassen liefern.

Die Statistiken stehen nicht schlecht für die Jungs in Purple, für einen Perfect Sunday auf der Heimspielstätte Ravelin zu sorgen. Doch die Donau-Drachen sind jedenfalls nicht zu unterschätzen und immer für eine Überraschung gut.

Zu Beginn des Tages, bevor die Nachwuchs-Meisterschaftsspiele starten, wird es zunächst eine Leistungsschau der jüngsten Footballer des Landes geben. Die U11 Jung-Wikinger werden in einer zweimal 25-Minuten Partie bereits um 9 Uhr Früh auf Drachenjagd gehen. 

Young Vikings Gameday mit vielen Extras

Hoher Besuch hat sich für den Nachwuchs-Home Gameday angesagt. Unser Namenssponsor DACIA wird mit einem Wagen dabei sein und hat mit den beliebten Sitzkissen auch ein Goodie für unsere Fans im Gepäck. Druckfrisch verteilen wir erstmals diese Saison den Young Vikings Season Folder mit allen Rostern. Außerdem gibt es natürlich wieder das leckerste Kuchenbuffet des Landes, sowie die neue Young Vikings Kollektion und den Young Vikings Drink zu erwerben. Alle Einnahmen dieser Aktionen kommen dem Nachwuchs zugute. Wir sammeln für die Anschaffung neuer Spielerdressen und freuen uns über jede Unterstützung!

Zur Ausgangslage:

Für die Dragons U13 lief die Saison bisher mit zwei verlorenen Partien aus zwei Spielen nicht nach Wunsch, doch die Coaches und Spieler haben bestimmt die letzten Trainings genutzt, um an ihren Schwächen zu arbeiten.

Während die Dacia Vikings U13 sich in einer extrem knappen Partie gegen die SonicWall Rangers bei ihrem Saisonstart in letzter Minute geschlagen geben musste, zeigte das junge Team am vergangenen Wochenende gegen die Swarco Raiders, was in ihm steckt und konnte eine beeindruckende und dominante Leistung darbieten.

Hier geht es zum genialen Gameday-Video Recap des siegreichen Spiels unserer U13 

Bei der Altersklasse U15 konnten beide Hauptstadt-Teams bisher keine siegreiche Partie für sich verzeichnen. Die Ausgangslage ist daher besonders spannend. Beide Mannschaften brauchen diesen Sieg besonders dringend, um auf Play-Off Kurs zu kommen.

Am erfolgreichsten aus Vikings-Sicht verlief der Saisonstart für die U18, die beide der zwei gespielten Partien gewinnen konnte und somit die Tabelle anführt. Die Dragons U18 hingegen wartet immer noch auf den ersten Sieg in der noch jungen Saison.

BE THERE!

Nachwuchs-Gameday: Dacia Vikings vs. Danube Dragons

Sonntag, 30.09.2018

9 Uhr U11

10 Uhr U13

13 Uhr U15

16 Uhr U18

Footballzentrum Ravelin, 1110, Eingang Bleriotgasse

 

 

2 Siege für das Hauptstadt-Team, 1 Sieg für die Tiroler Gäste

Foto: Hannes Jirgal

Am vergangenen Samstag begrüßten alle Dacia Vikings Nachwuchs-Teams ihre Alterskollegen aus Tirol zu einem Kräftemessen der beiden österreichischen Spitzenvereine.

„Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis des zweiten Spieltages dieser Saison sehr zufrieden. In allen Mannschaften konnte man eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Season-Premiere vor zwei Wochen in Mödling beobachten – Unsere Coaches und Spieler haben die Trainingseinheiten optimal genutzt und hart gearbeitet. Dass es dann bei der U15, trotz einer Halbzeitführung, schlussendlich doch nicht für einen Sieg gereicht hat, ist natürlich bedauerlich aber stimmt uns zuversichtlich, dass es auch bei dieser Altersklasse nach Anlaufschwierigkeiten noch eine erfolgreiche Saison wird. Jetzt gilt unsere volle Konzentration der Vorbereitung auf die nächste Begegnung mit den Dragons aus Stadlau kommendes Wochenende“, resümiert Nachwuchsleiter Mag. Georg Zivko den ersten Game Day der Meisterschaftssaison für die Young Vikings auf der Heimspielstätte Ravelin.

U15: Knappe 20:28 Niederlage nach Halbzeitführung
Bruckmayr Photography

Den Beginn machte an diesem großen Nachwuchs-Game Day die Altersklasse U15. Nach einem Defenselastigen und punktelosen ersten Quarter, kamen unsere Young Vikings im 2. Viertel richtig in Fahrt und konnten sich gleich nach Seitenwechsel die Führung holen. Nach einem Ausgleich durch die Gäste klingelte es erneut für die jungen Men In Purple zum Halbzeitstand 14:7

Doch die Raiders kamen stark aus der Pause und punkteten gleich im dritten Quarter zum Ausgleich. Im letzten und punktereichsten Viertel der Partie gingen zunächst die Tiroler erstmals an diesem Tag in Führung, die Antwort unserer Wikinger ließ nicht lange auf sich warten. Ein verpatzter PAT auf Seiten der Vikings sorgte für den Zwischenstand 20:21. Schließlich festigten die Raiders mit einem weiteren Lauf in die Vikings Endzone und einem darauffolgenden erfolgreichen PAT ihren 28:20 Sieg.

Scorer: Roth, Tillich, Eder

U13 dominiert Tiroler Alterskollegen mit einem klaren 24:8 Sieg –  U11 Leistungsshow
Hannes Jirgal Photography

Nach der U15 Partie folgte das Spiel der Altersklasse U13, während auf dem Nebenfeld auch gleichzeitig die Jüngsten die Gelegenheit bekamen, sich in einer U11-Leistungsshow mit den Tiroler Kollegen zu messen. Traditionell wird bei den unter 11-Jährigen noch nicht gezählt, es waren aber bereits hervorragende Aktionen zu sehen, die auf einige Nachwuchstalente aufmerksam machten.

Hannes Jirgal Photography

Doch zurück zur U13 Meisterschafts-Partie: Gleich im ersten Viertel machten die Wikinger klar, dass sie in dieser Begegnung das Sagen hatten. Nach einem Quarterback Run bis Inches vor die Endzone komplettierte Hoppel zum 6:0, Köberl sorgte kurz darauf mit einem Catch und Run after Pass dafür, dass der Spielstand nach dem 1. Quarter bereits mit 12:0 einen komfortablen ersten Vorsprung darstellte. Vielleicht stieg den Jung-Wikingern der Erfolg zu Kopf, jedenfalls kam die Antwort der Raiders im 2. Quarter postwendend  – mit einem Touchdown und darauffolgender 2 Point Conversion rückten die Gäste gefährlich nah auf.

Headcoach Chris Calaycay fand in seiner Halbzeitansprache wohl die richtigen Worte für seine Horde an Teenagern. Die Tiroler Gäste bekamen in der zweiten Hälfte keine Chance mehr, die Mauer der Vikings-Defense zu durchbrechen. Quarterback Szabo und Running Back Dullinger holten für die Gastgeber noch weitere 12 Punkte aufs Scoreboard. Somit lautete das eindeutige Endergebnis 24:8.

Scorer: Hoppel, Köberl, Szabo, Dullinger 

U18 überrennt Tiroler Alterskollegen mit einem 41:6 Sieg

Wie in der vergangenen Partie gegen die Rangers startete die U18 Partie wieder mit einem Touchdown der gegnerischen Mannschaft. Doch dies sollten die einzigen Punkte bleiben, welche die Gäste an diesem Tag anschreiben konnten.

Hannes Jirgal Photography

Die U18 Defense ließ den Tirolern keine Chance mehr, einen Fuß in die Vikings-Endzone zu setzen. Während das Ergebnis nach dem ersten Quarter mit 6:6 noch eine spannende Partie erhoffen ließ, war der weitere Spielverlauf mit weiteren 35 unbeantworteten Punkten der Vikings eher einseitig. Doch das tat der Motivation im Team keinen Abbruch, bis zur letzten Sekunde wurde gekämpft, so konnte Nikolaus Huszar bei auslaufender Uhr noch ein letztes Mal an diesem Tag das zahlreiche Publikum auf der Tribüne zu Nellie the Elephant tanzen lassen.

Scorer: Herrnstein, Schüller, Ovecka, Reitbauer, Zorn, Huszar

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – nächstes Wochenende geht es auch schon wieder weiter mit einem weiteren Home Gameday für alle 4 Altersgruppen.

  1. September: Dacia Vikings vs Danube Dragons – Nachwuchs-Stadt Derby

Die Kickoff-Zeiten: 9 Uhr U11, 10 Uhr U13, 13 Uhr U15, 16 Uhr U18

Footballzentrum Ravelin, 1110, Eingang Bleriotgasse

BE THERE!

 

 

 

 

 

 

 

Komm zum großen Dacia Vikings Try-Out!

Design by Manfredini
WIR SUCHEN DICH!

Wir suchen für unsere Football, Cheerleading, Cheerdance und Flag-Football Teams athletische und engagierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Also komm vorbei und finde heraus, ob auch ein Viking in dir steckt!
Das Tryout findet bei jedem Wetter statt. Alles, was du mitbringen musst, ist normale Sportkleidung. Und keine Sorge: es werden lediglich grundlegende, athletische Werte und Fähigkeiten gemessen.
Hier gehts zum Anmeldeformular und zu detaillierten Informationen zu unserem Tryout!

KEYFACTS – Save The Date!

Freitag, 21. September 2018
17:00 Uhr
Footballzentrum Ravelin (Ravelinstraße 8, 1110 Wien, Eingang Bleriotgasse)

Unsere Teams im Überblick:

FOOTBALL
– U11 (Burschen & Mädchen)
– U13 (Burschen & Mädchen)
– U15 (Burschen & Mädchen)
– U18 (Burschen)
– Team II (Burschen über 18 Jahre)
– Superseniors (Männer über 25 Jahre)
– Damenfootball (Mädchen ab 16 Jahre)
CHEERLEADING
– Burschen & Mädchen ab 5 Jahren
CHEERDANCE
– Mädchen ab 5 Jahren
FLAG-FOOTBALL
– Burschen & Mädchen ab 16 Jahre
Werde auch du Teil der Vamily! Bei diesen vielen Mannschaften ist auch sicher das richtige Team für dich dabei. Wir freuen uns auf dich.
#ClubToJoin #TeamToBeat #EventToSee

Jakub Ovecka im slowakischen Nationalteam: „Ich werde die Vikings stolz repräsentieren“

Dacia Vikings U18 Spieler Jakub Ovecka gibt sein Debüt im slowakischen Nationalteam

„Als ich von meiner Nominierung für das Team Slovakia gehört habe, habe ich mich sehr gefreut. Es ist eine Ehre für sein Land zu spielen“, erzählt ein glücklicher Jakub Ovecka im Interview mit Kiki Klepsch. Der erst 18jährige Running Back ist als jüngster Spieler ins Herrennationalteam unseres Nachbarlandes berufen worden. Team Slovakia bestreitet in den nächsten Wochen den Three Nations Cup, wo sie auf die Nationalteams von Ungarn und der Tschechei treffen werden. Aus den Reihen der Coaches hört man, dass der Dacia Vikings U18 Spieler sogar ein Starter sein wird. Ein Beweis dafür, wie gut sich der junge Athlet in den letzten Monaten bei den Wikingern und als Schüler der Dacia Vikings Football Academy entwickelt hat.

„Ein Viking zu sein, hat mein Leben verändert“ (J. Ovecka)

„Als ich vor einem Jahr nach Wien kam und mit der Vikings Football Academy begann, war das natürlich eine Umstellung für mich. Ich hatte am Anfang Probleme mit der deutschen Sprache, aber meine Coaches und Lehrer haben mich sehr unterstützt. Im Laufe des Jahres habe ich Deutsch gelernt und hatte im Zeugnis in allen Fächern positive Noten“, beschreibt Jakub seinen Start als Schüler der Vikings Academy und erzählt weiter wie der Schritt, ein Viking und Academy Student zu werden, sein Leben verändert hat: „Die VFA hat mein Leben sehr beeinflusst, schulisch und sportlich. Auf die Trainingsintensität in der Academy war ich vorbereitet, weil ich auch in der Slowakei eine Sportschule besucht habe. Hier bei den Vikings lernte und lerne ich von sehr guten Coaches viel über Football: wie ich optimal trainiere und worauf es technisch ankommt.“

Jakubs Debüt im Nationalteam erfolgt am Samstag gegen Team Czech Republic

Einen Wehrmutstropfen auf Seiten der Vikings gibt es am kommenden Wochenende allerdings: Durch die Nominierung ins Nationalteam wird Jakub nicht für die Vikings U18 beim Season-Opener gegen die SonicWall Rangers dabei sein. „Ich musste die Situation mit den gleichzeitigen Spielen mit allen Coaches, von den Dacia Vikings und vom Slowakischen Nationalteam besprechen, aber ich bin sehr dankbar, dass meine Vikings Coaches mich freigestellt haben“ freut sich der Running Back auf seinen Einsatz im Team Slovakia. „Am Samstag, 8.9. spielen wir in Tschechien und das Spiel wird sicher hart. Aber das Team Slowakei hat einen neuen Coaching Staff und somit auch eine neue Mentalität. Nationalteam Headcoach ist der Amerika James Sutton, der auch schon College Football gecoacht hat, Coach Max Sommer, der in Österreich sehr bekannt ist, ist auch bei der slowakischen Coaching Staff dabei.“

Der junge Running Back hofft auf zahlreiche Runs und entscheidende Yards

Angesprochen auf seine Erwartungen als Nationalteamspieler im Three Nations Cup findet der junge Viking deutliche Worte: „Gegen die Tschechei müssen wir uns erstens an unseren Gameplan halten und die Fehlerquellen minimieren. Dann sollte das Scoren funktionieren.“ Das Spiel gegen Ungarn findet übrigens am 23. September in Bratislava statt, einen Tag nach dem Home-Opener der Vikings Nachwuchs Units gegen die Swarco Raiders auf der Ravelin. Dass Jakubs Herz bereits Purple blutet wird klar, wenn er sagt: „Ich danke allen Coaches, die mir die Möglichkeit gaben, hier zu sein, Teil der Vikings U18 zu sein und die Football Academy zu besuchen. Ich freue mich bei einer der besten Europäischen Football Organisationen zu sein. Und ich werde die Vienna Vikings auch stolz und bestmöglich im Nationalteam repräsentieren.“

Wir wünschen unserem RB #28 Jakub Ovecka ein erfolgreiches Debut im slowakischen Herrennationalteam und finden, dass seine Geschichte eine Dacia Vikings Football Academy Erfolgsstory ist.

Wenn auch du Interesse hast, die Vikings Football & Cheer Academy zu besuchen, dann freut sich Mag. Georg Zivko, Nachwuchs und Academy Leiter, über deine Kontaktaufnahme unter georg.zivko@daciavikings.com.

Die Vikings Academy SchülerInnen besuchen das Ballsportgymnasium Wien.
X