Tackle Football

Home Tackle Football

Dr. med. univ. Reinhard Schmidt wird zweiter Vikings Teamarzt

Wir freuen uns sehr, Dr. med. univ. Reinhard Schmidt als zweiten Teamarzt bei den Vienna Vikings begrüßen zu dürfen. Zusammen wird er ab sofort mit unserem langjährigen Teamarzt Univ. Prof. Dr. Christian Gäbler und den beiden Physiotherapeuten Alexander Salecic und Lukas Walla die medizinische Betreuung bei den Vienna Vikings inne haben.

Zur Person:

Herr Dr. med. univ. Reinhard Schmidt wurde am 20.3.1979 in Wien geboren und wuchs in Wien und in Mödling mit seinen vier Geschwistern auf. Im Jahr 1997 maturierte er im BRG Perchtoldsdorf und studierte danach in Wien in Mindeststudienzeit Medizin. Er erhielt ein Leistungs- und ein Forschungsstipendium der MUW und konnte bereits als Student Erfahrung im Ausland bei Hrn. Prof. Seligson sammeln, wo er auch seine erste eigenhändige Operation durchführte. Im Juni 2003 promovierte er zum Doktor der gesamten Heilkunde in Wien. Danach absolvierte er seinen Grundwehrdienst als GWD-Arzt beim österreichischen Bundesheer. Während der Wartezeit auf einen Turnusplatz begann er mit seinem zweiten Studium an der TU Wien, Maschinenbau mit Schwerpunkt biomedizinische Technik, wo er seine wissenschaftliche Tätigkeit mit dem Institut für strukturelle Biomechanik aufbauen konnte. Überlappend startete seine Ausbildung zuerst als Turnusarzt, dann als Assistenzarzt im KH Hainburg. Im Jahr 2006 wechselte er an die Universitätsklinik für Unfallchirurgie, wo er in weiterer Folge eine Ausbildungsstelle zum Facharzt bekam. An verschiedenen Abteilungen und Häusern konnte er sich ein breites medizinisches Wissen und ein ausgezeichnetes chirurgisches Geschick aneignen. Zusätzlich absolvierte er zwei Auslandsaufenthalte bei ausgezeichneten Spezialisten, in Dresden bei Hrn. Prof. Zwipp (Fußchirurgie) und in München bei Hrn. Prof. Stöckle (Computernavigierte Operationen). Im Februar 2012 wurde er Facharzt für Unfallchirurgie und nachfolgend auch als Facharzt an der Universitätsklinik angestellt.

Sein besonderes Interesse gilt neben allen chirurgischen Eingriffen an Knie, Fuß, Hüfte und Hand vor allem  Sportverletzungen und der Betreuung von Sportlern.

Zusätzliche medizinische Ausbildungen:

Notarztdiplom

Manuelle Medizin Diplom

Sportmedizin Diplom

Betreuung von Sportlern:

Badener Beachvolleyball Verein; ehemalig Strauss Schwestern (Beachvolleyball); Volleyteam (Hallenvolleyball); Junioren Weltmeisterschaft American Football; Mitarbeit VCM

Wissenschaft:

ehem. Leiter der Forschungsgruppe für Biomechanik in der Unfallchirurgie, MUW

Reviewer für das “Journal of engineering in medicine”.

Publikationen in Fachjournalen

Vorträge und Poster bei nationalen und internationalen Kongressen

Interessen:

Gott, Menschen, Natur, Musik, Technik, Sport, Bücher

Dacia Vikings holen sich zum 18. Mal in Folge Wiener Football-Krone

Vikings DB #24 Andrew Spencer. Foto (c) by Andreas Bischof
Vikings DB #24 Andrew Spencer. Foto (c) by Andreas Bischof

Vikings kehren am Sonntagnachmittag in einer Defense-Wasserschlacht vor 1.298 Wiener Football Fans auf die Siegerstraße zurück und bezwingen Donaudrachen in einer nervenaufreibenden Partie mit 10:3
(0:0/ 10:0 / 0:3 / 0:0)

Es kann nur ein wahres Hauptstadt-Team geben. Das machten die Wikinger in purple den grünen Donau-Drachen am Sonntag auf der Heiligen Warte genauso schmerzhaft wie eindrucksvoll klar. Die Gastgeber krönten sich im erwartet harten Duell mit einem knappen 10:3 Sieg einmal mehr zum Hauptstadt-Team No1. Dabei waren die Wikinger nach einem erschwerten Saisonstart keinesfalls als Favoriten in diese Partie gegangen.

1.298 Fans trotzten den widrigen Temperaturen und Wetterbedingungen und wurden mit einem Stadt-Derby der Extraklasse für ihre Treue belohnt, bei dem nur die Temperaturen einstellig blieben. Nach einem defenselastigen, punktelosen ersten Quarter konnten die Vikings in der zweiten Hälfte erstmals anschreiben. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhten die Wikinger ihren Vorsprung dann mit einem Field Goal auf 10:0.

Im dritten Viertel konnten die Dragons erstmals Punkte aufs Scoreboard bringen und auf 10:3 verkürzen. Nach dem letzten Seitenwechsel tobte das Publikum auf der Tribüne und die Gastgeber-Defense behielt mit Unterstützung der Standing Ovations der Fans die Nerven. Der Stadtrivale muss somit weiter seit 2010 auf einen Sieg gegen die Vikings warten.

Spielverlauf

Nach gewonnenem Cointoss entschieden sich die Vikings für das Angriffsrecht in der zweiten Hälfte. Die Dragons starteten von der 25 yards Linie ins Spiel, konnten in ihrem ersten Drive aber aufgrund eines missglückten Fieldgoalversuchs keine Punkte auf das Scoreboard bringen. Die Vikings Offense begann ihrerseits mit einem weiten Run after Catch von Yannick Mayr bis in die Redzone der Drachen, konnte aber ebenfalls nicht komplettieren.

Die nächste Angriffsserie der Drachen verlief dank einer aufmerksamen starken Vikings Defense ebenfalls punktelos. Nach einem Fumble erkämpften sich die Dragons umgehend wieder das Ballrecht zurück und starteten von einer sehr guten Ausgangsposition mit einer neuen Angriffsserie. Im vierten Versuch der Dragons konnte Lucky Ogbevoen den Ball für die Men in purple abfangen und mit einem weiten Lauf über das ganze Spielfeld bis in die Redzone der Dragons tragen. Yannick Mayr war es, der dann im 2. Quarter erstmals an diesem Tag mit einem kraftvollen, pfeilschnellen 1 Yard Rush für Punkte sorgen konnte und die Vikings Fans auf der Tribüne zu Nelly the Elephant tanzen und aufwärmen ließ. Auch der PAT durch Maurice Wappl gelang – neuer Spielstand bei 9.45 min zu spielen im 2. Quarter lautete somit 7:0 aus Sicht der Gastgeber. Die Defense auf beiden Seiten hielt in den nächsten Angriffsserien. 3.37 vor der Halbzeitpause startete die Vikings Offense mit einer gute Ausgangsposition in vier weitere Versuche. Die Mannen in violett schritten zügig über das Feld Richtung Dragons-Territorium. Nach einer Strafe für Pass Interference gegen die Drachen erhielten die Vikings 1 min 18 vor der Pause noch vier weitere Versuche, Inches vor der Endzone. Ein Fieldgoal 13 sec vor der Pause sorgte dann für den Halbzeitstand von 10:0 aus Sicht der Gastgeber.

Im ersten Dragons-Drive nach der Halbzeitpause wurde es dann brandgefährlich als die Drachen bis kurz vor die Vikings Endzone vordringen konnten. Die Dragons schrieben schließlich erstmals am heutigen Tag mit 3 Punkten in Form eines Fieldgoals an und verkürzten auf 10:3.

Als die Donaudrachen nach dem letzten Seitenwechsel den Ball von ihren Erzrivalen zurückerobern konnten, kochte die Stimmung auf den Tribünen selbst bei eisigen Temperaturen – die Nerven auf beiden Seiten lagen blank und es regnete Strafen auf beiden Seiten. Doch schließlich behielten die Gastgeber die stärkeren Nerven, hielten dagegen und verhinderten so einen Ausgleich der Gäste.

„Es kommt bei solch abscheulichen Bedingungen, wie wir sie heute hatten, darauf an, wie sich das Team darauf einstellt und damit umgeht, was man aus seinen Chancen macht und wie man den Ball schützt. Man muss einfach anders gewinnen und wir haben dies heute gut genug gemacht, um zu gewinnen. Wir danken den Fans, die bei diesen widrigen Wetterumständen auf die Hohe Warte gekommen sind, um uns zu unterstützen. Wir werden die kommende Bye-Week nutzen, um uns auf den nächsten Gegner vorzubereiten.“, kommentiert Vikings Head Coach Chris Calaycay die Partie.

Scorer:
Touchdown Yannick Mayr #14
PAT Maurice Wappl #6
Field Goal Maurice Wappl #6

AFL Division 3: Wikinger gastieren bei Klosterneuburg Broncos

(c) Hannes Jirgal

Nach dem Saisonauftaktsieg gegen die Black Valley Wild geht es für das Dacia Vikings Division Team am kommenden Samstag, 30. April zum Auswärtsspiel gegen die Klosterneuburg Broncos. Während die Broncos ebenfalls in ihrem ersten Spiel die Black Valley Wild besiegten, mussten sie gegen die Ebenfurth Mustangs eine empfindliche Niederlage einstecken.

Mit den Broncos hat das Division Team noch eine Rechnung aus dem Vorjahr offen: Mit einem Sieg gegen die Klosterneuburger hätten die Vikings noch den Einzug in die Playoffs geschafft, doch am Ende verloren die Wikinger das Spiel und das letztjährige Saisonziel wurde nicht erreicht. Auch heuer wurden die Playoffs als erklärtes Ziel des Division Teams ausgerufen und dazu braucht es mindestens noch drei Siege. Ein Sieg am Samstag würde die offene Rechnung aus dem Vorjahr begleichen und für die Wikinger  in der Division 3 einen weiteren Schritt in Richtung der Playoffs bedeuten.

Am Samstag heißt das Duell in der Division 3 wieder Vikings versus Broncos. Foto (c) Hannes Jirgal

Dessen ist sich auch HC Emmanuel Gatzakis bewusst, wenngleich er zu bedenken gibt: „Der für uns ungewohnt kleine Naturrasenplatz in Klosterneuburg stellt eine Herausforderung dar. Außerdem sind HC/OC Joe Yun sowie DC Kurt Czaak altbekannte Top-Coaches und werden ihr Team sicher gut auf uns vorbereitet haben.“ Doch auch die Coaches des Division Teams haben ihre Hausaufgaben gemacht und die Spieler wirken gut vorbereitet. „Gelingt es uns am Samstag, eine ähnlich starke Teamleistung wie im ersten Spiel abzurufen, scheint ein Sieg in Klosterneuburg durchaus im Bereich des Möglichen. Ein Verschlafen des ersten Viertels wie im Spiel gegen die Black Valley Wild können wir uns gegen die Broncos aber keinesfalls erlauben, denn sowas macht den Gegner stark und dann wird es wirklich schwer für uns“, mahnt Gatzakis eindringlich.

Dacia Vikings Division Team @ Klosterneuburg Broncos
Samstag, 30. April 2022
Kickoff: 16.00 Uhr
Sportplatz Weidling (3400 Klosterneuburg, Südtiroler Weg 2-6)

Team II sichert sich die Playoff-Teilnahme

Foto (c) MemStudio

Das Team II der Dacia Vienna Vikings konnte am Samstag mit einem 21:6-Erfolg über die Cineplexx Blue Devils die Teilnahme in den Playoffs der AFL Division 1 sichern.

Defense-lastige erste Hälfte

Nach einem zerfahrenen Start, bei dem sich beide Teams je einmal per Punt und einmal per Fumble vom Ballbesitz trennen mussten, legten die jungen Wikinger vor. Mit einem tiefen Pass im ersten Play des zweiten Quarters bediente Rudi-Lee Frey auf der linken Seite Wide Receiver Marcel Helnwein zum ersten Touchdown der Partie. Nach Arnold Bürgmayr-Posseths anschließenden Extrapunkt führten die Gastgeber mit 7:0.

Foto (c) MemStudio

Anschließend war die Defensive der Wikinger der Garant für die fortwährende Führung. Immer wieder brachten sie den Quarterback der Gäste in Bedrängnis oder zu Boden. Da die Vikings-Offensive sich weiterhin schwer tat, blieb es zur Pause beim 7:0.

Im zweiten Durchgang konnten die Hausherren dann endlich einen Touchdown durch Julian Moreno nachlegen, allerdings wurde dieser aufgrund einer Holding-Strafe zurückgenommen. So kam es, wie es kommen musste und die Blue Devils landeten ein Big Play. So wurde aus einem kurzen Pass nach ein paar gebrochenen Tackles plötzlich ein 82 yard Touchdown für die Vorarlberger. Da der anschließende two-point-try abgefangen werden konnte, behielten die Wikinger beim Stand von 7:6 aber immerhin die Führung.

Foto (c) MemStudio
Wikinger behalten die Nerven

In der Crunchtime fand die Offensive des Team II dann endlich in die Spur zurück. Ein weiterer Touchdown-Pass von Rudi-Lee Frey und ein anschließender Touchdown-Run von Julian Moreno ließen die Wikinger auf 21:6 davonziehen. In der Defensive sorgte D-Liner Nikolaus Plenert mit zwei eroberten Fumbles und Defensive Back Daniel Kromer mit einer Interception schließlich dafür, dass an der Playoff-Teilnahme des Team II keine Zweifel mehr aufkamen.

Foto (c) MemStudio

Die Truppe von Head Coach Thomas Ölsböck schloss die reguläre Saison in Österreichs zweithöchster Spielklasse somit mit sechs Siegen bei lediglich zwei Niederlagen als Zweitplatzierter der Conference A ab.
Voraussichtlich am 7. Juli geht es in den Playoffs für unser Team II dann zu den Amstetten Thunder, die in der Conference B mit einem 7:1 Record unangefochten die Tabelle anführen. Die andere Division1 Playoff-Begegnung bestreiten die Vienna Knights und die Styrian Bears. Die Sieger dieser Halfinali duellieren sich dann in der Silver Bowl am 21. Juli in der NV Arena St. Pölten.

BRING YOUR FRIEND – Day

© Andreas Bischof
© Andreas Bischof

Am Samstag, 17. September, steht ein Großkampftag für unseren Nachwuchs am Programm. Den Anfang macht unsere U13, die um 12:00 Uhr gegen die Swacro Raiders aus Innsbruck antreten. Im Anschluss um 15:00 Uhr spielt die U17 ebenfalls gegen die Raiders. Den Spieltag beendet die U15 gegen die Danube Dragons. Dieses Spiel beginnt um 18:00 Uhr. Und auch die U11 wird an diesem Tag Spiele gegen die Raiders bzw. Purple gegen White absolvieren.

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche

Der Spieltag steht unter dem Motto „BRING YOUR FRIEND“. Jeder Vikings Nachwuchsspieler kann Freunde zum Spiel mitnehmen. Dieses Angebot richtet sich nur an Jugendliche. Mit einem ausgefüllten Gutschein erhalten Personen unter 18 Jahre freien Eintritt zu den Spielen.

Fanwear Stand hat  geöffnet

An diesem Spieltag wir auch der Merchandising Stand unseres Partners Skillsports geöffnet sein. Wer also schon hungrig nach neuer Fanwear ist und unsere Teams im richtigen Outfit anfeuern will ist hier genau richtig.
Hard Facts:
Samstag, 17. September
Footballzentrum Ravelin (Eingang Bleriotgasse)
Einlass: 10:00 Uhr
12:00 – U13 vs. Swarco Raiders
15:00 – U17 vs. Swarco Raiders
18:00 – U15 vs. Danube Dragons

Gutschein für freien Eintritt

Vikings II: Im 2. Saisonspiel warten die Bratislava Monarchs

©Andreas Bischof

Am Ostersonntag reist das Dacia Vikings II Team in die benachbarte Slowakei, wo mit den Bratislava Monarchs ein harter Gegner in der AFL Division 1 Conference B auf die sehr junge Mannschaft rund um Headcoach Thomas Ölsböck wartet.

Mit einer Niederlage gegen keine Fehler verzeihenden Invaders startete das Vikings II Team holprig in die aktuelle Season. „Es war deutlich zu sehen, dass meinem noch unerfahrenen Team das Testspiel gegen die Munich Cowboys fehlte“, bilanziert HC Ölsböck die Leistung seiner Mannschaft nach dem verpatzten Saisonauftakt in St. Pölten. „Aber wir konnten viel Positives aus dem ersten Wettbewerbsspiel mitnehmen – Meine Spieler haben Potential. Es liegt nun daran, Fehler auszumerzen und konsequenter in der Exekution zu werden. Daran haben wir in den letzten Tagen intensiv gearbeitet. Ich bin sehr zuversichtlich, was die Leistungssteigerung in den kommenden Spielen betrifft“, meint Ölsböck zum Status-Quo seiner Mannschaft.

Der slowakische Gegner weist aktuell eine 1W:1L Bilanz auf. Nach einem Sieg über die Carinthian Lions beim Saisonauftakt in Kärnten mussten die Bratislava Monarchs gegen die Budapest Wolves in einem high-scoring Game eine Niederlage einstecken. Es ist also davon auszugehen, dass ein hochmotivierter Gastgeber auf unsere Vikings II wartet, der alles daransetzen wird, sich am Ostersonntag im eigenen Stadion ‚kein Ei legen‘ zu lassen.

Das erste Heimspiel der noch jungen Saison bestreiten die Mannen des Dacia Vikings 2 Teams übrigens am Samstag, dem 29. April 2017, gegen die Carinthian Lions; Ankick gegen die Kärntner Löwen ist um 18 Uhr im Sportzentrum Raveline, Kölgengasse 43, 1110 Wien. Be there!

 

Hard Facts:

AFL Division 1 – Week 3
Bratislava Monarchs vs. Dacia Vikings II
Sonntag, 16.04.2017
Kickoff 14:00 Uhr
Sportové Centrum Policie Bratislava

Young Guns sorgen für Furore

RB Florian Maier gibt Gas // ©Andreas Bischof

Young Guns sorgen für Furore

Es war eine beeindruckende Vorstellung, die unsere jungen Wilden beim BIG6-Triumph in Frankreich abgeliefert haben. Mit Ausnahme von WR Joey Gabrick und Kicker Sebastian Daum, punkteten ausschliesslich U20-Spieler für die Vikings: WR Marian Deininger, RB Florian Maier, DB Luis Horvath, DB Maximilian Zangl und DB Christoph Gombkötö. Noch erfreulicher ist dabei die Tatsache, dass erstere Drei dem eigenen Nachwuchs entspringen und Schüler an der Vikings Football Academy sind. „Ich denke man sieht, dass die Academy einige Vorteile mit sich bringt. Durch die vielen Extra-Trainings haben sich mittlerweile einige sehr junge Spieler zu Kampfmannschaftsspielern entwickelt, die auch Potenzial zeigen, eine wichtige Rolle im Team einzunehmen.“, so Deininger.

Nachwuchsarbeit macht sich bezahlt

WR Marian Deininger
WR Marian Deininger

Für Marian Deininger war es der erste Touchdown in der Kampfmannschaft überhaupt. Umso erfreulicher natürlich, dass dieser gleich auf internationaler Ebene passiert ist. „Das Gefühl nach dem Touchdown war super. Den ersten Touchdown sowohl im Spiel, als auch in der Kampfmannschafts-Karriere zu machen hat sich gut angefühlt.“, freut sich der junge Wide Receiver. Spätestens jetzt werden Kritiker der Vikings Philosophie verstummen. Das Vertrauen in den heimischen Nachwuchs macht sich zwar schon seit Längerem bezahlt, doch eine derartig gute Veranschaulichung unserer ausgezeichneten Arbeit im Nachwuchs hat es zugegebenermaßen noch nicht gegeben. Durch die Football Academy der Vikings ist es den jungen Athletinnen und Athleten möglich, noch mehr Zeit ins Training zu investieren ohne jedoch schulisch darunter leiden zu müssen.

DB Luis Horvath am Weg zum Touchdown // ©Andreas Bischof
DB Luis Horvath am Weg zum Touchdown // ©Andreas Bischof

„Die Academy ist sehr gut für uns junge Spieler, da es die Zusammenarbeit mit den Coaches verbessert. Sie können sich genauer auf einen konzentrieren. Die Abstimmung der Schule und dem Football ist äußerst vorteilhaft.“, erklärt Luis Horvath. Für ihn ist es mit seinen erst 19 Jahren bereits die zweite Saison für die erste Mannschaft der Vikings und auch sein zweiter Touchdown. „Das Gefühl war sehr sehr geil! Das ist mit nichts auf der Welt zu vergleichen.“, erinnert sich Horvath. Besonders erfreulich ist auch, dass dem jungen RB Florian Maier der erste Touchdown seiner Karriere im Team I geglückt ist. Vom Verletzungspech verfolgt, gab er niemals auf und schaffte nach einem weiteren Jahr im Team II endlich den Sprung in die Kampfmannschaft. „Es freut einen selbst, wenn sich die ganze harte Arbeit und das Training auszahlt. Im Großen und Ganzen bin ich mit meiner Leistung eigentlich zufrieden, allerdings sind mir einige kleine Fehler aufgefallen, die ich in den nächsten Spielen verbessern will und werde. Ich glaube wenn wir mit Ehrgeiz und Konzentration an die Sache gehen, werden wir das Spiel gegen die Silverhawks gewinnen“, so Florian Maier im Hinblick auf das bevorstehende Spiel am Samstag.

Zwei schwere Spiele in zwei Wochen

Alles andere als ein Zuckerschlecken steht den Vikings an den kommenden zwei Wochenenden bevor. Am 16. April 2016 gastiert man in Laibach bei den Silverhawks und am 24. April 2016 empfängt man im Schlagerspiel der BIG6 den amtierenden Champion und deutschen Meister, die New Yorker Lions, in Floridsdorf. Nach drei Siegen aus drei Spielen ist die Motivation und das Selbstvertrauen groß, doch auch unsere Young Guns sind gewarnt. „Die Lions sind mit Sicherheit der härteste Gegner, gegen den wir in der noch frühen Season spielen werden. Ich freue mich riesig darauf, diese Challenge anzunehmen und ihnen zu zeigen, dass es möglich ist einen Eurobowl-Champion auch ohne Imports zu besiegen.“, zeigt sich WR Deininger optimistisch. Auch für Luis Horvath ist viel möglich in den kommenden Spielen: „Gegen die Silverhawks gilt es die Fehler auszubessern, die wir im Hinspiel gemacht haben und zu zeigen, wie stark und gefährlich wir sind. Die New Yorker Lions werden der erste große Test dieses Jahr. Unsere Qualitäten werden dort auf die Probe gestellt werden. Meine Ziele für dieses Spiel sind klar: Meine Techniken perfekt einzusetzen und alles mir mögliche zu machen, um dem Team zum Sieg zuverhelfen.“

 

Das war das Dacia Vikings Nachwuchscamp 2019

Das große Dacia Vikings Nachwuchs-Camp in Wagrain findet heuer nicht statt. Die vielen Cheer Athleten werden stattdessen Camp-Tage in Wien abhalten. Foto (c) Dacia Vikings

Von Sonntag, dem 25. August bis Samstag, den 31. August fand im Salzburger Wagrain das alljährliche Vorbereitungscamp des gesamten Dacia Vikings Nachwuchs statt. Die #YoungVikings der U13, U15 und U18 sowie alle Juniors der Vikings Cheer- und Cheerdance-Teams absolvierten eine Woche voller schweißtreibender Trainingseinheiten. Trotz des intensiven Tagesprogramms blieb immer wieder ein wenig Zeit für Teambuilding und gemeinsame Aktivitäten im #Vamily Style.

„Wir können den Saisonstart kaum mehr erwarten“ (G. Zivko)

„Es war heuer das absolut größte Camp des Nachwuchs, das wir Vikings je hatten. Mit insgesamt 340 jungen Athletinnen und Athleten haben wir eine tolle Woche in Wagrain erlebt,“ so Nachwuchsleiter der Dacia Vikings, Mag. Georg Zivko. „Ich bin der Meinung, wir haben uns gut vorbereitet. Wir konnten das Camp wieder optimal nutzen und haben abermals ideale Rahmenbedingungen vorgefunden. Deswegen gehen wir auch zuversichtlich in die bevorstehende Season. Mit den Auswärtsspielen gegen die Raiders in Innsbruck wartet zu Beginn  gleich eine ordentliche Herausforderung sowie ein Gradmesser für die Season. Wir können es nicht mehr erwarten, dass die Saison endlich los geht. Es wird Zeit für Nachwuchs-Football.“

Alle Spieltermine der Young Vikings findet ihr mit Team-Übersichten >>hier bzw. empfehlen wir euch unseren Dacia Vikings Calovo Service zu abonnieren: Mit einem Klick habt ihr dann alle Vikings Termine in eurem Kalender. >> Dacia Vikings Termine

Wir haben die anwesende, geballte Power der Young Vikings auch genutzt, um ein Video zu machen, in dem wir sowohl Einblicke in den Camp-Alltag geben als auch Danke an einige Vikings Fanclubs sagen wollen, die das ganze Jahr über mit Flohmärkten sowie einer Tombola im Rahmen der Fans4Fans Season Closing Party insgesamt 2.210,00 Euro für den Wikinger Nachwuchs gesammelt haben.

Wir möchten nicht versäumen, dem ASKÖ WAT Wien für einen erheblichen Zuschuss der Reisekosten zu danken.

Reece Horn ist da!

v.l.n.r.: Garrett Safron, Reece Horn

Reece Horn betritt ebenfalls österreichischen Boden

Unser zweiter Import für die Saison 2018 ist gestern Abend angekommen. Reece Horn, Wide Receiver und Defensive Back, landete nach seinem Flug von Indianapolis in Wien.
Somit ist der Roster für die kommende Spielzeit nun komplett. Ab nächster Woche startet ebenfalls die wichtigste Phase der Vorbereitung für die Wikinger.

Unsere Imports 2018

Neben Reece Horn ist Garrett Safron unser zweiter amerikanischer Spieler. Alle Infos über die beiden Athleten könnt ihr hier nachlesen: http://daciavikings.com/wordpress/2017/12/die-us-imports-fuer-die-saison-2018/

Saisonstart Mitte März & Saisonabo

Das erste Match der Kampfmannschaft findet am 17.03. in Ljubljana gegen die Silverhawks statt.
Das erste Heimspiel auf der Hohen Warte folgt dann am 25.03. gegen die Steelsharks aus Traun.
Wer kein Heimspiel verpassen und ein gratis Gutscheinheft im Wert von € 350,- erhalten möchte, klickt hier: http://daciavikings.com/wordpress/2017/12/die-saisonkarte-2018-inkl-gutscheinheft-ist-ab-sofort-erhaeltlich/

 

Nachwuchs startet in die Regular Season

Vienna Vikings U15 // ©nutville.at

Es ist endlich soweit, die Sommerpause ist vorbei. Während die AFL noch pausiert, bzw. die Vorbereitungen für die Saison 2016 am Anlaufen sind, bestreitet unser Nachwuchs ab dem kommenden Samstag (12.09.15) Wettkampfspiele im Grunddurchgang um den Einzug in die jeweiligen Playoffs (ausgenommen U11). Los geht es bereits um 10 Uhr.

Am Samstag sind gleich drei Units der Vienna Vikings am Start: Unsere U13 unter Headcoach Mario Dittrich, unsere U15 unter Headcoach Chris Calaycay und unsere U17 unter Headcoach Thomas Ölsböck. Die Chancen für einen tollen Auftakt stehen gut und die Motivation, sowie die Vorfreude unserer jungen Athleten könnten nicht höher sein.

Wie immer, wenn unser Nachwuchs spielt, erhoffen wir uns ein randvolles Footballzentrum Ravelin (Eingang: Bleriotgasse) und lautstarke Unterstützungen unserer jungen Wilden.

U13: Vienna Vikings vs. Graz Giants um 13 Uhr
U15: Vienna Vikings vs. AFC Rangers Mödling um 10 Uhr
U17: Vienna Vikings vs. Budapest Wolves um 16 Uhr

Tickets gibt es ausschließlich an der Tageskassa und gelten für den gesamten Spieltag. Der Eintritt ist bis 6 Jahre frei, von 6 bis 16 Jahren 5€ und ab 16 Jahren 10€.

GO VIKINGS!

Vienna Vikings U13 // ©nutville.at
Vienna Vikings U13 // ©nutville.at